[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Grundig RR1140SL

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Do Mai 28, 2020 9:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Grundig RR1140SL
BeitragVerfasst: Mo Mai 11, 2020 11:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Mär 25, 2014 19:56
Beiträge: 180
Wohnort: Schurwald Landkreis ES
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei einen Grundig RR1140 zu reparieren, dabei habe ich dem Tapedeck neue Zahnräder und neue Riemen spendiert. Leider läuft der Motor des Tapedecks nicht, hier vermute ich den Fehler auf der Netzteilplatine da der Motor an einem anderen Testgerät läuft. Unten habe einen Ausschnitt des Schaltplans, ich habe hier den T30 oder T31 im Verdacht die für die Versorgungsspannung für den Motor zuständig sind (?? ist das so ??) Für wie wahrscheinlich haltet ihr meine Diagnose, bzw was haltet ihr davon ?

Danke für eure Tipps, beste Grüße Simon


Dateianhänge:
Unbenannt.PNG
Unbenannt.PNG [ 97.57 KiB | 482-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig RR1140SL
BeitragVerfasst: Mo Mai 11, 2020 14:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 7026
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Simon,
du solltest nicht gleich mit einem Transtortod rechnen, messe stattdessen die Spannungen an den 3 Elektroden und stelle Sie hier ein.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig RR1140SL
BeitragVerfasst: Mo Mai 11, 2020 14:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Mär 25, 2014 19:56
Beiträge: 180
Wohnort: Schurwald Landkreis ES
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hi Harry,

welche Messpunkte meinst du mit den 3 Elektroden genau ?


Gruß Simon


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig RR1140SL
BeitragVerfasst: Mo Mai 11, 2020 15:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 7026
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Simon ein gewöhnlicher Transistor wie dieser, hat 3 Elektroden, die da Basis ;Collektor und Emitter benannt werden und dessen Anschlüsse als Lötbare Drahtenden aus dem Gehäuse kommen. An diesen Anschlüssen misst du mal gegen Masse die anliegenden DC-Spannungshöhen

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig RR1140SL
BeitragVerfasst: Mo Mai 11, 2020 17:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Mär 25, 2014 19:56
Beiträge: 180
Wohnort: Schurwald Landkreis ES
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hier meine Messergebnisse bei gedrückter Play-Taste

T30

B 1,294 V
C 1,288 V
E 19,32 V

T31

B 2,067V
C 1,294V
E 1,295V

Gruß Simon


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig RR1140SL
BeitragVerfasst: Mo Mai 11, 2020 18:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 7026
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Löte nun mal die Anschlüsse des R44 nach und prüfe ihn auf Werterhalt, dann ermittle mal die Spannungshöhe vor diesem Widerstand.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig RR1140SL
BeitragVerfasst: Mo Mai 11, 2020 19:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Mär 25, 2014 19:56
Beiträge: 180
Wohnort: Schurwald Landkreis ES
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Der Widerstand r844 ist in Ordnung,er hat ziemlich genau 1k , die Spannung davor beträgt 9,6 Volt. Ich habe die Anschlüsse nachgelötet ,leider aber ohne Erfolg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig RR1140SL
BeitragVerfasst: Mo Mai 11, 2020 20:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 7026
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Die Mikrofonbuchse ist am Pin 7 für einen Start/Stop Schalter ausgelegt, schaue mal ob dieser Pin 7 isoliert zu andern Punkten ist.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig RR1140SL
BeitragVerfasst: Mo Mai 11, 2020 20:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Mär 25, 2014 19:56
Beiträge: 180
Wohnort: Schurwald Landkreis ES
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Punkt 7 der Mikro Buchse hat keine Verbindung zu den anderen Punkten, hier liegt kein Schluss vor :?:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig RR1140SL
BeitragVerfasst: Mo Mai 11, 2020 22:50 
Offline

Registriert: Fr Nov 18, 2011 0:30
Beiträge: 358
Wohnort: Mannheim
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Simon1983 hat geschrieben:
Hier meine Messergebnisse bei gedrückter Play-Taste

T30
B 1,294 V
C 1,288 V
E 19,32 V

T31
B 2,067V
C 1,294V
E 1,295V

T30 ist ein pnp-Transistor.
Ueb = 18 V kann nur auftreten, wenn der Basis- oder der Emitteranschluss unterbrochen ist.
Normalerweise wird hier Ueb = 0,8 V sein.

-> T30 ist defekt.

T31 ist vollständig gesättigt, weil er keinen Kollektorstrom erhält. T31 scheint in Ordnung zu sein.

Bernhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig RR1140SL
BeitragVerfasst: Di Mai 12, 2020 20:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Mär 25, 2014 19:56
Beiträge: 180
Wohnort: Schurwald Landkreis ES
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Ich habe den T30 getauscht das Gerät funktioniert nun einwandfrei. Vielen Dank und Gruß Simon :danke:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum