[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - UHF Kanal

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Do Jan 27, 2022 21:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: UHF Kanal
BeitragVerfasst: Mo Nov 29, 2021 16:55 
Offline

Registriert: Mo Apr 28, 2014 19:47
Beiträge: 67
Wohnort: Husum
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Moin Moin,

ich habe ein Problem seit einiger Zeit mit einem alten Graetz Fernseher aus den 60er Jahren (Mandarin 813). Der Fernseher ist überholt worden vor etwa 4 Jahren. Seit einiger Zeit habe ich das Problem, dass der Fernseher nur noch auf UHF 22 ein klares Bild empfängt. Ab Kanal 23 ist das Bild leicht verrauscht. Ich habe es mit verschiedenen Konvertern probiert. An allen anderen Fernsehern die ich habe, ist das Bild erst bei höheren UHF Kanälen klar. Vor einiger Zeit war es bei dem Graetz auch noch so (gleiche Verkabelung etc.

Woran kann dies liegen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: UHF Kanal
BeitragVerfasst: Mo Nov 29, 2021 18:35 
Offline

Registriert: Do Okt 05, 2017 19:39
Beiträge: 504
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo,

ich würde vermuten, daß der Gleichlauf gestört ist, d.h. der Oszillator stimmt noch auf den richtigen Kanal ab, (Bild erscheint ja auf dem anderen richtig eingestellten Kanal), aber das Eingangsbandfilter steht nicht mehr korrekt.

So viel praktische Erfahrung hab ich mit UHF-Tunern jetzt nicht ^^ aber es kommt mir trotz obiger Grundlageneinschätzung ein bischen komisch vor, daß mit Abstand von nur einem Kanal ein Gleichlauffehler sich so deutlich äußert. Schon bei UKW (VHF) ist der Gleichlauf ja aufgrund der großen Nähe von fe und fo ungleich leichter zu erreichen im Vergleich zu MW oder KW (Radio).
Wenn das Bild verrauscht ist, kann dies auch durch Schwingneigung verursacht werden, nicht daß bei dem gestörten Kanal sowas vorliegt, ist aber nur eine wage Vermutung, ggf auch durch ein mechanisches oder Kontakt-Problem im UHF-Tuner. Oder die Oszillatoramplitude wird durch eine schädliche Resonanz geschwächt, dann entsteht auch weniger ZF-Signal. Bei UHF das zu prüfen ist natürlich ohne Meßtechnik nahezu unmöglich...

Vielleicht hat ein alter Hase, der damit täglich zu tun hatte, noch einen heißen Tip, interessiert mich auch, woran das liegen könnte.

Gruß Ingo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: UHF Kanal
BeitragVerfasst: Mo Nov 29, 2021 18:53 
Offline

Registriert: Mo Apr 28, 2014 19:47
Beiträge: 67
Wohnort: Husum
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Vielen Dank für die Erklärung. Ja, das Problem ist echt komisch dass nur noch auf UHF 22 ein klares Bild erscheint. Man kann ja auf anderen UHF Kanälen gucken, es ist wirklich mit leicht verrauscht das Bild. Mal schauen, was noch an Ideen aufkommt :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: UHF Kanal
BeitragVerfasst: Mi Dez 01, 2021 7:59 
Offline

Registriert: Fr Okt 19, 2012 20:51
Beiträge: 17
Moin, Moin!
Bei diesen mechanischen Programmspeichern verkleben oft das Gestänge.
Nicht nur das die Abstimmung schwer regulierbar ist, es kommt auch zu
sonderbaren "Erscheinungen", z.B. das Bild ist nur gut wenn man die
Stationstaste gedrückt hält usw.
Ich würde daher erstmal nicht von einem Schreckensszenario ausgehen.

Kannst Du Dir vorstellen, den Tunerklapperatismus zu warten?
Das heißt teilweises Zerlegen, Reinigen, Ölen, Fetten, und auch wieder
zusammenbauen? :fete:
Jeder Schritt ist natürlich mittels Fotos zu dokumentieren.

Meiner Einschätzung nach ist vielleicht der Schieber für die Bandumschaltung
verschmutzt oder verharzt. :angry:
Sofern nicht ausgeschlagen, ließe sich die Funktion auch im ausgebauten
Zustand (Unfallgefahr bei spannungsführenden Teilen!/Trenntrafo benutzen)
leichter überprüfen.
Die Programmspeicherung über mechanische Tasten bietet leider viele mögliche
Fehlerquellen die nur durch händische Kontrollen überprüft werden können. :wut:
:hello:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: UHF Kanal
BeitragVerfasst: Di Jan 11, 2022 21:04 
Offline

Registriert: Mo Apr 28, 2014 19:47
Beiträge: 67
Wohnort: Husum
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Kurze Rückmeldung:

Es lag doch am UHF Konverter! Auf meinen anderen Fernsehern war der Fehler zwar nicht, aber mit dem neuen Konverter funktioniert auch der Graetz wieder auf allen UHF Kanälen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum