[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Loewe Opta Venus 536W - bei UKW zu leise!

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: So Aug 09, 2020 15:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr Jul 03, 2020 14:17 
Offline

Registriert: So Jan 28, 2018 17:56
Beiträge: 67
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo,

Habe hier ein Loewe Opta Venus 536W bei dem der Ton bei UKW viel zu leise ist. Bei TA ist alles gut. Sender kommen zwar, werden aber bei Sendersuche mit starkem kratzen begleitet. Im Tuner sind 3 scheiben mit Schleifkontakten. Die habe ich mit Tunerspray mal eingesprüht, hat aber nicht so viel Änderung gebracht. Die EC92 habe ich schon mal getauscht dadurch ist es aber auch nicht lauter geworden. Die EF85 habe ich leider nicht. Die Spannungen liegen insgesamt ca.15V unterhalb der Werte des Plans. Den 32UF/350V habe ich gewechselt, da er überhaupt keine Kapazität mehr hatte. Die anderen Kondensatoren sind keine Teer Bonbons oder Solche die man sonst wechselt. Die sind von Siemens und sind eher so durchsichtig mit roten Streifen. Den Ratioelko habe ich noch nicht gefunden. Bräuchte da echt Hilfe.Vermutlich ist da was am Tuner im argen.

Gruß Andreas :(


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jul 03, 2020 17:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 13, 2008 8:16
Beiträge: 6476
Zitat:
Den Ratioelko habe ich noch nicht gefunden. Bräuchte da echt Hilfe.


Du hast hinten am Chassis 3 Messbuchsen, die durch die Rückwand abgedeckt werden. Die sind zwischen der TA und der Lautsprecherbuchse. Die Mittelste verfolge mal unter dem Chassis. An der sitzen 3 Widerstände und der Ratioelko.

Den Tuner lass mal zunächst in Ruhe. Die Sender liegen alle da wo sie hingehören? Dann da erstmal nichts unternehmen. Wechsel mal den Ratioelko und dann sehen wir weiter.
Ist denn der Ausschlag am magischen Auge zu erkennen, also hast Du messbare Ratiospannung?

paulchen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jul 03, 2020 17:14 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 7144
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Beachte aber bitte das der Ratioelko ein 4,7µF/mind.63 V ist und das der Pluspol auf Masse gelötet wird.
Schaue dir auch den Hochvolt Elko C55 an und ersetze ihn durch einen 47µF/mind.400V

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jul 03, 2020 20:46 
Offline

Registriert: So Jan 28, 2018 17:56
Beiträge: 67
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo,

Danke erst mal für eure Antworten. Den Ratio Elko habe ich mittlerweile gefunden. War so ein großer hellbrauner. Hatte auch keine Kapazität mehr. Habe Ihn durch einen 4,7uF/100V und richtigrum ersetzt. Das komische ist, bei dem Ratioelko messe ich max. 0,3V egal wie ich da messe.

Gruß Andreas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jul 03, 2020 20:53 
Offline

Registriert: So Jan 28, 2018 17:56
Beiträge: 67
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Das magische Auge hat glücklicherweise noch erkennbare Leuchtkraft. Aber da tut sich rein gar nichts. Kein Ausschlag bei Sendersuche. Ich habe das Radio mit Unytimedia eingespeist und das ist schon gute Empfangsqualität. Bei MW,KW usw. ist auch alles viel lauter aber natürlich auch nichts empfangbar.

:(


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Jul 04, 2020 8:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 13, 2008 8:16
Beiträge: 6476
Jetzt gebe es zwei Möglichkeiten da einen Schritt weiter zu kommen. Entweder mit Messen oder mit sinnvollen Probieren. Die 0,3V am Ratioelko sind natürlich nichts.
Zuerstmal würde es Sinn machen alle Spannungen im Tuner direkt zu messen. Hattest Du das hier auch schon gemacht?
Zitat:
Die Spannungen liegen insgesamt ca.15V unterhalb der Werte des Plans.

Wenn dem so ist würde ich einfach einen alten Tuner zur Probe an Stelle des eingebauten klemmen. Das sind 4-5 Leitungen die man ablöten muß und durch andere ersetzen muß. Eine Arbeit von 5 min. So man einen alten Tuner hat.

Das auch für andere Mitlesenden. So ein alter, einfacher Tuner ist ein prima Testgerät, mit welchem man einen Fehler zumindest recht einfach einkreisen kann, so man nicht über das eine oder andere Messgerät verfügt.

Der besagte Tuner muß lediglich Masse, Spannung, Heizung und ZF Ausgang bekommen.

Hast Du einen solchen nicht, wird es ein wenig neblig mit der Ferndiagnose.
Daher die Frage... Hast Du einen Meßsender?

Zu der zu geringen Spannung.
Bei Deinem Radio wird der Selengleichrichter verschlissen sein. Das kann man recht gut beurteilen wenn man sich die Spannung vor und nach dem Gleichrichter anschaut. Auch wird er wohl recht warm werden. Ersetzen kann man den mit den bekannten Siliziumgleichrichter und einem Hochleistungswiderstand (Richtwert 100-150Ohm bei 6-10Watt). Mit dem kann man die Spannung nach dem Siebelko auf 240V/75mA etwa einstellen.

paulchen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Jul 04, 2020 8:47 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 09, 2010 16:49
Beiträge: 2505
Wohnort: Sauerland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo paulchen,

nur zwischendurch:
paulchen hat geschrieben:
Das auch für andere Mitlesenden. So ein alter, einfacher Tuner ist ein prima Testgerät, mit welchem man einen Fehler zumindest recht einfach einkreisen kann, so man nicht über das eine oder andere Messgerät verfügt.
Solche pragmatischen Praxistips sind ein Grund, warum ich Deine Beiträge immer gern lese!
:danke: Weiter so!

Gruß, Frank

_________________
Die nächsten Termine Versender von Elektronik und Dampfradiobedarf

Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es schon, wenn's Spaß macht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Jul 04, 2020 9:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 8:54
Beiträge: 3125
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Genau deswegen habe ich mir mein Tuner Prüfchassis gebaut.
So gehe ich den Keller, nehme einen geprüften Tuner und kann das zu reparierende Radio schnell überprüfen.

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Jul 04, 2020 9:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 13, 2008 8:16
Beiträge: 6476
Gemeint ist hier natürlich ein Röhrentuner. Zusätzliche Spannungsversorgung durch externe Netzteile entfallen da in der Regel. Es geht auch hier weniger um die optimale Ankopplung, eher um eine Beurteilung der Fehlerquelle.
Ist der Fehler vor/im Tuner oder eher im ZF-Teil oder wo? Damit lassen sich dann solche Sachen eingrenzen.

Hier mal der Meinige.
Ist zufällig auch von Loewe-Opta. Tut bei mir seit ca. 15 Jahren seinen Dienst.
Klick....
Bild

paulchen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Jul 04, 2020 10:54 
Offline

Registriert: So Jan 28, 2018 17:56
Beiträge: 67
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo,

Einen Tuner habe ich jetzt so nicht zur Verfügung.Spannungen sind an der Ef 85 213v und 53V messbar. Bei der EC92 sind 124V messbar.

Gruß Andreas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Jul 04, 2020 11:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 8:54
Beiträge: 3125
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Mit den Röhrentunern bin ich jetzt durch (2 Philips, 2 Telefunken und ein Grundig). Jetzt bin ich bei den RFT Tunern. Das geht superschnell.

Dateianhang:
DSCN4170.JPG
DSCN4170.JPG [ 105.11 KiB | 761-mal betrachtet ]

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Jul 04, 2020 12:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 13, 2008 8:16
Beiträge: 6476
Dann sollte der Tuner eigentlich nach den drei Meßergebnisschen soweit laufen. Du sagst ja auch das Du Sender bekommst (an der richtigen Stelle??), nur eben leise ist das Ganze.

Sind die Kerne der Bandfilter noch jungfräulich, also nicht verdreht?

paulchen

PS: Bin erst wieder Sonntag Abend hier...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Jul 04, 2020 19:10 
Offline

Registriert: So Jan 28, 2018 17:56
Beiträge: 67
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Da kommen schon einige Sender. Ob die Sender genau mit der Frequenz stimmen kann ich nicht sagen. Ist mir auch erst mal nicht so wichtig. Verdreht habe ich nichts.Und ich denke auch nicht, dass da was gemacht wurde. Das Gerät war unverbastelt. Irgend was mindert die Lautstärke bei UKW Empfang. Woher bekommt der Ratio Elko seine Spannung? Und wie hoch sollte die in der Regel sein?

Gruß Andreas :(


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Jul 04, 2020 19:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 8:54
Beiträge: 3125
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Die Spannung bekommt er aus dem Ratiodetektor, entweder GE Dioden, EABC80 oder auch EAA91, nur um die gängigsten Gleichrichter zu nennen. Parallel zum Elko liegt ein Widerstand, die beiden zusammen bestimmen ein Zeitglied. Aus der Ratiospule ist dann noch ein Auskoppelwiderstand und ein Kondensator an Masse (Deemphasis Kondensator). Ist der faul wird es sehr leise.

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Jul 04, 2020 19:43 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 09, 2010 16:49
Beiträge: 2505
Wohnort: Sauerland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Andreas,
Anderl355 hat geschrieben:
Und wie hoch sollte die in der Regel sein?
Ab 2 .. 3 V ist der Empfang schon einigermaßen gut. Bei mir kommt der Ortssender laut FMScan.org mit 77dB rein. Je nach Gerät ist die Ratiospannung dann 35 .. 60 V - wenn das Radio abgeglichen ist.

Gruß, Frank

_________________
Die nächsten Termine Versender von Elektronik und Dampfradiobedarf

Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es schon, wenn's Spaß macht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum