[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Tasten und andere Teile aus dem 3D-Drucker

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Do Dez 02, 2021 14:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi Okt 27, 2021 21:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Sep 14, 2010 17:31
Beiträge: 236
Wohnort: Im Süden Kärntens
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Leute :hello:

Habe für meinen Grundig 4010GW die Tasten nachgefertigt mittels 3D-Drucker. Ich glaube das Ergebnis kann sich sehen lassen. Durch das Glätten der Oberfläche mit Acetondampf wird sie spiegelglatt (Leichte Abstufungen sieht man aber trotzdem noch). Gedruckt mit ASA natural. Etwas heller als original, aber passt.

Zudem drucke ich gerade die Blenden der Klangregler nach. Die sind aber noch nicht fertig. Passform ist perfekt, aber am Bild noch nicht geglättet und noch ohne abgerundete Kanten. Auch muss ich erst braunes Filament bestellen.

Wenn Interesse besteht, kann ich die design files gerne bereitstellen.

mfg Alex


Dateianhänge:
Dateikommentar: Links der Prototyp
DSC_1140k.JPG
DSC_1140k.JPG [ 144.46 KiB | 1310-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Links ungeglättet, rechts daneben geglättet, rechts drei originale.
DSC_1136k.JPG
DSC_1136k.JPG [ 126.39 KiB | 1310-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Links ungeglättet, rechts daneben geglättet, rechts drei originale.
DSC_1137k.JPG
DSC_1137k.JPG [ 137.37 KiB | 1310-mal betrachtet ]
DSC_1135k.jpg
DSC_1135k.jpg [ 111.35 KiB | 1310-mal betrachtet ]

_________________
"Kein Bild, kein Ton - Hornyphon"
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Okt 28, 2021 10:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 25, 2014 14:11
Beiträge: 266
Wohnort: Kiel
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Moin Alex,

mein Werkstattradio ist auch ein 4010, aber "W". Da sind leider auch die Tasten alle mehr oder weniger "angefressen". Ich denke schon länger über die Anschaffung eines 3D-Druckers nach, vielleicht ist das ja der Anlass, es endlich mal zu tun. Also habe ich Interesse an den Files.
Wie genau geht das denn mit dem Acetondampfglätten?

Dateianhang:
Grundig 4010_Tasten.jpg
Grundig 4010_Tasten.jpg [ 118.65 KiB | 1272-mal betrachtet ]


Grüß von der herbstlichen Förde

Kurt

_________________
Suche Mitstreiter im Raum Kiel

Mein Bäcker sagt : "Altes Brot ist gar nicht hart, kein Brot, das ist hart"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Okt 28, 2021 12:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Sep 14, 2010 17:31
Beiträge: 236
Wohnort: Im Süden Kärntens
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hi Kurt,

dann sollten diese Tasten 1:1 auch für dein Radio passen :)

Ich gebe dazu einen "Schluck" Aceton in einen Kochtopf und gebe die Teile in Draht aufgehängt dazu (sie dürfen nicht im Aceton schwimmen). Deckel drauf und mit Haarfön den Topf erwärmen. Das sollte man natürlich nur im Freien machen! Wenn man einen Glasdeckel hat kann man erkennen, dass die Oberfläche der Teile nach ein paar Minuten glasig wird. Ist kein Hexenwerk. Hat auf Anhieb funktioniert. Geht aber nur mit ASA und ABS. Wichtig ist, dass man die Teile dann lange genug ausdampfen/trocknen lässt, sonst gibts Fingerabdrücke (paar Stunden).
Ich stell am Abend mal ein Bild rein wie das ausschaut.

Die files werd ich heute auf Thingiverse hochladen :)

mfg Alex

_________________
"Kein Bild, kein Ton - Hornyphon"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Okt 28, 2021 23:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Sep 14, 2010 17:31
Beiträge: 236
Wohnort: Im Süden Kärntens
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo,

Hier mal der Link zu thingiverse:
https://www.thingiverse.com/thing:5038033

Die Blende ist noch work in progress, da ich sie noch nicht fertig montiert habe mangels filament :)

mfg Alex

_________________
"Kein Bild, kein Ton - Hornyphon"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Okt 29, 2021 9:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 09, 2010 16:49
Beiträge: 2649
Wohnort: Sauerland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Alex,

danke fürs Zeigen - das sieht ja wirklich gut aus! Daß man die Oberfläche auf diese Weise schön glatt bekommt, wußte ich auch noch nicht.
Das Einzige, was ein wenig stört, ist der Farbunterschied zwischen den Tasten und den anderen hellen Bedienelementen. Jaja, Jammern auf hohem Niveau :) .

Bei mir stehen einige Radios herum, bei denen Tasten fehlen oder kaputt sind. Das ist wirklich ein Grund, den Kauf eines 3D-Druckers ins Auge zu fassen, bei den günstigen Preisen.
Ich befürchte nur, daß ich nächtelang mit dem Drucker experimentieren muß, bevor mir eine solche Qualität gelingt.
Hm, ... überleg ...

Gruß, Frank

_________________
Die nächsten Termine Versender von Elektronik und Dampfradiobedarf

Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es schon, wenn's Spaß macht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Okt 29, 2021 10:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 25, 2014 14:11
Beiträge: 266
Wohnort: Kiel
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Moin Alex,

vielen Dank für die Datei und die Erklärung. Da werde ich demnächst mal so einen Drucker erwerben....
Ich habe in der Küche direkt am Fenster auch schon einen Platz reserviert.

@Frank: ja, vor den Erfolg hat der liebe Gott den Schweiß gesetzt!

Grüße von der heiteren "Indian Summer" Förde

Kurt

_________________
Suche Mitstreiter im Raum Kiel

Mein Bäcker sagt : "Altes Brot ist gar nicht hart, kein Brot, das ist hart"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Okt 29, 2021 21:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Sep 14, 2010 17:31
Beiträge: 236
Wohnort: Im Süden Kärntens
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Ja ein Farbunterschied ist natürlich sichtbar. Der hält sich aber in Grenzen :). Das natural kommt dem originalen Elfenbeinton schon sehr nahe. Man könnte sich auch einen passenden Lack anmischen lassen und dann lackieren, aber unlackiert sehen die Teile besser aus.

Den 3D Drucker hat man recht schnell im Griff (hab den Prusa i3). Das was Einarbeitszeit braucht ist das CAD Programm. Ich nutze Freecad. Ist ein bisschen schwierig zu benutzen, aber halt free :)

Heute ist das braune Filament gekommen. Werde dann morgen oder übermorgen die Blenden montieren und berichten.

mfg Alex

_________________
"Kein Bild, kein Ton - Hornyphon"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Okt 30, 2021 8:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Okt 26, 2010 15:43
Beiträge: 1290
Wohnort: Hanerau-Hademarschen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin,

ich finde die Tasten absolut gelungen. Bei meinem bevorzugten Material, PETG, fällt das glätten ja eh aus und farblich habe ich da auch noch kein halbwegs passendes Filament gefunden. Also werde ich meinem Drucker ( Longer LK4 pro) demnächst mal ASA oder ABS für solche Fälle anbieten.

Freecad finde ich gar nicht so verkehrt, und es gibt ordentlich Video Tutorials dafür. Das einzige was mich da etwas nervt, das bei fast jeder neuen Version auch einige alte "Befehle" neu angeordnet werden.

Die Einarbeitung in den Drucker hingegen ist kein Hexenwerk, sofern man nicht planlos alles im Slicer ( ich verwende Cura) unbedingt selber einrichten möchte. Hier hilft es ungemein, auf erprobte Einstellungen zurückzugreifen. Also einfach mal jemanden fragen, was hast Du für Einstellungen, und diese dann ggf. an den eigenen Drucker anzupassen.

Ach Ja, hast Du bitte mal einen Link auf das von Dir verwendete Filament. Unter Natural finde ich da diverse Lieferanten, und da dürfte es schon Unterschiede im Farbton geben.

Beste Grüße

Peter

_________________
Röhre, du im Radio, nur dein Klang macht mich wirklich froh.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Okt 30, 2021 19:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Sep 14, 2010 17:31
Beiträge: 236
Wohnort: Im Süden Kärntens
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Peter,

Habe ASA natural von Prusa verwendet für die Tasten "Prusament ASA Natural 850g"
Für die Blenden "Formfutura EasyFil ABS Brown". Allerdings ist der Braunton doch sichtbar heller als original. Mal schauen ... :)

mfg Alex

_________________
"Kein Bild, kein Ton - Hornyphon"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Okt 31, 2021 2:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Okt 26, 2010 15:43
Beiträge: 1290
Wohnort: Hanerau-Hademarschen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin Alex,

alles klar, ich danke Dir.

Beste Grüße

Peter

_________________
Röhre, du im Radio, nur dein Klang macht mich wirklich froh.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Okt 31, 2021 19:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Feb 03, 2016 11:05
Beiträge: 182
Wohnort: Wien
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hut ab, die sind wirklich sehr schön geworden.

Aber bitte vorsichtig mit dem Aceton und Haarfön.
Aceton ist sehr leich entflammbar, und wenn Du es erwärmst, dann wirds noch gefährlicher.
Die Dämpfe und die Glühfäden des Föns sind keine gute Kombination. :!:

_________________
:mauge: Lebe lang und in Frieden :mauge:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Nov 02, 2021 10:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Sep 14, 2010 17:31
Beiträge: 236
Wohnort: Im Süden Kärntens
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Danke für den Hinweis. Acetondampf ist höchst endzündlich! Sicherer ist es, womöglich, eine kleine Herdplatte zu verwenden. Auf kleiner Stufe!
Generell sollte man darauf achten nicht zu stark zu erwärmen. Es sollten sich keine Tropfen an den Teilen bilden. Wenns leicht am Deckel kondensiert ist es perfekt.

Zum Aufhängen der Teile hab ich eine Platine genommen und Drähte angelötet. Die kann ich dann zurecht biegen wie es das Teil erfordert.

mfg Alex,


Dateianhänge:
DSC_1143k.jpg
DSC_1143k.jpg [ 155.54 KiB | 865-mal betrachtet ]

_________________
"Kein Bild, kein Ton - Hornyphon"
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Nov 07, 2021 13:37 
Offline

Registriert: Mo Aug 27, 2012 14:47
Beiträge: 1236
Aceton siedet bei 56 Grad. Bei der Kochplatte würde ich zur Sicherheit ein Wasserbad zwischenschalten oder sogar ganz auf die Platte verzichten und einfach heißes Wasser in das Bad einfüllen.

Ralf

_________________
Und wenn ich nicht mehr weiter weiß, dreh ich am Oszillatorkreis.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum