[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Lämpchenfrage

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: So Jul 21, 2024 8:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Lämpchenfrage
BeitragVerfasst: Mo Sep 04, 2023 13:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 18, 2008 6:27
Beiträge: 4198
Wohnort: Nettetal
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Wenn man bei diesem Anbieter hier:

https://www.ebay.de/itm/310940362119?ha ... XQrhdTWOEx

....(er hat ja alles)....

mal etwas stöbert, sieht man, daß diese Firma dahintersteckt:

https://www.distrilec.de/DISWEB09/impressum.htm

Es müßte halt mal einer versuchen, da als Privatmann direkt zu bestellen.....vielleicht geht das. Einen genauen Produktkatalog habe ich auf der Seite nicht gefunden.

H.

_________________
UKW: Wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe.....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lämpchenfrage
BeitragVerfasst: Mo Sep 04, 2023 13:25 
Offline

Registriert: Di Sep 10, 2019 9:26
Beiträge: 152
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo,

naja dank der Problematik fällt Ibähh dann schon mal aus.

Ich habe das Problem gerade mit einem Ingelen von 1939. (Modellnummer gerade nicht zur Hand). Da gibt es für jeden Wellenbereich eine eigene Skalenlampe (hochstehende Skala), und wenn diese durchgebrannt ist, geht natürlich der entsprechende Wellenbereich nicht.

Stimmt, um die 18V waren es. Notfalls muss ich mich dann doch mit Widerständen behelfen, dann ist's zwar dunkel, tönt aber.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lämpchenfrage
BeitragVerfasst: Mo Sep 04, 2023 16:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 18, 2008 6:27
Beiträge: 4198
Wohnort: Nettetal
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Versuche es doch mal mit einer, die 24 Volt hat. Die müßten leichter zu bekommen sein. Dann lämpelt es wenigstens ein wenig.

Ich guck mal nach, ob ich noch welche mit 18 oder 24 Volt liegen habe....

H.

_________________
UKW: Wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe.....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lämpchenfrage
BeitragVerfasst: Di Sep 05, 2023 9:36 
Offline

Registriert: Di Sep 10, 2019 9:26
Beiträge: 152
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Ja, das ist vielleicht keine schlechte Idee.
Ein weiteres Problem, neben den Zahlungsmethoden, ist bei Reichelt & Co. , das Verhältnis zwischen Warenwert und Versandkosten. Ich brauchte neulich nur ein paar Kondensatoren für den Vertikalteil des Nordmende L2X, hab gleich ne ganze Batterie geordert, die ich im Leben wahrscheinlich nicht verbaue. Ich habe es mir, auch in Bezug auf Kundengeräte, abgewöhnt, mir alles auf Halde zu legen. Wie oft ist in letzter Minute ein Kunde abgesprungen, und ich sitze z.T. auf speziellen Teilen, die ich nirgends anders brauche.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lämpchenfrage
BeitragVerfasst: Mi Sep 06, 2023 10:45 
Offline

Registriert: Di Mai 18, 2010 8:45
Beiträge: 2611
Wohnort: Unterfranken-W
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
holger66 hat geschrieben:
...Eventuell könnte man in den Serienheizkreis auch welche mit 24 Volt einsetzen, damit hätte man dann (bei 2 Stück) 12 Volt zusätzlich gegenüber den originalen mit 18 Volt vernichtet. Ausprobiert habe ich das noch nie, weil Allströmer doch nur selten vorkommen.


Ich habe einige Allströmer (West und Ost) in meinem Bestand, und die Verwendung von 24 Volt-Birnchen ist durchaus eine Option, solange sie für den erforderlichen Heizstrom ausgelegt sind. Für die Röhrenheizung bei reinen Allströmern (Serienheizkreis) ist ja der Stromfluß maßgeblich, nicht die Heizspannung an den Röhren.
Da mittlerweile die Netzspannung in den meisten Gegenden deutlich und dauerhaft über den früheren 220 Volt liegt, kann man mittels höhervoltiger Skalenbirnen ganz gut den benötigten Heizstrom herstellen, ohne mit einem Zusatzwiderstand arbeiten zu müssen. Letzteres funktioniert natürlich auch.

Gruß
k.

_________________

k. steht für klaus

Kenntnisse kann jeder haben, aber die Kunst zu denken ist das seltene Geschenk der Natur.
(Friedrich II.)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lämpchenfrage
BeitragVerfasst: Sa Sep 09, 2023 21:45 
Offline

Registriert: Sa Jan 21, 2017 21:25
Beiträge: 645
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Ich kaufe die Lampen immer bei ATR. So viele brauche ich jetzt auch nicht und wenn ich Kondensatoren oder sonstigen Krimskrams bestelle, dann gehen ein paar Lampen eh im Rauschen unter.

Bei Ebay kaufe ich nur mehr, wenn es nicht anders geht. Was Kreditkarten und Paypal angeht bin ich der Meinung, daß meine Bankverbindung mit IBAN ausreichen muß. Ein Beutelschneiderverein ist genug, ich muß da nicht auch noch mehrere davon in Serie Schalten.

_________________
Viele Grüße,
Günter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lämpchenfrage
BeitragVerfasst: Di Sep 19, 2023 11:54 
Offline

Registriert: Di Sep 10, 2019 9:26
Beiträge: 152
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
klausw hat geschrieben:
holger66 hat geschrieben:
...Eventuell könnte man in den Serienheizkreis auch welche mit 24 Volt einsetzen, damit hätte man dann (bei 2 Stück) 12 Volt zusätzlich gegenüber den originalen mit 18 Volt vernichtet. Ausprobiert habe ich das noch nie, weil Allströmer doch nur selten vorkommen.


Ich habe einige Allströmer (West und Ost) in meinem Bestand, und die Verwendung von 24 Volt-Birnchen ist durchaus eine Option, solange sie für den erforderlichen Heizstrom ausgelegt sind. Für die Röhrenheizung bei reinen Allströmern (Serienheizkreis) ist ja der Stromfluß maßgeblich, nicht die Heizspannung an den Röhren.
Da mittlerweile die Netzspannung in den meisten Gegenden deutlich und dauerhaft über den früheren 220 Volt liegt, kann man mittels höhervoltiger Skalenbirnen ganz gut den benötigten Heizstrom herstellen, ohne mit einem Zusatzwiderstand arbeiten zu müssen. Letzteres funktioniert natürlich auch.

Gruß
k.


Ja, das werde ich mal probieren.
Aber gerade die Allströmer strahlen eine gewisse Faszination aus, weil man sie so verteufelt. Ich weiß ja, was ich da mache, da betreibe ich auch gern son Ding im Wohnzimmer. Gerade besagter Ingelen ist da recht interessant, da es eine Kombination aus C- und E-Röhren fährt, zudem einen Autotrafo besitzt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lämpchenfrage
BeitragVerfasst: Di Sep 26, 2023 11:00 
Offline

Registriert: Do Okt 02, 2008 13:03
Beiträge: 661
Wohnort: Ostrhauderfehn
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Ich kaufe die Skalenlämpchen immer hier: https://www.spahn.de/

Deutsches Qualitätsprodukt zum günstigen Preis mit "ewiger" Lebensdauer. Bei mir ist jedenfalls keine wider ausgefallen :D

Lg Ralph

_________________
Ein Leben ohne Röhrenradio ist möglich, aber sinnlos.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lämpchenfrage
BeitragVerfasst: Mo Okt 02, 2023 17:45 
Offline

Registriert: Sa Jan 21, 2017 21:25
Beiträge: 645
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Danke für den Hinweis, die Firma kannte ich noch nicht. Sollte ich einmal Lämpchen in größerer Menge brauchen, werde ich dort bestellen.

_________________
Viele Grüße,
Günter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lämpchenfrage
BeitragVerfasst: Do Mär 14, 2024 18:10 
Online

Registriert: Mo Aug 27, 2012 13:47
Beiträge: 1374
Olaf422 hat geschrieben:
Schau einfach mal hier.
https://atr-shop.de/sonstiges/nuetzliches/913/10-stck-skalenlampen-fuer-roehrenradios-e10-7v/0-3a


Die sterben hier in einem Grundig 4035 wie die Fliegen.

Ralf

_________________
Und wenn ich nicht mehr weiter weiß, dreh ich am Oszillatorkreis.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lämpchenfrage
BeitragVerfasst: Do Mär 14, 2024 19:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Feb 26, 2011 19:44
Beiträge: 2479
Wohnort: NRW
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hi,

ich habe letztens auch welche bei ATR bestellt - die Qualität dieser 7V Skalenlampen fand ich jetzt auch nicht so dolle - Krumm und schief und ich fand die auch recht weiß leuchtend, so das ich mir durchaus vorstellen kann, dass die Dinger schnell durch sind.

Gruß
Oliver

_________________
Nette Grüsse aus dem Ruhrgebiet.

ollisTubes bei Youtube
ollisTubes bei odysee


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lämpchenfrage
BeitragVerfasst: Do Mär 14, 2024 23:49 
Online

Registriert: Mo Aug 27, 2012 13:47
Beiträge: 1374
olli0371 hat geschrieben:
ich habe letztens auch welche bei ATR bestellt - die Qualität dieser 7V Skalenlampen fand ich jetzt auch nicht so dolle - Krumm und schief und ich fand die auch recht weiß leuchtend, so das ich mir durchaus vorstellen kann, dass die Dinger schnell durch sind.


Die leuchten in der Tat sehr weiß und die letzte hat hier gerade mal 3 Wochen gehalten. Vielleicht hätte man die Beschreibung etwas wörtlicher nehmen sollen:

Röhrenlämpchen 2. Wahl ... Sollten nur zum Testen verwendet werden.

Was gehört eigentlich in den 4035? 7V 0,1 A oder 0,3 A?

Ralf

_________________
Und wenn ich nicht mehr weiter weiß, dreh ich am Oszillatorkreis.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lämpchenfrage
BeitragVerfasst: Fr Mär 15, 2024 7:08 
Offline

Registriert: Mi Dez 07, 2022 17:13
Beiträge: 921
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Moin Ralf,
im GFGF Schaltplan sind für die Skalenlampen mit 0,3A angegeben.
Wenn aber die Helligkeit der 0,1A Lampen genügt, dann würde ich diese verwenden, zumal 200 mA Unterschieb schon eine Leistung,- und somit auch Wärmeminderung bedeutet.

_________________
M. f. G.
fritz


- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lämpchenfrage
BeitragVerfasst: Fr Mär 15, 2024 17:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 18, 2008 6:27
Beiträge: 4198
Wohnort: Nettetal
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Da das Thema wieder hochgekommen ist:

Ich hatte im Februar tatsächlich auch wieder einmal einen ALLSTRÖMER zwischen, einen AEG Super 62 GWU:

https://www.radiomuseum.org/r/aeg_62gwu_62_gwu.html

Neben einer völlig platten UC92 (hatte ich gottlob neu da) war auch eine Skalenbirne durch. 18 Volt/100 mA. Keine mehr auf Lager. Wohl aber welche mit 24 Volt, ohne angegebenen mA-Wert. Ich weiß nicht mehr, woher die stammen, ich tippe auf den LKW-Bereich.

Die habe ich probehalber eingesetzt. Das Gerät spielt nun seit Wochen damit, die Skala ist auch hell genug erleuchtet.

(Nebenbei ist das der erste Allströmer meiner Bastelpraxis, der mit neuen Elkos überhaupt nicht brummt. Da ich den aus naheliegenden Gründen nicht verkaufen will, habe ich auch den Elektrostaten gegen einen normalen Hochtöner getauscht. Das Gerät macht richtig Spaß. Man kann auch Nachrichten damit hören, wenn man es zeitig vorher anheizt......)

H.

_________________
UKW: Wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe.....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lämpchenfrage
BeitragVerfasst: Sa Mär 16, 2024 11:12 
Online

Registriert: Mo Aug 27, 2012 13:47
Beiträge: 1374
holger66 hat geschrieben:
Das Gerät macht richtig Spaß. Man kann auch Nachrichten damit hören, wenn man es zeitig vorher anheizt......)


Selbigen Tags?

Das ist ja richtig flott. Meinen NSF H28U muss ich spätestens Donnerstags anheizen, wenn ich damit am Sonntag die Kaffeetafel beschallen will.

https://the-real-fotoralf.blogspot.com/2012/04/his-masters-voice.html

Ich habe unterdessen ein halbes Dutzend dieser Skalenlämpchen bestellt, in der Hoffnung, dass die länger halten.

https://atr-shop.de/sonstiges/nuetzliches/1023/skalenlampen-fuer-roehrenradios-e10-7v/0-1a?c=11

Ich werde berichten...

Ralf

_________________
Und wenn ich nicht mehr weiter weiß, dreh ich am Oszillatorkreis.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum