[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Drosseln von Anzeigeröhren

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Do Mai 28, 2020 19:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Drosseln von Anzeigeröhren
BeitragVerfasst: Do Mai 14, 2020 11:56 
Offline

Registriert: Mo Apr 13, 2020 18:22
Beiträge: 11
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
:hello:

Ich beschäftige mich gerade mit Haltbarkeit von Anzeigeröhren, speziell von russischen Elementen.
Gehen wir hier mal von einer EM34 oder 6E5C aus. Im Neuzustand sind sie exorbitant hell, blenden fast.
Ich handhabe das nun so, dass in die Anodenspannung vor der Röhre ein Vorwiderstand von ca 47 kOhm geschaltet wird um die empfindliche Leuchtschicht zu schonen.
Landläufig und in diversen Beiträgen wird das so publiziert, aber ich höre auch ab und an, das genau das falsch sein soll.
Diese art Drosselung bewirkt, dass nur die oberste Schicht der Leuchtschicht bestrahlt wird und so das Auge schneller altern soll.

Vllt mal ein interessanter Ansatz, wie das bei anderen in der Praxis gehandhabt wird.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Drosseln von Anzeigeröhren
BeitragVerfasst: Fr Mai 15, 2020 16:48 
Offline

Registriert: Mo Apr 13, 2020 18:22
Beiträge: 11
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Schade, hätte gedacht dieses Thema wäre interessanter.

Bis dann :hello:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Drosseln von Anzeigeröhren
BeitragVerfasst: Fr Mai 15, 2020 19:54 
Offline

Registriert: So Nov 01, 2015 14:24
Beiträge: 523
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Glimmlicht,

Das Thema induziert in der Regel eine kontroverse Diskussion, da hier oft die tieferen Zusammenhänge
in Bezug auf die Funktion der Leuchtschicht, deren Alterung und auch die Alterung der Kathode fehlen.
Die Leuchtschicht in den alten magischen Augen ist mit dem Mineral Willemit beschichtet das nur in der
Zusammensetzung mit Mangan diese Leuchterscheinung hervorrufen kann. Inwieweit hier im Betrieb eine
Degeneration / Veränderung stattfindet ist, meines Wissens nach, leider nicht bekannt. Im Allgemeinen
herrscht hier aber die Ansicht, das zuerst die Leuchtschicht und viel später die Kathodenbeschichtung
ihre Effiziens verlieren.
Es gab auch Versuche, die Leuchtschicht zu regenerieren, aber leider ohne nachweisbaren Erfolg. Eine
erhöhte Anodenspannung wird bei alten Röhren als letzte Möglichkeit gehandelt, hier noch etwas an Leucht-
erscheinung zu erzeugen. Die Emissionsfähigkeit der Kathode kann unter normalen Betriebsparametern am
Anodenstrom ermittelt werden.
Wenn man den Beschuss der Leuchtschicht mit Elektronen und die allmähliche Zerstörung von Halbleiter-
strukturen durch Hitze und damit einhergehender Wanderung von Atomen im Kristallgitter gleichsetzt,
wird hier langfristig nur ein reduzierter Anodenstrom die Leuchtschicht schonen. Interessanterweise
findet unter entsprechender Belastung in atomaren und kristallinen Strukturen eine Wanderung von
Atomen statt, d.h. benachbarte Atome tauschen unter Einfluss von Wärme (Schwingung) die Plätze.
Das führt dann in Halbleitern nach einer Weile zum Funktionsausfall. Inwieweit das hier auf die Leucht-
schicht zutrifft kann Dir leider Niemand wissentschaflich fundiert erklären/beweisen.

Ich würde die Heizung der Röhre abschaltbar machen oder die Anodenspannung reduzieren. Damit
verringerst Du auch gleichzeitig die kinetische Energie, mit der die Elektronen auf die Leuchtschicht
auftreffen.

Gruß,
RE 084

Nachtrag: Beim blauen Laser führt das dicke Aluminiumatom im Kristall zu Spannungen die nach einer Weile
das Brechen des Kristalls hervorrufen, beschleunigt durch eine schlechte Kühlung / hohem Strom.

_________________
RE 084 heisst Hans und kommt aus 41844 Wegberg :mauge:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Drosseln von Anzeigeröhren
BeitragVerfasst: Mo Mai 18, 2020 9:49 
Offline

Registriert: Mo Apr 13, 2020 18:22
Beiträge: 11
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo Hans, ich danke für deinen ausführlichen Beitrag.
Ich denke mit der althergebrachten Lösung den Anodenstrom zu drosseln ist somit nicht die eindeutigste, aber die sicherste Lösung.

:hello:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum