[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Retro-CDplayer

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Sa Jul 04, 2020 14:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Retro-CDplayer
BeitragVerfasst: So Jan 12, 2020 13:25 
Offline

Registriert: Sa Feb 27, 2016 14:57
Beiträge: 729
Wohnort: Dresden
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo,
letztens bin ich über einen Beitrag im Internet gestoßen: CD-Player selbst bauen.
Es geht hier aber nicht um die Mechanik sondern um die Dekodierung.
Nun kommt auch ein bisschen Voodoo ins Spiel :-)
Alte CD-Laufwerke haben ja noch einen SPDIF Anschluss. Beim Ausmisten sind mir nun ein paar CD/DVD Laufwerke in die Hand geraten die genau noch diese Schnittstelle haben.
Der TDA1543 ist einfach und preiswert zu bekommen, nur der CS8412 ist recht teuer und in der neuen Bauform ohne Leiterplatte schlecht zu handhaben.
Aber ich bin beim Chinamann fündig geworden:
Dateianhang:
tda.jpg
tda.jpg [ 32.03 KiB | 1956-mal betrachtet ]

Da ist schon alles fertig! Auch gar nicht so schlecht gemacht. Die beiden Chips haben getrennte Spannungsregler, sodass man den TDA durch Ändern eines Widerstandes mit höherer Spannung betreiben kann. Einziges Manko sind die Elkos im Ausgang und der ungepufferte Ausgang.
Nun muss das Ganze aber noch in ein Gehäuse. In der Bucht habe ich dann einen alten Philips-Player bekommen. Leider war die Mechanik defekt, der war noch mit Cardridge.
Aber beim genauen Hinsehen nimmt mir das Gerät schon viel ab:
Geplant war ein "analoges Netzteil" für das Laufwerk, wie man an dem großen Kühlkörper sieht ist das der Fall. Sogar die Dioden in der Gleichrichtung hat Philips mit kleinen C's gebrückt! Die Leiterplatte hat oben eine große Massefläche und nach ein paar Reparaturen (kalte Lötstellen an den Buchsen und ausgelaufene Elkos im Netzteil) funktioniert sie tadellos.
Dateianhang:
tda2.jpg
tda2.jpg [ 111.09 KiB | 1956-mal betrachtet ]

Die nächste Überraschung war ein TDA1543 auf der Leiterplatte! Er ist auch wie im Datenblatt beschrieben mit einem OPV abgeschlossen. So kann ich das Signal von der China-Platine abgreifen und damit auch diesen TDA ansteuern. Die nicht benötigten IC's auf der Philips-Platine wurden ausgelötet.
Im NF-Teil wurden LM833 verwendet, ich hatte eigentlich geplant NE5532 zu verwenden, aber mit einem Kopfhörer konnte ich kein Rauschen feststellen. Mittlerweile ist ja selbst der 5532 in der Szene zu schlecht, die OPAxx sind mir aber für diese Spielerei zu teuer.
Ein Vergleich der beiden Ausgänge (TDA1543 mit 5V + LM833 als Filter und dem TDA1543 mit 8V und einem simplen Widerstand||C) brachte für mich hörtechnisch erstmal keinen Unterschied.
Meine AudioTest-CD funktioniert leider nicht, das Laufwerk kommt mit der Mixed-CD nicht klar, reine Audio-CD's funktionieren aber tadellos.
Nun bin ich gerade dabei das Gehäuse etwas anzupassen. Das Plastik ist schon recht vergilbt.

Alfred


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum