[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - nordmende transita spezial

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mo Mär 08, 2021 21:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: nordmende transita spezial
BeitragVerfasst: Sa Jan 16, 2021 23:57 
Offline

Registriert: Fr Dez 05, 2014 22:01
Beiträge: 485
Wohnort: Salzkotten
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo,

heute hatte ich eine Nordmende Transita Spezial auf dem Arbeitstisch. Optisch war das Kofferradio Baujahr 1964 sehr gut erhalten, technisch leider weniger. Die 4,5V-Flachbatterien in Reihe geschaltet gaben gerade 5,6V ab, mit einem sehr niederfrequenten Brummgeräusch aus dem Lautsprecher. Dieses Geräusch ist als Motorboating bekannt. Die Fehlerursache dafür sind in der Regel ausgetrocknete/mit Kapazitätsverlust behaftete Elektrolytkondensatoren. Auf der Hauptplatine befinden sich 7 Elko´s. Diese waren schnell erneuert. Die original axialen Elko´s ersetzte ich durch radiale neue Typen. Diese konnte ich sogar radial (aufrecht stehend) einlöten, es war genug Platz vorhanden. Nach der üblichen Reinigung der Platine, der Schaltkontakte, des LS-Poti und der Stabantenne spielte das Radio sogar mit den schlappen Batterien.

Zu dem Kofferradio erhielt ich zwei Steckernetzteile mit Standard-Trafo und Anschlußschnur mit Hohlstecker. Bei einem Netzteil, dessen Gehäuse geöffnet war, stellte ich eine Ausgangsspannung von 14,4V fest. Diese Spannung ist zu hoch für das Radio, befand ich. Bei dem zweiten Steckernetzteil war die Sekundärwicklung durchgebrannt. Warum, stellte ich etwas später fest, als ich ein Steckernetzteil aus meinem Bestand heraussuchte. Ich achtete bei der Suche darauf auf einen Standard-Trafo (kein Schaltnetzteil) 9V Ausgangsspannung und auf Pluspol aussen bei dem Hohlstecker. Ich steckte den Hohlstecker ein. Das Radiochassis spielte, ein leiser Brummton war bei zugedrehtem LS-Poti hörbar. Ich lötete einen Elko mit 1000µF Kapazität parallel zu der Hohlstecker-Buchse im Radiochassis. Jetzt spielte das Radio brummfrei, Spannung und Stromaufnahme passten.

Ich setzte das Chassis in das Gehäuse ein, drehte die M3-Befestigungsmuttern ein. Stöpselte die Stab-Antenne an (Nordmende hatte hier servicefreundich einen 4mm Bananenstecker verbaut), setzte das jetzt leere Batteriefach an seinen Platz und schraubte den Deckel mit der Stab-Antenne auf das Gehäuse. Der Hohlstecker wurde eingesteckt, das Radio eingeschaltet. Nur ein leises Knacken war hörbar. Was ist denn das jetzt, fragte ich mich. Beim Herausziehen des Hohlsteckers war für ca 2 Sekunden Musik hörbar. Ich schaute mir den Hohlstecker und die Buchse am Chassis genauer an. Die Aussparung im Gehäuse für die Hohlsteckerbuchse war etwas knapp, der Stecker wurde einige Zehntelmillimeter beim Einschieben radial verschoben. Der Aussenkontakt (Pluspol) drückte auf die Durchführ-Bohrung im Metallchassis.

Laut Schaltbild liegt zwischen Minuspol und Chassismasse ein Widerstand von 150 Ohm. Der Schluß lässt einen zusätzlichen Strom von ca. 70mA fliessen. Das war vielleicht die Ursache für die defekte Sekundärwicklung des einen Steckernetzteils, wenn dieses über längere Zeit angeschlossen war.

Wie diesen Fehler beheben? An einem Netzteil aus den 1960er Jahren fand ich eine andere Ausführung des Hohlsteckers. Hier ist ein Kunststoffkragen um die Metallhülse ausgeformt, nur der untere Teil des Hohlsteckers liegt hier "frei". Das Netzteil gehört zu einem Radio in meiner Sammlung. Also mußte ich diese Lösung an dem neueren Steckernetzteil aus meinem Bestand umsetzen. Ich schmirgelte den "oberen" Teil des Hohlsteckers und ein Stück des Kunststoffgehäuses mit einem Streifen Schmirgelpapier ab. Ich rührte UHU-Sofortfest 2K Kleber an und strich die geschmirgelte Stelle des Hohlsteckers damit ein. Nach Aushärten des Klebers diente die behandelte Stelle als Isolierung.

Nach Einstecken konnte kein Schluß zur Chassismasse mehr entstehen, das Radio spielte auch beim Herumwackeln am Stecker unbeeindruckt weiter.

Bild 01: Nordmende Transita Spezial, Baujahr 1964
Bild 02: Flachbatterien, zwei defekte Steckernetzteile, ausgetauschte Elko´s
Bild 03: Schaltbild-Ausschnitt
Bild 04: Hohlstecker am Netzteil aus den 1960er Jahren
Bild 05: umgearbeitet neuzeitlicher Hohlstecker
Bild 06: Hohlstecker in Chassis-Buchse, zusätzlicher Elko 1000µF


Viele Grüße


andreas


Dateianhänge:
02_nordmende_transita_spezial.jpg
02_nordmende_transita_spezial.jpg [ 118.08 KiB | 303-mal betrachtet ]
03_nordmende_transita_spezial.jpg
03_nordmende_transita_spezial.jpg [ 120.79 KiB | 303-mal betrachtet ]
04_nordmende_transita_spezial.jpg
04_nordmende_transita_spezial.jpg [ 45.58 KiB | 303-mal betrachtet ]
05_nordmende_transita_spezial.jpg
05_nordmende_transita_spezial.jpg [ 54.15 KiB | 303-mal betrachtet ]
06_nordmende_transita_spezial.jpg
06_nordmende_transita_spezial.jpg [ 97.43 KiB | 303-mal betrachtet ]


Zuletzt geändert von andreas1962 am So Jan 17, 2021 0:11, insgesamt 2-mal geändert.
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: nordmende transita spezial
BeitragVerfasst: Sa Jan 16, 2021 23:58 
Offline

Registriert: Fr Dez 05, 2014 22:01
Beiträge: 485
Wohnort: Salzkotten
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo,

hier Bild 01 (kann nur 5 Bilder in dem Beitrag anfügen)

Viele Grüße


andreas


Dateianhänge:
01_nordmende_transita_spezial.jpg
01_nordmende_transita_spezial.jpg [ 113.47 KiB | 302-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum