[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Sendeleistung messen

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Do Aug 06, 2020 3:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Sendeleistung messen
BeitragVerfasst: Mi Dez 02, 2015 9:58 
Offline

Registriert: Fr Aug 21, 2009 21:57
Beiträge: 1178
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hier wird die Messung beschrieben:
https://de.wikipedia.org/wiki/Effektive ... gsleistung
Es würde zumindest theoretisch reichen, die Ausgangsleistung zu messen und den Antennengewinn zu kennen.

Die Strahlungsleistung bezieht sich wohl auf ein Halbwellendipol. Ein Draht mit 75cm, Lamda/4 dürfte im Idealfall ein Lamda/4 Dipol/Groundplane sein.
Hiernach:
https://de.wikipedia.org/wiki/Antenneng ... und_Gewinn
ist der Gewinn des Lamda/4 Dipols etwas schlechter.
Demnach würde ich davon ausgehen, dass die abgestrahlte Leistung etwas geringer ist, als die Tatsächlich vom Sender erzeugte. Dazu kommt noch das der Draht nicht ideal ist und sicherlich auch nicht perfekt an den Sender angepasst ist.
Zumindest verstehe ich das so, Antennenexperte bin ich leider auch nicht.

Aber zu ernst nehmen braucht man die 50nW auch nicht. Da Du wohl messen willst, schließe ich auf einen selbst gebauten Transmitter.
Das einhalten der 50nW dürfte ihn nicht wesentlich legaler machen, er hat ja keine entsprechende Zulassen CE Prüfung oder was auch immer ein Transmitter haben muss um verkauft bzw betrieben werden zu dürfen.

_________________
Grüße
Christoph


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sendeleistung messen
BeitragVerfasst: Mi Dez 02, 2015 10:07 
Offline
Mitgliedschaft beendet

Registriert: Sa Jan 27, 2007 21:08
Beiträge: 2763
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
diese 50nW Senderleinchen, ich hab davon eins, nutzen als "Antenne" ein kurzes Schlingelschlangel auf der Platine, d.h. ein Ding mit außerirdisch hohen Verlusten.
Lötet man verbotenerweise eine Wurfantenne mit 60cm an diesem Ding an holt der kleine gewaltig Luft was die Reichweite anbelangt. Denk dran, darf man nicht, sonst stört man das digitale Bügeleisen vom Nachbarn

lG Martin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sendeleistung messen
BeitragVerfasst: Mi Dez 02, 2015 11:13 
Offline
User gesperrt
User gesperrt

Registriert: Fr Sep 11, 2015 13:23
Beiträge: 371
Wohnort: Ruhrgebiet
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Christoph hat geschrieben:
Hier wird die Messung beschrieben:
https://de.wikipedia.org/wiki/Effektive ... gsleistung
Es würde zumindest theoretisch reichen, die Ausgangsleistung zu messen und den Antennengewinn zu kennen.


Das ist ja schon ein Problem bei sooo kleinen
Leistungen diese auch richtig messen zu können.

_________________
LG Klaus-Günther
Vielen Dank für die freundlichen und hilfreichen Tips

keiner der blind alle Kondensatoren tauscht


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sendeleistung messen
BeitragVerfasst: Mi Dez 02, 2015 11:17 
Offline
User gesperrt
User gesperrt

Registriert: Fr Sep 11, 2015 13:23
Beiträge: 371
Wohnort: Ruhrgebiet
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Martin hat geschrieben:
diese 50nW Senderleinchen, ich hab davon eins, nutzen als "Antenne" ein kurzes Schlingelschlangel auf der Platine, d.h. ein Ding mit außerirdisch hohen Verlusten.
Lötet man verbotenerweise eine Wurfantenne mit 60cm an diesem Ding an holt der kleine gewaltig Luft was die Reichweite anbelangt. Denk dran, darf man nicht, sonst stört man das digitale Bügeleisen vom Nachbarn

lG Martin




Wo steht das genau, daß keine Antenne angeschlossen werden darf?

Ich gehe mal vom Gegenteil aus, da ja die Leistung die abgegeben werden darf mit 50 nW spezifiziert ist.

_________________
LG Klaus-Günther
Vielen Dank für die freundlichen und hilfreichen Tips

keiner der blind alle Kondensatoren tauscht


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sendeleistung messen
BeitragVerfasst: Mi Dez 02, 2015 13:36 
Offline
Mitgliedschaft beendet

Registriert: Sa Jan 27, 2007 21:08
Beiträge: 2763
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
es kommt drauf an wie das definiert worden ist,
bei diesen Dingerchen geht es um die in die Luft abgegebene Leistung, also das was es tatsächlich abstrahlt.
Würdest du ein Senderchen mit 50nW bauen und an eine derartige Antenne klemmen würde kein Radio den mehr finden, selbst dann wenn es danebensteht...
Ein kleiner HF Transistor der munter am schwingen ist kann ohne weiteres mehrere mW abliefern. In diesem Falle gehen davon nur 50 nanoWatt in die Luft da die Murksantenne auf der Platine nicht mehr als das übrigläßt. Machst du nun eine Wurfantenne dran wird er die mW abstrahlen = mehr als erlaubt :wink:

lG Martin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sendeleistung messen
BeitragVerfasst: Mi Dez 02, 2015 14:06 
Offline
User gesperrt
User gesperrt

Registriert: Fr Sep 11, 2015 13:23
Beiträge: 371
Wohnort: Ruhrgebiet
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Das ist völlig richtig!

Der Sender inclusive Antennleitung und Antenne darf nicht mehr als 50 nW abstrahlen.
Das war die Angabe ERP.

Ich habe mir so ein Gerät selber gebaut und will NUR wissen ob es diese Grenze einhält.

Da war der Vorschlag mit einer definierten Einspeisung in den Antenneneingang und Messung einer Referenzspannung wohl eher zielführend. Nur habe ich keine Möglichkeit so eine definierte Spannung zu erzeugen.

_________________
LG Klaus-Günther
Vielen Dank für die freundlichen und hilfreichen Tips

keiner der blind alle Kondensatoren tauscht


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sendeleistung messen
BeitragVerfasst: Mi Dez 02, 2015 19:18 
Offline
Mitgliedschaft beendet

Registriert: Sa Jan 27, 2007 21:08
Beiträge: 2763
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
wenn du ein gekauftes Minisenderchen nimmst hast du die 50nW. Leg es auf den Tisch und postier das Radio so daß es den mit ca halber Feldstärke empfängt.
Tausch ihn dann um gegen deinen Eigenbau und schau, ob das Radio weniger - gleich - oder mehr (=zuviel) empfängt. So sollte das einigermaßen machbar sein :D

lG Martin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sendeleistung messen
BeitragVerfasst: Mi Dez 02, 2015 23:40 
Offline
User gesperrt
User gesperrt

Registriert: Fr Sep 11, 2015 13:23
Beiträge: 371
Wohnort: Ruhrgebiet
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Ja, kann man so machen... Eine Info ist das schon mal...


Ein Prüfsender mit hoher Ausgangsspannung, dazu einige definierte Abschwächer
und ein selbstgebastelter Diodenmeßkopf und schon kann man gut messen.

Wieder was dazu gelernt...

Habe gerade mal nachgerechnet 50 nW entsprechen ca.-43 dBm

_________________
LG Klaus-Günther
Vielen Dank für die freundlichen und hilfreichen Tips

keiner der blind alle Kondensatoren tauscht


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sendeleistung messen
BeitragVerfasst: So Dez 18, 2016 4:16 
Offline

Registriert: So Dez 18, 2016 4:11
Beiträge: 3
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Hallo, ich habe mir auch so einen Transmitter für mein Auto gekauft, ich wollte halt gerne eine bessere Musikauswahl bei der Fahrt haben und einen MP3 Player oder USB Stick-Anschluss habe ich in meinem Auto nicht. Ich habe mir einen Transmitter der Marke Belkin gekauft, das Gerät ist auch ganz gut, nur stelle ich mich mit Technik am Anfang immer ein bisschen dumm an. Momentan über ich noch immer, wie ich mit dem Transmitter umgehen muss.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum