[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Kleiner Röhrenverstärker mit 6S7-b

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Do Okt 29, 2020 22:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So Okt 04, 2020 21:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 8:54
Beiträge: 3230
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Endlich Zeit zum Basteln.
Arbeitsfortschritt mit der Verdrahtung:

Dateianhang:
DSCN4232web.jpg
DSCN4232web.jpg [ 147.73 KiB | 642-mal betrachtet ]

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Okt 09, 2020 12:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 8:54
Beiträge: 3230
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Kleiner Rueckschlag beim Verstaerker. Die in einem Kanal eingebauten 6S7-b, sind Keine, sondern wahrscheinlich 6S6-b obwohl als 6S7-b gelabelt. Also Ausbau und Einbau von amerikanischen 5744.
Was die da 1988 als Roehrensystem in Russland eingebaut haben, ist mir allerdings immer noch schleierhaft. Von den Messwerten her entsprechen sie in etwa der 6S6-b aber mit den Kurven stimmen diese Messwerte auch nicht ueberein. Die Heizungswerte sind die der 6S7-b, allerdings ist der innere Systemaufbau nicht einmal halb so gross wie der einer 5744.
Also heute abend die neue Platine mit den 5744 wieder einbauen. Pech gehabt, russische Montagsproduktion erwischt!

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Okt 09, 2020 17:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 8:54
Beiträge: 3230
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
So, jetzt funktioniert er, wie er soll. Beide Kanaele absolut gleich, Ua 244,5V mit Ug1 -2V, Stromaufnahme beider Kanaele auch gleich und das kleine Teil macht einen Hoellenkrach, die Frau hat sich schon beschwert. Bringe den demnaechst zur Uni zur Leistungsmessung und Aufnahme der Wiedergabekurve, aber da kommt weit mehr als ein halber Watt pro Kanal raus, bevor er anfaengt zu verzerren. Gegenkopplung ist noch nicht eingebaut, bin auch nicht sicher, ob ich die einbaue. Der kleine Amp klingt schon so gut fuer meine alten Ohren. KH Probe ergab: Er ist absolut brummfrei, auf den Lautsprechern kann man das Ohr auflegen und hoert nichts. Die aufwendige Siebung mit der VE Drossel und den zwei getrennten Zweigen mit jeweils 4,7K pro Kanal hat sich wirklich gelohnt. Leider gibt es keine kleinere EZ80, die wird ja nicht einmal halb belastet, so eine Mini EZ80 waere optimal fuer maximal 40mA Ia. Dann kann jetzt der Gehaeusebau losgehen. Toller kleiner Verstaerker, bin sehr zufrieden.
Einziger Wermutstropfen: Ein Kanal mit 6S7-b und der andere Kanal mit 5744, von denen ich mir noch Einige als Reserve hinlegen werde.

Dateianhang:
DSCN4235web.jpg
DSCN4235web.jpg [ 137.65 KiB | 576-mal betrachtet ]

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Okt 10, 2020 18:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 8:54
Beiträge: 3230
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Langsam geht es dem Ende zu.Arbeitsfortschritt heute. Hatte allerdings kein Erdbeerwurzelholz mehr und musste nehmen, was der Keller an Resten hergab.

Dateianhang:
DSCN4237web.jpg
DSCN4237web.jpg [ 149.84 KiB | 532-mal betrachtet ]

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Okt 11, 2020 13:18 
Offline

Registriert: Di Sep 17, 2019 18:18
Beiträge: 9
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Volker,
hübsches Kistchen, das macht Lust auch sowas zu bauen.
Als Gleichrichterröhre würde auch die EZ90 gehen, die kann bis 70mA und ist kleiner wie die EZ80.
MfG Jörg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Okt 11, 2020 13:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 8:54
Beiträge: 3230
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Die haelt aber nur 8uf Ladeelko aus.

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Okt 11, 2020 19:10 
Offline

Registriert: Di Sep 17, 2019 18:18
Beiträge: 9
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Andere Quellen sagen max. 40µF bei Rt von min 150 Ohm. Die Angaben von 4, 8, oder 10µF in den anderen Datenblättern sind der typische Einsatzfall, also nicht die Grenze.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Okt 11, 2020 19:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 8:54
Beiträge: 3230
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Ok, jetzt habe ich die EZ80 drin mit 47uf Ladeelko, eine echte Alternative waeren fuer mich nur die CK5995, aber die sind schwer zu finden.

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Okt 11, 2020 21:27 
Offline

Registriert: So Nov 01, 2015 14:24
Beiträge: 547
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Volker,

wie währe es mit einer EZ90?
Die ist doch kleiner als die 80
und wird das bestimmt schaffen !


Gruß,
RE 084

Nachtrag:
gerade mal beim Frank nachgesehen.....
von der Höhe fast identisch, nur der Durchmesser ist kleiner.

_________________
RE 084 heisst Hans und kommt aus 41844 Wegberg :mauge:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Okt 11, 2020 22:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 8:54
Beiträge: 3230
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Aesthetisch gesehen passen zu dem Verstaerker nur CK5995, ich habe den Platz auf der Netzteilplatine gelassen diese ggf. auf diese Roehren umbauen zu koennen. Z. Zt. baue ich den ausgelagerten Netztrafo, der hinter dem Verstaerker auf der gemeinsamen Grundplatte stehen wird.Damit vermeide ich auch die allergeringsten stoerenden Einstreuungen. Im KH darf nicht das allergeringste Brummen, Sirren, Zischen oder sonstwie zu hoeren sein auch ohne Gegenkopplung. Ich habe in Verstaerkern in mehr als 45 Jahren Bastelei noch nie Elektronik eingebaut oder sonstige DC Klimmzuege veranstaltet. Man bekommt jeden Verstaerker mit AC Heizung absolut brummfrei zum Laufen, das ist nur eine Frage der richtigen Verdrahtung und Vermeidung von Magnetfeldern. Deswegen steht der Trafo auf Abstand hinter dem Verstaerker, und man sieht ihn nicht, diese Loesung ziehe ich immer vor. Das Regal hat ja 30cm Bautiefe und der Verstaerker ist 8cm tief, also Platz genug.
Anbei Foto vom Rohbau des Netztrafo. Sieht schon ganz brauchbar aus.

Dateianhang:
DSCN4243web.jpg
DSCN4243web.jpg [ 146.17 KiB | 445-mal betrachtet ]

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Okt 12, 2020 17:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 8:54
Beiträge: 3230
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Wieder einen Schritt weiter, hier stehen die beiden Einheiten auf der Grundplatte, auf der sie befestigt werden. Morgen dann die Endverkabelung. Als Netzkabel verwende ich ein wirklich kitschiges amerikanisches goldfarbenes stoffummanteltes 2-poliges Kabel. Oder vielleicht doch in dunkelbraun?

Dateianhang:
DSCN4244web.jpg
DSCN4244web.jpg [ 115.9 KiB | 390-mal betrachtet ]


Dateianhang:
DSCN4245web.jpg
DSCN4245web.jpg [ 110.94 KiB | 390-mal betrachtet ]


Dateianhang:
DSCN4249web.jpg
DSCN4249web.jpg [ 135.7 KiB | 390-mal betrachtet ]

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Okt 12, 2020 19:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 8:54
Beiträge: 3230
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Falls den jemand nachbauen moechte, hier schon mal die notwendigen Angaben.

Dateianhang:
6s7b Arbeitspunkt.gif
6s7b Arbeitspunkt.gif [ 20.3 KiB | 380-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Amp Schaltungweb.jpg
Amp Schaltungweb.jpg [ 33.12 KiB | 380-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Netzteil.png
Netzteil.png [ 9.37 KiB | 380-mal betrachtet ]


Der Netztrafo ist ein Nordmende Radio Ausbau, die Drossel ist aus einem VE Radio und von Bosch.

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Okt 15, 2020 18:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 8:54
Beiträge: 3230
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Der Verstaerker ist jetzt fertig und steht schon mal im Regal, provisorisch, weil Dienstag bringe ich ihn ins Testlabor zum messen.
Schon mal soviel, er macht richtig Krach. Habe mal probeweise die Potieinstellung beibehalten, bei dem ich mit meinen immer noch empfindlichen Ohren kein Klirr und Zerr wahrnehme. Habe am Ausgang 2 Dummyload 6,8 Ohm angeloetet und die Spannung ueber dem Widerstand gemessen, das sind ungefaehr 2V, entspricht 0,3A circa also grob 0,6W, die die kleinen Feuerteufelchen produzieren.Kann aber auch mehr sein, der Oskar am Dienstag wird es zeigen. Habe dann noch die Ua fein angepasst, anstatt 4,7K sind jetzt 5,6K auf der Netzteilplatine. Genaues werde ich am Dienstag abend wissen.
Der Klang gefaellt mir, ist sehr ausgewogen, Hoehen und Tiefen sind vorhanden. Fehlt noch die Frontscheibe und dann wird das Netzkabel (kitschig goldfarben) verlegt.

Dateianhang:
DSCN4250web.jpg
DSCN4250web.jpg [ 136.47 KiB | 249-mal betrachtet ]

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Okt 20, 2020 17:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 8:54
Beiträge: 3230
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Abschlussbild. Das Messlabor ist eigentlich wegen Corona Virus geschlossen an der Uni, wir haben es aber fuer circa 30 Minuten nutzen koennen, da wir nur zu zweit waren.
Kurz gemessen: 45 Hz bis 15,5Khz bei 0,65W - 2db und 0,8% THD, Frequenzgang war dabei durch eine Gegenkopplung etwas glatt gebuegelt, habe ich dann drin gelassen (560 Ohm im Gk Zweig, ab 470 Ohm schwingt er dann). Eingangsempfindlickeit konnten wir nicht mehr messen, da die Aufsicht kam und uns rausgeschmissen hat. Das kleine Teil macht eben zuviel Laerm.
Mehr kann man von den Winzling Ausgangstrafos aus einem Radio auch nicht erwarten, aber der Klang ist sehr angenehm.
Frontscheibe montiert und ab ins Regal.

Dateianhang:
DSCN4252web.jpg
DSCN4252web.jpg [ 179.29 KiB | 113-mal betrachtet ]

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Okt 21, 2020 9:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jul 14, 2018 9:57
Beiträge: 64
Wohnort: Königswinter
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Sehr schön Volker,

alles wie gewohnt und alles wie immer sehr super und sauber aufgebaut.

Viel Spaß mit dem Winzling.

Viele Grüße

Peter

_________________
„Keiner ist perfekt, aber die kölsche sind verdammt nah dran“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum