[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Unigor 1n funktioniert nicht richtig

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mo Jun 14, 2021 5:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Unigor 1n funktioniert nicht richtig
BeitragVerfasst: Di Apr 27, 2021 16:04 
Offline

Registriert: So Apr 05, 2020 15:44
Beiträge: 166
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo zusammen.

Ich habe mir gebraucht für 20 Euro das oben genannte Messgerät gekauft. Hier der Link zum RM.org mit ein paar Details. : https://www.radiomuseum.org/r/goerz_unigor_1n.html

Ich habe festgestellt, das das Messen von Widerständen nicht richtig zu funktionieren scheint. Es sind die Messbereiche Ohm x10 & Ohm x100 welche zumindest ohne Messstrippen den Zeiger zum Vollausschlag bringen (Open Line unendlicher Widerstand). Im Messbereich kOhm x1, kOhm x 10 und kOhm x 100 passiert mit dem Zeiger nichts. Er bleibt weiter auf der 0 Stelle stehen. Der Rest wird vermutlich funktionieren, dies habe ich noch nicht alles getestet. Spannungsmessung DC in kleinem Bereich (AA Batterie) zeigt vernünftige Werte an.

Da ich in dieser Technik keine Ahnung habe, frage ich hier einmal nach ob jemand eine Idee hat wie ich dies lösen kann, oder ob ich es ganz falsch benutze.

Vielen Dank im Voraus.

_________________
Grüsse

Cyril
:wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Apr 27, 2021 17:09 
Offline

Registriert: Do Apr 16, 2020 15:39
Beiträge: 29
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
ich hab hier ein 4p, das liegt meistens unterm tisch, weil ich immer erst alle buchsen durchprobieren muss :shock:
auf die schnelle denke ich deins ist o.k. du musst nur die richtigen buchsen benutzen und der kohm bereich geht genau andersum - kuck mal auf die skala.

ist bei deinem auf der rückseite nicht ne kurz bda drauf ? da steht auch welche buchsen für welchen messbereich.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Apr 27, 2021 17:30 
Offline

Registriert: So Apr 05, 2020 15:44
Beiträge: 166
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Buggy

Mein Messgerät hat auf der Oberseite nur 3 Anschlussbuchsen. Eine welche mit einem Masse Symbol gekennzeichnet ist, eine mit den Zeichen (+ * ~) und eine weitere welche mit den Symbolen (+ * ~) gekennzeichnet ist. Zwischen Masse und der ersten, steht Volt Ampere und Ohm. Zwischen dem Dritten und Masse steht 30A. Auch ist der Dritte Anschluss irgendwie verschlossen, jedenfalls kann ich da nichts einstecken. Die Skala sieht für mich so aus als wäre die immer in die gleiche Richtung. Das Messgerät zeigt bei einem 10 kOhm Widerstand keinen Ausschlag, obwohl das doch eigentlich ein relativ starker sein sollte oder? Zumindest ist auf der Anleitung der Bereich 20 Ohm - 50 kOhm angegeben.

Dateianhang:
unigor (1)-min-min.png
unigor (1)-min-min.png [ 144.93 KiB | 1219-mal betrachtet ]


Dateianhang:
unigor (2)-min-min.png
unigor (2)-min-min.png [ 143.71 KiB | 1219-mal betrachtet ]


Hier zu sehen in den beiden Einstellungen.


Entschuldigt bitte die Katastrophale Qualität, musste die Bilder aber 3 mal Komprimieren und umwandeln, bis es den Vorgaben des Forums entsprach :x

_________________
Grüsse

Cyril
:wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Apr 27, 2021 17:41 
Offline

Registriert: Do Apr 16, 2020 15:39
Beiträge: 29
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
in der tat - dezent anders...

und steht auf der rückseite nix ?

wenn nicht, dann hier schnell bevors bild weg ist:
https://www.ebay.de/itm/Unigor-1n-Strom ... 7675.l2557

tastenstellung wichtig für bereichsumschaltiung


Zuletzt geändert von Buggy am Di Apr 27, 2021 17:53, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Apr 27, 2021 17:48 
Offline

Registriert: So Apr 05, 2020 15:44
Beiträge: 166
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Buggy.

Hier ein Bild der Rückseite. Ich denke das dies so stimmen sollte wie ich es eingestellt habe oder?

Dateianhang:
rückseite-min.jpeg
rückseite-min.jpeg [ 173.47 KiB | 1214-mal betrachtet ]

_________________
Grüsse

Cyril
:wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Apr 27, 2021 17:54 
Offline

Registriert: Do Apr 16, 2020 15:39
Beiträge: 29
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
für kohm auf minus gedrückt ?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Apr 27, 2021 17:58 
Offline

Registriert: So Apr 05, 2020 15:44
Beiträge: 166
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Ja ist auf OHM/DC und auf Minus eingestellt. Auch auf Plus kein Ausschlag des Zeigers.

_________________
Grüsse

Cyril
:wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Apr 27, 2021 18:03 
Offline

Registriert: Do Apr 16, 2020 15:39
Beiträge: 29
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
auf plus geht aber der ohm bereich ?
dann liegts evtl. am schalter.... -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Apr 27, 2021 18:07 
Offline

Registriert: So Apr 05, 2020 15:44
Beiträge: 166
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Buggy

Ich denke nicht das der Plus / Minus schalter damit etwas zu tun hat, wäre das dann nicht auf der Rückseite Klarer in einer separaten Spalte beschrieben? Wie sieht es denn bei deinem aus? Das hat ja einen sehr ähnlichen Aufbau.

Ohm geht auf Plus und Minus. Beim drücken schwankt der Zeiger kurz geht aber in die gleiche Position zurück.

_________________
Grüsse

Cyril
:wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Apr 27, 2021 19:15 
Offline

Registriert: Do Apr 16, 2020 15:39
Beiträge: 29
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
bei meinem ist das anders, aber auch verwurschtelt

[d]ich les das halt so, dass wenn am drehschalter kohm gewählt wird gilt die taste minus

wofür sollte man sonst bei der widerstandsmessung die polarität wechseln ?
ist ja kein diodensymbol dabei[/d] sollte eigentlich durchgestrichen sein, hat sich beim schreiben diode erledigt.


les mal hier....

https://www.opweb.de/deutsch/firma/Goer ... /Unigor_3N

scheint analog zu sein ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Apr 27, 2021 19:40 
Offline

Registriert: So Apr 05, 2020 15:44
Beiträge: 166
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
okay, ich habe diese Anleitung einmal angesehen und es scheint recht ähnlich zu meinem zu sein. Ich habe jedoch da nicht gefunden wie genau das die Widerstandsmessung durch zu führen ist. Ja Analog ist es auf jeden fall. Daher hoffe ich auch, dass es eine gute Möglichkeit gibt das wieder in gang zu bringen, denn ich verzichte bei einem Auto ungerne auf den Rückwartsgang, oder hier auf den kOhm Messbereich.

_________________
Grüsse

Cyril
:wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Apr 27, 2021 19:56 
Offline

Registriert: Do Apr 16, 2020 15:39
Beiträge: 29
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
sonst halt einfach mal aufschrauben un das gestänge fürn rückwärtsgang einhaken :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Apr 27, 2021 20:30 
Offline

Registriert: So Apr 05, 2020 15:44
Beiträge: 166
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Das Gerät ist bereits geöffnet auf meinem Schreibtisch. Jedoch sehe ich kein Bauteil das direkt Defekt ist( Schwarz angelaufen gebrochen etc). Daher hier die Frage nach Hilfe, da ich von der Funktionsweise dieser Messgerät nicht viel Ahnung habe, es aber sehr gerne für viele Reparuren benutzen würde.

_________________
Grüsse

Cyril
:wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Apr 27, 2021 21:06 
Offline

Registriert: Do Apr 16, 2020 15:39
Beiträge: 29
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
der experte bin ich da auch nicht. ich würde da erstmal ganz pragmatisch vorgehen. erstmal soweit als möglich durchtesten was geht und was geht nicht am unigor-
dann sp fürs unigor 1n suchen evtl. lässt sich nach genauer fehleranalyse auch was aus dem sp vom 3er ableiten.

leider habe ich schon öfter die erfahrung gemacht, das bauteile die schön aussehen - auch nicht mehr mehr machen als das 8_)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Apr 27, 2021 21:09 
Offline

Registriert: So Apr 05, 2020 15:44
Beiträge: 166
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Das ist eine gute Idee, ich werde einmal versuchen dass umzusetzen. Ich kann einmal AC an der Steckdose messen, dann hätten wir einen Wert und können sehen ob der Stimmt. DC kann ich auch messen mit dem Netzteil. Ampere finde ich bestimmt eine Möglichkeit. Den Schaltplan gibt's bei RM.org. Mir macht etwas sorgen, dass teilweise sehr sehr exklusive Werte verbaut sind, keine Ahnung wo man solche herbekommen kann.

AC Spannungsmessung an der Steckdose ergibt 230 Volt. Das passt mit dem was ich mit dem Digitalen messe überein. Auch DC in kleinen Spannungen (Batterien stimmen). Ich gehe davon aus, dass ein Teil, welches den kOhm Bereich betrifft aufgegeben hat. Dies müsste ja dann eines sein, welches alle die darin enthaltenen Bereiche "lahm legt".

_________________
Grüsse

Cyril
:wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum