[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Die Marion zog ein...

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Di Sep 29, 2020 2:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 71 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Die Marion zog ein...
BeitragVerfasst: So Okt 28, 2018 19:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jul 27, 2016 23:39
Beiträge: 150
Wohnort: Vogtland
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo allerseits,

Zitat:
Welche Art Elkos hast Du jetzt anstelle der großen drin und wie hast Du sie eingebaut, das wär mal noch interessant.

Ich hab einfach ein Stück Schaum-PVC zurechtgeschnitten und darauf eine Lötleiste mit Heißkleber befestigt.
Dann ganz normale 350V/47uF Elkos genommen und drangelötet, fertig.

Bild Bild

Zitat:
Wichtig ist, dass entweder der Fernseher den optionalen UHF-Tuner eingebaut hat, oder Dein Modulator auch VHF-Kanäle kann.

Einen UHF Tuner hat das Gerät nicht.
Ich hab nun meinen Modulator mal angeschlossen, leider kein Bild zu sehen.
https://www.amazon.de/Goobay-HF-3300-Breitband-Audio-Modulator/dp/B001C6M2I4/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1464799981&sr=8-1&keywords=goobay+hf+3300
Normalerweise sollte der doch VHF machen, zumindest kann ich Kanal 1-12 einstellen.

Gruß, David

_________________
http://youtube.com/omcadorf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Marion zog ein...
BeitragVerfasst: So Okt 28, 2018 20:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 28, 2007 0:19
Beiträge: 8474
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Kanal 2 bis 12 sind die VHF-Kanäle, die der Fenseher empfangen kann.

Ist denn auf dem Bildschirm "Schnee" zu sehen? Wenn nein, hat der Fernseher ein Empfangsproblem.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Marion zog ein...
BeitragVerfasst: So Okt 28, 2018 20:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jul 27, 2016 23:39
Beiträge: 150
Wohnort: Vogtland
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Lutz,

Schnee ist es nicht, nur eine Aneinanderreihung von Zeilen die geschrieben werden, soweit ich das als Laie beurteilen kann.
Ich hab aber gelesen, es gibt bei diesem Standard Chassis häufig einen Fehler im VHF Teil. Dort verursacht ein oder zwei Trimmer
einen Feinschluß. Es reicht oft nur, diese beiden Trimmer kurz hin und her zu stellen und das Bild ist wieder da.
Ich werde das demnächst mal machen und berichte wieder.

David

_________________
http://youtube.com/omcadorf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Marion zog ein...
BeitragVerfasst: So Okt 28, 2018 21:06 
Offline

Registriert: So Aug 05, 2018 22:41
Beiträge: 75
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
dont do that! aligning a tv is a very difficult task!!!

first try injecting a composite video signal to the grid of the video amplifier tube, if you dont know how i can explain i detail if you give me the schematic
the tv should display a beautifull picture with the signal injected there

if it works then you have a problem in the IF section or tuner
but if it does not work it can be the video amp tube is dead or it can be a bad contrast circuit

grab the schematic and check basic voltages first.
you should not have it fully recapped before diagnostic, just replaced the blown caps and test, then replace one by one and test in between
people make mistakes like replacing a 0,0047uf with a 0,47uf for accident , its normal...if you do it one by one it does not happen
i reccomend next time you check the elkos, then replace the boost capacitor and any melted or blown cap, then test the tv and then you do the final capacitor replacement and final tune up


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Marion zog ein...
BeitragVerfasst: So Okt 28, 2018 21:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jul 27, 2016 23:39
Beiträge: 150
Wohnort: Vogtland
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Here you can download the schematic from the TV.
https://nvhrbiblio.nl/schema/RFT_43TG501.pdf

_________________
http://youtube.com/omcadorf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Marion zog ein...
BeitragVerfasst: So Okt 28, 2018 22:43 
Offline

Registriert: Do Okt 05, 2017 20:39
Beiträge: 293
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
VORSICHT - Gerät nur über Trenntrafo betreiben, wenn Messungen etc. ausgeführt werden müssen !

Hallo,

Danke für die Fotos, wenn alles fest ist, ist das mit den Elkos ne saubere Lösung.

Empfangsproblem: Diese durchstimmbaren Tuner haben mehrere Probleme, viel häufiger als womöglich der Trimmer sind die Schaltkontakte zwischen Band I und Band III betroffen, wenn die nicht schließen (Oxidation), bleiben die entspr.- Kreise auf Band I stehen, Kanale 2...4, viell mal einen derjenigen testen. Das Bild hat dann häufig auch wenig Rauschen, wobei... :

- wenig bis kein Rauschen, das sich beim Tunerabstimmen nicht verändert, deutet eher auf defekten oder zugeregelten Bild-ZF-Verstärker hin ! Und so sieht das Schirmbild eigentlich auch aus, allerdings ist der Schnee bei diesen Geräten auch nicht immer allzustark ausgeprägt...
(Die Videoendstufe kann man mit 1V 50Hz von einem Klingeltrafo o.ä. prüfen, über einen 1µF-C am g1 einspeisen müßte zu horizontalem Hell-Dunkel-Hell-Balken führen, ansonsten ist die Videoendstufe zu prüfen (Spannung an a, g2, PCL84 wechseln usw...)
-einfache Prüfung: Ändert sich beim Durchdrehen des Tuners irgendwas im Bild, z.B. wenn die Schaltnocken die Umschaltung machen (wollen) ? Das merkt man etwas beim feinfühligen Drehen. Wenns dann im Bild zuckt oder sich das Rauschen im Bild etwas verändert, könnte der ZF-Amp wenigstens noch etwas verstärken, dann liegt der Fehler eher im Tuner... (ersatzweise könnte man am ZF-Eingang ein Signal von einem anderen TV einspeisen... das darf man aber NUR MIT TRENNTRAFO (wie auch andere Messungen usw., wollt ich nur nochmal gesagt haben...)

Tut sich also nichts, würde ich versuchen, zunächst einige Prüfungen am ZF-Verstärker zu machen:
- Röhren wackeln, Bild beobachten, Röhrenkontakte prüfen, EF80 versuchsweise tauschen (mit welchen aus dem DF-verstärker tauschen, vorher markieren, da späterer Rücktausch wichtig, z.T. wird geringfügig Abgleich durch andere Röhre verändert... is aber nicht dramatisch)
- Betriebsspannungen (Anodenspannung und Schirmgitterspannung, sowie Katodenspannung an allen 3 Röhren messen und mit Plan vergleichen, und sehr wichtig: Regelspannung an 1. Röhre messen (siehe Plan, kommt von der Taststufe Triode PCL84), wenn negative Gittervorspannung dort zu groß, Zwangsregelspannung ca. 4,5V anlegen (+ an Masse)...

- wirklich defekter Tuner ist rel. selten (meine Erfahrung mit ca. 30 Geräten dieser Art), den Servicehinweis mit dem Trimmer kenn ich aber auch. ich würde erstmal am Tuner nix groß verdrehen, durch meine Basteleien hab ich aber den großen Respekt davor auch verloren. Für die Fehlersuche eine Umdrehung (Stellung trotzdem gut merken und möglichst genau wiederherstellen) vor oder zurück ist unkritisch, auch im Tuner ! Das sind keine Präzisionsgeräte.
- vorher aber unbedingt auch hier Betriebsspannung direkt am Tuner prüfen, Röhren versuchsweise wechseln, vor dem Nachweis, daß der ZF-Verstärker wenigstens ein Signal durchläßt, würde ich nichts am Tuner verändern.
- Wenn Du Probleme mit diesem Nachweis "Signal kommt durch" hast, weil o.g. Tipps nicht fruchten, könnte ich versuchen, an meinem START-chassis zu experimentieren, um zumindest die grundlegende Funktion mit einfachen Mitteln nachzuweisen (z.B. Rechteckgenerator mit steilen Flanken, Oberwellen... übrigens geht dafür sehr gut ein 36MHz-Quarzoszillator (hab ich selbst schon probiert), der kostet nahezu nichts und haut Dir ein 5V-Rechteck-Signal um die Ohren, das muß stark gedämpft werden und am besten noch über einen Schwingkreis, bevor es als ZF-Prüfsignal brauchbar ist ). Wenn der ZF-Verstärker verstärkt und sich das Bild-Rauschen beim Durchdrehen des Tuners verändert, schwingt der Oszillator im Tuner, dann liegts vermutlich mit rel. hoher Trefferquote an den besagten Umschaltkontakten.

Gruß Ingo


Zuletzt geändert von ELEK am So Okt 28, 2018 23:01, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Marion zog ein...
BeitragVerfasst: So Okt 28, 2018 22:55 
Offline

Registriert: Do Okt 05, 2017 20:39
Beiträge: 293
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Dear hbsoftware,

sorry, I read your tips after writing mine, I agree with you in many points, but the capacitor problem in this sets should be fixed before firing up 1st time. All shown paper-capacitors are garbage. The big electrolytics are quite o.k. in many sets, the smaller do their jobs quite good as well, see the other discussion.
You have to pay attention to the values of the paper-Cs of course but this is not highly critical in most cases with exception of resonant circuits e.g. ...

Greetings, Ingo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Marion zog ein...
BeitragVerfasst: Mo Okt 29, 2018 0:41 
Offline

Registriert: So Aug 05, 2018 22:41
Beiträge: 75
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
seems like a very simple tv

Inject the composite signal on point M3 on the schematic
you can use a dvd, playstation etc. be carefull, the chassis is hot, the dvd or whatever you use will aso become hot, do this only for testing or use isolation transformer.
connect the middle pin of the rca cable to point m3 and connect ground of the rca cable to the chassis, you can use alligator clips
the tv should display a nice picture of the dvd or game etc.

if when you inject the video signal you have some sort of picture but its split or broken into moving dots then you need to adjust the horizontal frequency a bit, there should be a tuning coil or potentiometer in the horizontal section. after that the picture will be visible but will probably roll up or down and you adjust the vertical hold to lock the picture.if you cannot locate the horizontal adjustment i will help you.

after this test tell me if it worked before proceeding


Dear ELEK:
the problem with bulk recapping is that we never know if we messed up or the tv already had this malfunction...usually people make mistakes in powers of 10 for example 0,47 to 0,047 and that can make a difference...also sometimes we can bump a coil with the soldering iron or break a wire and don't notice, if we go testing as we work we can isolate the problem to the area we worked on previously...but i also know you make a good point, its just my method of operation
you also give a good tip by mentioning the automatic gain control voltage
greetings


Zuletzt geändert von hbsoftware am Mo Okt 29, 2018 1:16, insgesamt 8-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Marion zog ein...
BeitragVerfasst: Mo Okt 29, 2018 0:55 
Offline

Registriert: So Aug 05, 2018 22:41
Beiträge: 75
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
after you put the tv fully working be carefull with capacitor c602.. it should be replaced by a MKP or MKPP..not those black cylindrical caps. it needs to be high voltage pulse resistant and its important to replace it regardless if it tests good or not..it has a high failure rate and kills the high voltage if it shorts
dont replace any ceramic caps or styrene caps around the IF section


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Marion zog ein...
BeitragVerfasst: Mo Okt 29, 2018 10:01 
Offline

Registriert: Do Okt 05, 2017 20:39
Beiträge: 293
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo,

C602 (Boosterkondensator) ist schon ein wichtiges Bauteil, aber der eingebaute Typ ist oft von guter Qualität und auch heute noch gut funktionsfähig. Einige Exemplare sind bei hochohmiger Prüfung durchaus ein wenig auffällig, aber der C liegt hier in einem Hochenergiekreis (niederohmig) und nicht am g1 einer Röhre oder sonstwie in einem hochohmigen Kreis. Kann daher drinbleiben, wenn die Zeilenendstufe ordentlich geht.
Man kann ihn aber, ähnlich wie bei den Elkos, routinemäßig ersetzen, weil heutige Kondensatoren einfach besser sind.

hbsoftware, thanks for your answer,
the C602 is important (boost capacitor), but kind of good quality with low failure rate in this sets, different type compared to the others. You can measure little leakage in some cases (too high for g1-driving of an audio stage), but this is not a big problem in this "high-energy" circuits like here in the deflektion circuit of the horizontal output stage. C and ESR are more important here. Replacing this C is not absolutely nessesary if the horizontal is working well, but you can do it to "sleep well" of course.

Gruß Ingo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Marion zog ein...
BeitragVerfasst: Mo Okt 29, 2018 10:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jul 27, 2016 23:39
Beiträge: 150
Wohnort: Vogtland
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo!

Erstmal Danke für die Anmerkungen.
C602 hatte ich bei der Kur mit getauscht, obwohl der Typ wirklich unauffällig ist.

Leider hab ich ein neues Problem.
Gestern hatte ich Abends nochmal eingeschaltet, nach einer Minute ist das Bild zusammengebrochen,
der Zeilentrafo gab noch ein letztes Fiepen von sich und dann war Ruhe.
Seit dem ist keine Hochspannung mehr vorhanden.
Jetzt muss ich erstmal Fehlersuche betreiben.

David

_________________
http://youtube.com/omcadorf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Marion zog ein...
BeitragVerfasst: Mo Okt 29, 2018 19:41 
Offline

Registriert: So Aug 05, 2018 22:41
Beiträge: 75
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
horizontal oscillator might not be running....
or check the capacitor c602 that i mentioned..if you replaced it with a "normal" one it might already be dead.
check continuity on the high voltage coil , goes to the top cap of the HV rectifier
be carefull when measuring voltages, if the oscillator starts you get a pulse that kills your multimeter
tell what have you tested so far

i will take a look at the circuit to give you some more specific help when i get the time


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Marion zog ein...
BeitragVerfasst: Mo Okt 29, 2018 20:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jul 27, 2016 23:39
Beiträge: 150
Wohnort: Vogtland
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
C602 is replaced by WIMA FKP1 Typ.
The high voltage coil has 136 Ohm resistance.

_________________
http://youtube.com/omcadorf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Marion zog ein...
BeitragVerfasst: Mo Okt 29, 2018 22:21 
Offline

Registriert: So Aug 05, 2018 22:41
Beiträge: 75
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
136ohms seems OK for a black and white tv...
the most common failure point on the zeilentrafo is that winding being open..but its not the case.
the problem probably is not the trafo

i can give you some ideas:

if you have good acess check continuity on the other trafo coils but i dont think that is the problem, try not to molest the trafo because it is very fragile

i assume you already swapped c412, if not , then swap it and try to check the condition of the horizontal output tube pl36, if that capacitor c412 was bad it can destroy the pl36 very fast, even if it is ceramic you must replace it, its value is not very critical but its function is critical.if it is shorted or leaky it will overbias the horizontal output tube until it dies

try to swap around ro401 with ro402 and see if you get high voltage again

if you are confortable with high voltage try drawing sparks from the anode cap of the horiz. output tube and the HV rectifier PL36 and DY86 respectively( with a screwdriver, only if you know how to do it) you should draw about half centimeter long arcs, if you can only dray small arcs then there is HV but its too low. I am assuming you dont have a high voltage probe in your tools.

check the potentiometer marked "horizontal" on the schematic

check if the heater is glowing on the dy86, if not then check the socket and check w620
again on c602 check where it connects to the damper/efficiency diode tube (py88) you should read there the boost voltage (boosterspannung), on that tv i dont know the value but it should be anywhere from 300 to 900volts , if you have boost voltage then its a good sign that the oscillator is working and in that case i would swap the dy86 rectifier


Zuletzt geändert von hbsoftware am Mo Okt 29, 2018 23:00, insgesamt 4-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Marion zog ein...
BeitragVerfasst: Mo Okt 29, 2018 22:50 
Offline

Registriert: Do Okt 05, 2017 20:39
Beiträge: 293
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo,

ich würde auch zuerst die Ansteuerung der PL36 prüfen (Oszillogramm im Plan), eventuell glüht das äußere, graue Anodenblech der PL36 nach einigen min Betrieb ein wenig, das wäre ein 95%-Hinweis auf fehlende Ansteuerung. Es könnte auch irgendwoanders etwas unterbrochen sein (Schirmgitterwiderstand oder Gitterableitwiderstand der PL36) .
siehe Reparaturhinweise, ca. Mitte:
https://www.radiomuseum.org/r/rafena_st ... 10001.html
Die hochohmigen Widerstände sind generell bei dieser und der Folgegeneration (INES/STELLA) fehleranfälliger als die unter 100kOhm, das hatte ich auch mehrfach, am häufigsten bei denen > 1MOhm.

Auf keinen Fall darf mit einem Meßgerät an die Kappen der beiden Röhren oder die Zeilentrafoanschlüsse gegangen werden, wie hbsoftware auch richtig vor warnte. An den Sockelanschlüssen der PL36 und PY88 ist das nicht so kritisch, wenn möglich, trotzdem lieber erst ein robustes Zeigermeßgerät nehmen, ich hab mir schon mehrer Multimeter durch Hochspannungspulse zerstört.

Den neuen Boosterkondensator auch nochmal prüfen, FKP1 ist aber richtige Wahl für diese Stelle, eventuell mal probeweise den alten einbauen. Ist unwahrscheinlich, aber Fehlerbeschreibung paßt zum Booster-C.

Die PY88 auch mal testweise tauschen, wenn Ersatz vorhanden. Die PL36 mal abklopfen, die fällt aber nur recht selten total aus (wie auch die PL500), meist spratzt die im normalen Betrieb (bläuliche Blitze) und muß dann getauscht werden. Unmöglich ist es nicht, daß auch sie total defekt ist, aber das ist sowieso klar und sollte immer im Hinterkopf behalten werden.

Ich wäre überrascht, wenn der Zeilentrafo defekt ist, der sieht so gut aus wie kaum einer in meiner Praxis. Aber auch hier gilt: Alles KANN sein, selbst etwas, das man nicht vermutet oder der Erfahrung entspricht... (ot: mein kuriosester Fall war eine 15V-Z-Diode, die durch eine Überlastung plötzlich exakt wie eine 7,5V-Z-Diode funktionierte. Ich hatte sie während der gelegentlichen Fehlersuche (wochenlang!) bestimmt 20x mit dem Multimeter durchgeklingelt, weil ich aus Erfahrung davon ausging, daß eine defekte ZD in beide Richtungen durchlässig ist. In dem Fall war es viell eine Reihenschaltung aus 2x7,5V Z-Diodenchips... sowas hätte ich nie für möglich gehalten)

Gruß Ingo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 71 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum