[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - HP 331A Distortion Analyzer

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mo Aug 03, 2020 19:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: HP 331A Distortion Analyzer
BeitragVerfasst: Do Jan 12, 2017 14:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 04, 2010 18:42
Beiträge: 1919
Wohnort: 47877 Lavendel-Traumland (NRW)
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Hallo allerseits,

nun habe ich mich dazu durchgerungen das Gerät wieder komplett zusammenzubauen. -- Denn eigentlich wollte ich es ja nur benutzen, um den Klirrfaktor diverser NF-Röhrenbastelein zu messen.

Dass diese Messungen jetzt mit derart umfangreichen "Vorbereitungen" verknüpft waren hatte ich eigentlich nicht eingeplant. Auch dass der Zusammenbau bis zum Ende spannend verlief wollte ich mit einigen "genialen" Tricks umgehen, wobei ich dann einsehen musste, dass man bei diesem speziellen Gerät dadurch keine Einsparungen verbuchen kann - ich musste im Gegenteil sechs zusätzliche Schrauben lösen, um das Gerät nicht wieder komplett zerlegen zu müssen.

Leider wurde die Arbeit nicht sofort mit dem erwünschten Erfolg gekrönt. Das Gerät zeigte nach dem Einschalten alles mögliche an - nur hatte dieses nichts mit dem angelegten Eingangssignal zu tun. So bereitete ich alles für eine spektakuläre Fehlersuche vor. Ich verfolgte auch das Eingangssignal durch mehrere Abschirmkammern über verschiedene Stufenschalter bis es zu einer dicken Sicherung amerikanischer Norm führte - und dort endete. Dieser Sicherung, in einer eigenen Kammer befindlich, war in einem zweiten "nur so" Sicherungshalter eine Ersatzsicherung zugeordnet. -- Und nachdem ich die Ersatzsicherung eingesetzt hatte kam Leben in das Gerät: Und was lernt man daraus?

Sicherungen führen nicht nur in Netzteilen zum Funktionsausfall, sondern auch solche welche im Eingang das Messignal "schützen". Natürlich stimmt das so nicht! Die Sicherung soll den Eingangs-FET vor zu brutalen Mess-Signalen schützen. Da es unüblich ist Sicherungen im Signaleingang suchen zu müssen, brauchte ich etliche Minuten, mich durch das "Kammerorchester" durchzuwuseln und den Übeltäter zu orten. Dazu noch ein Bildchen - die Sicherung wurde schon ab Werk von 1/8A auf 1/16A ümgerüstet - wahrscheinlich waren die FET's und ihre Schutzbeschaltung für 125mA zu mimös. Bildchen:
Dateianhang:
Preamp-Si.JPG
Preamp-Si.JPG [ 107.62 KiB | 1691-mal betrachtet ]

Lange Rede, kurzer Sinn: Die Kiste sieht wieder manierlich aus und sie misst auch wieder den Klirrfaktor! Dass das Messwerk gerade im Bereich von 0dB seinen "Klemmer" hat ist schon etwas lästig, ist aber mit dem "dB-Hämmerchen" leicht nachzujustieren. Selbst wenn ich das Messwerk noch einmal ausbauen und zerlegen würde, hätte ich keine Idee diesen Hänger wirksam zu beseitigen.

Nun noch ein Foto des Gerätes im Einsatz - bei der Messung des Klirrfaktors der Sinuskurve eines Philips Funktionsgenerators PM5134 bei f=1kHz. Der auf dem "HP" abzulesende Klirrfaktor beträgt ca. 0,85%.
Dateianhang:
Gerät fertig-01.JPG
Gerät fertig-01.JPG [ 106.75 KiB | 1694-mal betrachtet ]

Bei Interesse gebe ich gerne zu weiteren Schaltungs-Details und deren Funktion innerhalb des Gerätes Auskunft.

_________________
...und glüht auch die Anode rot, ist die Röhre noch nicht tot.

Mit freundlichen Grüßen, Peter R.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: HP 331A Distortion Analyzer
BeitragVerfasst: Do Jan 12, 2017 16:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Apr 25, 2012 17:30
Beiträge: 4010
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Doch, man spannt Messwerk so, dass es gut ins Innerei eingreifen könnte und dann mit Poti als Spannungsteiler für ihm, der von externe Stromquelle gespeist wird (Batterie oder Netzgerät, egal).
langsam hoch und runterdrehen und schau auch genau, warum es hängt. Da hilft manchmal kräftige Pusten ins Messwerk. Paar Krümel reicht schon zum Hänger des Zeigerinstrument aus. Doofer ist Rost.

Grüss
Matt

_________________
"Die Grenzen meine Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt."
unbekannt

"Nur die Lüge braucht Stütze. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht"
Thomas Jefferson

"Wer im Netz seinen Humor verliert, der hat schon verloren."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: HP 331A Distortion Analyzer
BeitragVerfasst: Do Jan 12, 2017 19:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 04, 2010 18:42
Beiträge: 1919
Wohnort: 47877 Lavendel-Traumland (NRW)
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Hallo Matt,

Danke für deine Hinweise. Ich hatte das Messwerk ja ausgebaut vor mir liegen und habe auch versucht durch Hineinblasen einen evtl. Fremdkörper zu verscheuchen. Ich konnte auch nicht wirklich ein Hemmnis erkennen, so ich vermutete, dass ein Partikel des abgelätterten Lacks des Skalenblattes in den Mechanismus geraten wäre.

Leider half die Pusterei nicht viel und ich wollte da auch nicht mit höherem Druck "zuschlagen" weil sonst das Gerät komplett unbrauchbar hätte werden können. Und mit meinen groben zittrigen Fingern traute ich mir keinen weitergehenderen Eingriff zu - deshalb werde ich mich zunächst einmal mit dem "ist" Zustand zufrieden geben.

_________________
...und glüht auch die Anode rot, ist die Röhre noch nicht tot.

Mit freundlichen Grüßen, Peter R.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: HP 331A Distortion Analyzer
BeitragVerfasst: Do Jan 26, 2017 20:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jun 13, 2009 23:06
Beiträge: 669
Danke Peter für den schönen Bericht und Glückwunsch zu diesem Gerät, das - auch wegen der Nacharbeitung der Messwerkskala - wieder aussieht wie neu! Es möge dir viel Freude bereiten und eine zuverlässige Hilfe bei deinen NF-Vorhaben sein!

_________________
mit besten Grüßen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum