[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Mein und dein erstes Radio

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Do Aug 06, 2020 3:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Mein und dein erstes Radio
BeitragVerfasst: Do Mai 25, 2017 10:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jan 22, 2009 16:10
Beiträge: 3234
Wohnort: Hessisch Süd:
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Es gibt ja keine Zufälle, oder doch?

Mein erstes Radio war ein Akkod Filou. Auf dem Bild von der Rückseite zu sehen. Im Bild bin ich ganz rechts zu sehen. Der Fernseher war ein gebrauchter, da fehlte die "Schutzscheibe". Immerhin 200 DM für 1968 viel Geld.

Bei einer Suche nach Radios sehe ich ein Angebot eines Akkord Filou. Konnte nur vermuten dass es das Radio auf dem Bild ist.
Nach dem ich die Rückseite gesehen habe, stand es fest, mein erster Radio. Und habe auch den Zuschlag für wenig Euros bekommen.

Dateianhang:
Akkord-Filou01.jpg
Akkord-Filou01.jpg [ 124.06 KiB | 9633-mal betrachtet ]
Dateianhang:
P1080185.JPG
P1080185.JPG [ 152 KiB | 9633-mal betrachtet ]
Dateianhang:
P1080184.JPG
P1080184.JPG [ 157.5 KiB | 9633-mal betrachtet ]


Daten

http://www.radiomuseum.org/r/akkord_filou_export_l.html

_________________
Der Arbeitsplatz
http://up.picr.de/9757217ajq.jpg
Die Homepage
http://www.oldradio.de.tl/Home.htm

"Sag nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.“

Matthias Claudius


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein und dein erstes Radio
BeitragVerfasst: Do Mai 25, 2017 11:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 28, 2012 19:29
Beiträge: 2066
Wohnort: Rheinhessen, Nähe Wörrstadt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Das ist schon ein Erlebnis, wenn man das erste Radio wieder in den Händen hält.
Hier http://www.dampfradioforum.de/viewtopic.php?f=32&t=25420&p=230695&hilit=8070#p230695 hatte ich vor ein paar Monaten mein "Revival" geschildert.


Übrigens - den würde ich mir auch in die Sammlung stellen, Georg.

Gruß,
Daniel

_________________
Gruß,
Daniel


Baden Baden, Beromünster, Paris, Rom…
...Eine ganze Welt ist auf der Skala des SABA-Empfängers vereint


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein und dein erstes Radio
BeitragVerfasst: Do Mai 25, 2017 11:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 18, 2008 7:27
Beiträge: 3809
Wohnort: Nettetal
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Mein erstes Radio habe ich heute noch.

Anfang 1972 starb meine Uroma im Alter von 89 Jahren. Als Dreikäsehoch von knapp 6 Jahren beschloß ich: deren Radio will ich haben. Es stand im Wohnzimmer und war Gegenstand des Erbes meines Vaters, so viel begriff ich schon. (Zur Erklärung: meinen Opa habe ich nie kennengelernt, da er 1944 in der Ukraine gefallen ist.)

Ich habe also so lange rumgejammert, bis mein Vater schließlich zustimmte und das Gerät einsammelte mit der Bemerkung: "Noch bist Du zu klein, aber wenn Du 10 bist, darfst Du es haben". So wanderte das kleine Loewe (Kantate 3721) zunächst staubdicht in einen Kissenbezug verpackt auf den Dachboden meines Elternhauses.

Und pünktlich zu meinem ersten runden Geburtstag bekam ich es dann. Seither begleitet es mich. Kinderzimmer, Schreibtisch, Bundeswehr, diverse Büros und schließlich nun mein Sammlungsraum auf dem Dachboden. Natürlich spielt es auch. Einen neuen Satz Röhren habe ich ihm irgendwann mal spendiert. Nur die EM84 ist immer noch aus der Erstbestückung vorhanden.

H.

_________________
UKW: Wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe.....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein und dein erstes Radio
BeitragVerfasst: Do Mai 25, 2017 14:07 
Offline

Registriert: Di Mai 18, 2010 9:45
Beiträge: 2324
Wohnort: Unterfranken-W
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Ich entstamme einem Haushalt der "Wirtschaftswundergeneration". Insofern bestand stets das höchste 'Glück' darin, sich Neues zu leisten und etwas Vorhandenes schnellstmöglich wegzuwerfen, sobald es den kleinsten Anlass dazu bot.
Diesem Streben fielen ein Grundig 380W sowie eine SABA Sabine M bereits in den 60ern zum Opfer.

Da mich Röhrenradios aber schon immer faszinierten, wurde ich 1976 zufällig beim Sperrmüll fündig:
Ein Imperial 48 W war mein erstes Gerät; ich besitze ihn noch immer.
Bild 5 zeigt ein Gerät, das meinem sehr ähnlich ist:
http://www.radiomuseum.org/r/stassfurt_ ... l_48w.html

Einen Grundig 380W sowie eine Sabine M habe ich dann viel später gezielt besorgt.


Gruß
k

_________________

k. steht für klaus

Ein Mann mit einer neuen Idee ist so lange unausstehlich, bis er der Idee zum Erfolg verholfen hat.
(Mark Twain)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein und dein erstes Radio
BeitragVerfasst: Mo Mai 29, 2017 13:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 28, 2007 0:19
Beiträge: 8411
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
"Mein" erstes Radio war ein Loewe-Opta Komet 53 oder 55. Anfang der 70er Jahre kam es nicht mehr von einer Reparatur zurück, nachdem es, soweit ich mich erinnere, Streit zwischen dem Reparateur und meinem Vater gegeben hatte.

Danach nutzte ich den Grundig RF122 meiner Mutter. Der spielt mit wenigen kleinen Reparaturen bis heute einwandfrei, mit hervorragenden Empfangsleistungen besonders auf UKW. Letztes Jahr konnte ich ihn vor dem Ausverkauf bei der Auflösung des Haushalts meiner verstorbenen Eltern retten.

Parallel dazu gab es das erste selbstgebaute Radio aus dem Neckermann-Elektronik-Experimentierkasten. Nach einer Erweiterung der Schaltung war damit lautstarker Lautsprecherempfang des Deutschlandfunks möglich.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein und dein erstes Radio
BeitragVerfasst: Mo Mai 29, 2017 21:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mär 23, 2014 22:00
Beiträge: 786
Wohnort: Esslingen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo zusammen,

da ich mit meinem Bruder zusammen ein Zimmer hatte, waren es immer unsere Radios!

Unser erstes Radio war der Südfunk Weltsuper unseres Vaters, welche nach der Anschaffung einer Musiktruhe nicht mehr benötigt wurde.
Nach dem bei diesem Gerät der Ausgangsübertrager abgeraucht ist, ging es auf den Sperrmüll.

So habe ich vor einiger Zeit 'zugeschlagen', als in der Bucht einer zu haben war.
Der befindet sich derzeit in Arbeit, da er von einem Sammler stammte, welche nur gesammelt aber nicht restauriert hatte.
Und beim Skalenantrieb hat mal irgend jemand Verwirrung gestiftet, und das im wahrsten Sinne des Wortes.

Dazwischen hatten wir ein Kofferradio von Quelle und ich dann die diversen Ausbaustufen des KOSMOS Radiomann samt Zusatz HF und NF.
Der Reflexempfänger daraus hatte recht ordentliche Empfangsleistungen, freilich nur auf Mittelwelle.

Dann eben später noch div. Geräte der Stereoära.


Grüße

Martin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein und dein erstes Radio
BeitragVerfasst: Fr Jun 02, 2017 9:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Aug 22, 2013 19:32
Beiträge: 740
Wohnort: Hirschaid
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo zusammen,

mein erstes (vom großen Bruder ererbtes) Radio war Anfang der 70er Jahre ein SOKOL 4 aus sowjetischer Produktion.
http://www.radiomuseum.org/r/moscowtemp_sokol_4.html
Die Bedeutung der Wellenbereiche und das Fehlen von UKW war in diesem Alter für mich noch nebensächlich.
Entscheidend war aber, dass nach der zweiten notwendigen Reparatur in einer Werkstatt mein Taschengeldbudget übermäßig strapaziert war.
Daher beschloss ich, mir die Grundlagen anzueignen und nach Möglichkeit selbst zu reparieren. So richtig hat das aber erst mit dem selbst gekauften Radiorecorder Anett IS http://www.radiomuseum.org/r/stern_berl_anett_230401.html geklappt. Dieses Gerät wurde von mir regelmäßig zerlegt, gewartet und sogar funktionell verbessert.
Die optisch viel schöneren Röhrenradios sind erst seit etwa 5 Jahren wieder in mein Bewusstsein gerückt. Zu Hause war das Wohnzimmerradio bis in die 70er Jahre ein Juwel 2 von Stern Radio http://www.radiomuseum.org/r/stern_roch_juwel_2_1.html an welches ich mich noch gut erinnere.

_________________
Gruß
Matthias


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein und dein erstes Radio
BeitragVerfasst: Di Jul 04, 2017 20:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 07, 2008 21:43
Beiträge: 811
Wohnort: Mönchengladbach
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Mein erstes Röhrenradio existiert seit fast 40 Jahren nicht mehr.

In meiner Kindheit haben mein Vater und ich zu den Sperrmüllterminen regelmäßig Ausschau nach brauchbaren Fahrradteilen gehalten. Daraus wurden dann im heimischen Keller immer wieder neue Fahrräder gebastelt. Ein Hobby meines alten Herrn.

Anno 1978, als ich fast 10 Jahre alt war, stand da auch ein großes Röhrenradio. Ich war begeistert von dem Kasten (mein Vater nicht viel weniger), also wurde das Gerät nach Hause geschleppt. Mama war "not very amused", ich konnte sie aber überzeugen, dass in meinem Zimmer dafür noch Platz und auch Verwendung ist, zumal das Radio noch bestens funktionierte. Selbst die EM34 leuchtete noch sehr hell, und der Klang war faszinierend. Abends damit auf KW fremden Sprachen zu lauschen machte mir besonders Spaß, auch wenn ich absolut nix verstanden habe. Im Winter habe ich morgens immer WDR2 gehört. Da wurde dann durchgesagt, wenn wegen Schnee und Glatteis die Schulwege zugefährlich waren und deswegen die Schule ausfiel. (Witzigerweise brauchte ich nur aus dem Haus, um den Sportplatz herum, und stand schon vor dem Schultor. Aber Schulweg ist Schulweg, auch wenn´s nur ein Katzensprung ist. :wink: )

Leider stand knapp zwei Jahre später ein Umzug an. Beim obligatorischen Ausmisten haben meine Argumente pro Radio nicht ausgereicht. Es kam dahin, wo Vater und ich es hergeholt haben: auf den Sperrmüll. :(

Es gibt leider kein Foto von dem Gerät, und ich weiß auch nicht mehr, welches Radio es war.

Egal, dafür habe ich heute umso mehr tolle Röhris. :D

Gruß,

Volker

_________________
Die Kinder von heute sind Tyrannen! Sie widersprechen ihren Eltern, kleckern mit dem Essen und ärgern ihre Lehrer.
Sokrates, griech.Philosoph, 469-399 v.Chr.

Das halbe Leben besteht aus Warten. In der anderen Hälfte versucht man sich zu erinnern, worauf.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein und dein erstes Radio
BeitragVerfasst: Di Jul 04, 2017 23:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jan 12, 2011 23:02
Beiträge: 640
Wohnort: Stolberg/Rheinland
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Mein erstes Radio war ein Sharp FX 183 Q
Der Hersteller war Sharp, verkauft wurde das Gerät von Quelle.

Dateianhang:
Sharp FX183Qd.JPG
Sharp FX183Qd.JPG [ 45.78 KiB | 9020-mal betrachtet ]


siehe:
http://www.radiomuseum.org/r/sharp_fx_183fx18.html

Leider war der UKW-Teil sehr bald kaputt, nur noch Mittelwelle lief. Bei Reparaturversuchen riss das Skalenseil, irreparabel.

Das nächste war ein VEB RFT Stern-Radio Stassfurt 10E152 Admiral, der jetzt bei Holger steht und auf Genesung hofft.

_________________
Ein guter Irrtum braucht solide Fehlannahmen. :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein und dein erstes Radio
BeitragVerfasst: Mi Jul 05, 2017 0:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mär 29, 2015 12:50
Beiträge: 482
Wohnort: 48xxx
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Mein erstes Radio war ein SABA Radiowecker. Leider kann ich mich nicht mehr ans genaue Modell erinnern. Er hatte schon Leuchtzahlen in grün und ein schwarzes Gehäuse. Habe damit heimlich im Bett späte Spiele der WM in Argentinien gehört. :super:

_________________
Grüsse aus dem Münsterland

Thorsten


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein und dein erstes Radio
BeitragVerfasst: Mi Jul 05, 2017 8:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 06, 2012 15:03
Beiträge: 1386
...mein erstes selbstgekauftes neues Radio war der Telefunken Bajazzo record 201 in schwarz vom Konfirmandengeld...läuft noch heute täglich in der Küche....

http://www.radiomuseum.org/r/telefunken ... d_201.html

schönen Tag euch allen....

:hello:

_________________
Gruss Nad

„Wir wünschen Ihnen eine gute Nacht. Vergessen Sie bitte nicht, die Antenne zu erden!"

Ein Leben ohne Röhrenradios ist möglich, aber sinnlos

möge die Emission mit Dir sein...

nach dem allerletzten Radio ist vor dem allerletzten Radio


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein und dein erstes Radio
BeitragVerfasst: Mi Jul 05, 2017 8:52 
Offline

Registriert: Sa Jan 16, 2010 16:58
Beiträge: 277
Wohnort: 63225 Langen
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Mein erstes eigenes Radio war ein kleines Taschenradio mit Trageschlaufe. Das Teil war hellblau, konnte nur Mittelwelle und hatte eine lustige Rundskala. Irgendwas japanisches. Habe ich auf der heimatlichen Kirmes, bei uns in Südhessen auch Kerb genannt, gewonnen. Ich habe das Ding, das mittels 9-Volt Batterie zum plärren gebracht wurde, überall hin mitgeschleppt und in erster Linie den AFN gehört. Wenn Wolfman moderierte, war das schon was....

Später, im Sommer 1976, fand ich auf dem Sperrmüll einen ausgebeinten Radiorecorder von Waltham, dort habe ich in mühsamer Kleinarbeit das kleine Radio eingebaut, damit das nach etwas mehr aussah. Weihnachten 1976 hatte dieses seltsame Gebastel ein Ende, meine Eltern hatten ein Einsehen und schenkten mir ein "richtiges" Radio, wieder stand Waltham drauf, der Apparat hieß wie ein im Folgejahr präsentiertes Modell von Mercedes-Benz, nämlich W123, hatte drei Wellenbereiche und konnte auch Cassette. Dann ging es Schlag auf Schlag.....

Gruß
Thomas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein und dein erstes Radio
BeitragVerfasst: Mo Mär 23, 2020 22:21 
Offline

Registriert: Mo Mär 09, 2020 13:54
Beiträge: 8
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Das ist ne nette Idee mit den Geschichten zum ersten Radio.

Da ich auch eins hier habe welches mich meine 41 Lebensjahre begleitet will ich seine Geschichte auch einmal aufschreiben:

Also ich stamme aus dem Vogtland, das liegt in Sachsen. Meine Grosseltern hatten nach dem Krieg eine Saitenmacherei und ein Haus und wollten dies nicht aufgeben. Der Bruder meiner Oma allerdings ist, nachdem die Amerikaner das Vogtland (u.a.) an die Russen gegen Westberlin getauscht hatten und dieser Landstrich zur Ostzone wurde, nach Westfalen ausgewandert (wie so viele..).
In den 50ern dann brachte der Sohn vom Bruder meiner Oma als Geschenk dann aus Büren (bei Paderborn) ein Nordmende Othello in der Eisenbahn mit ins Vogtland (mittlerweile DDR) weil da Radios zu dieser Zeit höchst kostbare Geräte waren.
Das Radio war die nächsten Jahre dann wie heute der Fernseher bei vielen, der Mittelpunkt des Wohnzimmers und absolutes Heiligtum.
Irgendwann in den 70ern wurde es dann degradiert, erst als Küchenradio und dann als Werkstattradio und dann später kam es ins Gartenhaus. Als Kind hatte ich immer viel Spass mit den Knöpfen und Schaltern. In den 80/90 ern gelangte es dann in mein Kinderzimmer wo ich es als Jugendlicher mit einem Kassettenrekorder an der umgebauten TA Buchse quälte. Irgendwann wurde es dann wieder abgelöst durch ein neueres Gerät und das Nordmende von 1953 landete, nach vielen Jahrzehnten intensivster Benutzung, eingepackt in einem staubigen Kartoffelsack, auf dem Dachboden.
Mittlerweile wohne ich im Ruhrgebiet und vor 3 Jahren brachte mein Vater mich auf die Idee das alte Radio doch mal mitzunehmen.
Das tat ich dann auch. Also zerlegte ich es vor 2 Jahren an einigen langen Winterabenden und putzte es und tauschte was getauscht werden musste. Das Gehäuse habe ich auch abgebeizt und neu geölt. Das war total verkratzt und stumpf.
Jetzt steht das gute Stück wieder im Mittelpunkt im Wohnzimmer, funktioniert 1A und hat einen super kräftigen Klang und ist ein echtes Schmuckstück. Einzig die EM34, die muss ich noch bei Gelegenheit erneuern.

Und weil das restaurieren so gut geklappt hat haben mittlerweile auch noch meine 2 weiteren Dachbodenradios Platz im Wohnzimmer gefunden.

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein und dein erstes Radio
BeitragVerfasst: Mo Mär 23, 2020 23:23 
Offline

Registriert: Fr Dez 05, 2014 22:01
Beiträge: 444
Wohnort: Salzkotten
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Kire,

danke für die nette Geschichte. Genau solch einen Nordmende Othello 53 habe ich als Keks (ab dem 3. Lebensjahr) in der Küche meine Großeltern in Voxtrup bei Osnabrück bewundert. Fasziniert drehte ich an den Knöpfen und schaute auf das magische Auge, wie es sich bei der Einstellung eines Senders änderte. Interessant fand ich die Ortsender-Taste. Die Einstellung erfolgte über den Drehko-Knopf an der Gehäuse-Rückseite. Meine Eltern hatten zu dieser Zeit "nur" eine Philips Philetta B2D01U ohne magischem Auge. Beide Radios habe ich als Teenie "zerbastelt". Vor ca. 15 Jahren habe ich nach diesen Modellen Ausschau gehalten. Mittlerweile habe ich sie in sehr gutem Zustand (repariert und Gehäuse aufgearbeitet) in meiner Sammlung.

Büren ist nicht weit von hier, dort besuchte ich die Berufsfachschule für Elektrotechnik. Ein Bekannter von mir unterhält dort ein kleines Amateurfunk- und Radiomuseum.


Viele Grüße


andreas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein und dein erstes Radio
BeitragVerfasst: Mo Mär 23, 2020 23:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Sep 17, 2013 13:56
Beiträge: 715
Wohnort: Trippstadt, Nähe Kaiserslautern
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Bei mir ist es Ansichtssache, was man als das erste eigene Radio betrachten will.
Bei meinem Vater stand immer ein Loewe Opta Meteor 2781W im Arbeitszimmer, das ich schon als Panz immer für die Nachrichten einschalten durfte.
Als er 2012 nach der Scheidung meiner Eltern auszog, durfte ich das Radio übernehmen.
Es war 1958 von meinen Großeltern nach deren Hochzeit angeschafft worden und irgendwann an meinen Vater weitergegeben worden und lief seitdem immer noch im Originalzustand.

Ein Jahr später entdeckte ich auf dem Speicher meiner anderen Großeltern ein Graetz Comedia 616, das eines der letzten Relikte meines Uropas war. Da ich zu der Zeit schon langsam auf den Geschmack alter Technik gekommen war, machte ich mich (damals schon unter Anleitung des Forums) an den Tausch der Papierwickel. Es war wohl viel Glück mit im Spiel, aber es funktionierte danach auf Anhieb und erfreut mich seither immer wieder. Allerdings habe ich irgendwann mal meine damaligen Lötstellen aufgehübscht.
Da es das erste von mir reparierte Radio war, würde ich eher das als mein erstes betrachten, auch wenn ich das andere schöner finde und faktisch früher unter meiner Fuchtel hatte.
Das Loewe-Opta durfte 2016 auch wieder auf der Kuba-Musikkommode Platz nehmen, mit der zusammen es gekauft wurde, nachdem ich diese vom Speicher meiner Großeltern rettete. Als ich den Plattenspieler darin überholte tauschte ich dann auch die Kondensatoren im Radio mal vorsichtshalber.

Es freut mich sehr, dass von beiden Familienhälften je ein Radio überlebt hat und bis heute in Familienbesitz ist. Das Glück hat wohl bei weitem nicht jeder. Die beiden stehen heute in meinem Wohnzimmer und werden gehütet wie meine Augäpfel.

Viele Grüße
Max

_________________
Ich sammele keine Radios. - Die haben sich von selbst angesammelt!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum