[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Brumm Einstrahlungen Netztrafo / Ausgangsübertrager

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Di Aug 03, 2021 20:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo Apr 26, 2021 21:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 02, 2016 23:20
Beiträge: 284
Wohnort: Altlußheim
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo Zusammen,

angeregt durch den interessanten Bericht mit der 807 von Alfred habe ich mir überlegt, inwieweit denn ein Probeaufbau auf einer Holzplatte mit einer "Brummarmen" Ausrichtung der Bauteile sich in Bezug auf die Einstrahlungen unterscheidet zum Endausbau mit einer Metallplatte? Alu sollte hier wohl unbedenklich sein, bei Stahlblech wird es schon anders aussehen.
Eure Meinungen hierzu würden mich interessieren.

_________________
Grüße

Andy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Apr 27, 2021 8:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Okt 30, 2011 10:11
Beiträge: 1240
Wohnort: Südpfalz
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo,

ich habe hier die Erfahrung gemacht "probieren geht über studieren".
Ein Stahlblech mindert die Brummübertragung ab, verhindert sie aber nicht vollständig. Letztendlich hilft m.E. nur genügend Abstand und die richtige geometrische Anordnung der AÜs und des Netztrafos. Das sollte man beim Kauf / Bau eines Gehäuses immer berücksichtigen.
Darum teste ich das - so wie es Alfred auch gemacht hat - immer mit einem Kopfhörer aus. Trafos drehen und hin- und herschieben, irgendwann hat man das Optimum.

_________________
Viele Grüße aus der Pfalz!

Nicht nur alte Radios klingen schön, sondern auch alte Flugzeuge klick


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Apr 27, 2021 9:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 8:54
Beiträge: 3609
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Diese Einstreuungen sind eine Krux, hilfreich ist die Kapselung mit teurem Mu-Metall, aber erstmal was Passendes finden.
Hatte ein solches Problem mit einem kleinen Verstärker, der Netztrafo war 20cm weg da ausgelagert, aber der Verstärker brummte schon sofort beim Einschalten, die Röhren waren noch nicht einmal aufgeheizt. Ursache war das Kabel der 6,3 V Heizung im gleichen Kabelbaum.
Nachdem ich das dort entfernt hatte und ein extra Kabel verlegte mit Abstand war das Brummen weg.

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum