[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Wert des Auskoppelelkos in Quasikomplementär-Schaltungen

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mi Jun 03, 2020 0:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo Apr 27, 2020 14:24 
Offline

Registriert: Mo Apr 03, 2006 8:23
Beiträge: 660
Wohnort: Niederbayern
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo zusammen,

ich hatte es früher mal gewusst, nun is es - wohl auf Grund des Alters - wieder weg... :roll:

Wie war das noch gleich mit dem Zusammenhang "Wert des Auskoppelelkos und untere Grenzfrequenz" bei Quasikomplementär-Endstufen?

Habe wieder mal einen Amp zur Reparatur auf dem Tisch, bei dem 2500µF-Elkos axial verbaut sind und um Ersatz bitten. Ich weiß, sowohl 2200µF, als auch 2700µF sind in der Toleranz, aber wie wirkt sich's aus? Klar, vermutlich gar nicht, da es sich im Bereich von wenigen Hertz abspielen wird; interessieren würde es mich aber trotzdem.

Danke und viele Grüße,

Jörg

_________________
www.radiolegenden.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Apr 27, 2020 17:33 
Offline

Registriert: Fr Nov 18, 2011 0:30
Beiträge: 359
Wohnort: Mannheim
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Binser hat geschrieben:
...Wie war das noch gleich mit dem Zusammenhang "Wert des Auskoppelelkos und untere Grenzfrequenz" bei Quasikomplementär-Endstufen?

Habe wieder mal einen Amp zur Reparatur auf dem Tisch, bei dem 2500µF-Elkos axial verbaut sind und um Ersatz bitten. Ich weiß, sowohl 2200µF, als auch 2700µF sind in der Toleranz, aber wie wirkt sich's aus?
Hallo Jörg,

bei der Schaltung mit dem Auskoppelelko handelt es sich um einen einfachen RC-Hochpass.

Der besteht aus dem Kondensator und den beiden Widerständen "Lastwiderstand" (z. B. Lautsprecher mit 4 Ω) und "Ausgangswiderstand der Endstufe" (z. B. 0,1 Ω), die aus Sicht der RC-Kreises in Reihe geschaltet sind.

Bei Transistorschaltungen ohne Ausgangsübertrager und mit starker Gegenkopplung (egal ob mit oder ohne Quasikomplementär-Schaltung) ist der Ausgangswiderstand üblicherweise viel kleiner als der Lastwiderstand. Dann kann man den Ausgangswiderstand vernachlässigen.

Die Grenze ist nicht scharf. Man gibt üblicherweise an, bei welcher Frequenz die Amplitude um 3 dB gesunken ist.

Dann lautet die übliche Gleichung:

f-3dB = 1 / (2 · π · R · C)

Beispiel mit R = 4 Ω und C = 2500 µF:
f-3dB = 1 / (2 · π · 4 Ω · 2500 µF)
f-3dB = 1 / (2 · π · 10000 µs)
f-3dB = 1 / (0,0628 s)
f-3dB = 15,9 Hz

Die Frequenz ist umgekehrt proportional zur Kapazität.
Das wirkt beispielsweise wie folgt:
steigt die Kapazität um 10 %, dann sinkt die Grenzfrequenz um 10 % oder
steigt die Kapazität auf den doppelten Wert, dann sinkt die Grenzfrequenz auf den halben Wert.

Bernhard

edit: fehlende Leerzeichen ergänzt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Apr 28, 2020 11:51 
Offline

Registriert: Mo Apr 03, 2006 8:23
Beiträge: 660
Wohnort: Niederbayern
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo Bernhard,

genau das hatte ich gesucht, ganz herzlichen Dank! Jetzt muss ich nur noch den Impedanzverlauf der Boxen 'rausfinden...
Meistens ist die Impedanz ja zwischen 250 und 400 Ohm angegeben.

Viele Grüße,

Jörg

_________________
www.radiolegenden.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Apr 28, 2020 12:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Okt 30, 2011 10:11
Beiträge: 1126
Wohnort: Nußdorf bei Landau
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Binser hat geschrieben:
Hallo Bernhard,

genau das hatte ich gesucht, ganz herzlichen Dank! Jetzt muss ich nur noch den Impedanzverlauf der Boxen 'rausfinden...
Meistens ist die Impedanz ja zwischen 250 und 400 Ohm angegeben.

Viele Grüße,

Jörg


Hallo Jörg,

ich würde eher sagen zwischen 4 und 16 Ohm.
Wenn Du einen 2.700 µ nimmst bist Du auf der sicheren Seite.

Viele Grüße
Frank

_________________
Viele Grüße aus der Pfalz!

Nicht nur Röhren klingen schön, sondern auch alte Flugzeuge klick


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum