[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Sonett 77 oder Typ: 1803.02

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: So Mai 31, 2020 6:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Sonett 77 oder Typ: 1803.02
BeitragVerfasst: Di Mai 19, 2020 19:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jan 23, 2020 19:09
Beiträge: 3
Wohnort: Baden Württemberg
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo zusammen,
eigentlich schreibe ich selten etwas in einem Forum. Bin eher passiver Leser und oft erübrigt sich ein Kommentar. Doch diesmal fand ich nichts zu diesem, zugegeben recht einfach gestrickten, Kassettenrekorder.
Doch erst mal kurze Vorstellung und Danksagung. Ich bin Jahrgang 64 und habe als zweiten Beruf Elektroniker gelernt. In der neuen Zeit und im "Neuen Deutschland". Röhren waren nicht mehr aktuell und doch ist mir vor einigen Tagen ein "Grundig 3066" zugelaufen. Und ohne die Hilfe von euch hätte ich aus diesem schönen Teil ein Transistorradio gebastelt. Aber so wurde es zwar keine Restauration, aber eine gelungene Reparatur. Dafür Danke hier ins Forum.
Das jetzt ausgerechnet die Klapperkiste aus meiner Jugendzeit auf dem Tisch steht ist der aktuellen Lage geschuldet. Und, bitte nicht aufheulen, das Sonett war wirklich keine Qualitätsarbeit Made in GDR, sondern vergleichbar mit den heutigen Made in China.
Nun habe ich mir vorgenommen, das Teil innen auf Vordermann zu bringen. Sprich Tonkopf-> Vorverstärker Bausatz -> Nachverstärker Bausatz. Aufnahme egal. Der Grund? Es kann nur besser werden. Mein Mechaniker hat sich bereits das "KGB4" vorgenommen
Jetzt endlich meine Frage:
Für den Vorverstärker möchte ich einen Bausatz aus dem Katalog nehmen. Leider sind die Angaben dort recht dürftig. Daten zum Tonkopf sind ebenfalls kaum zu bekommen. Und meine Kenntnisse in Analogtechnik sind ganz schön eingerostet. Kann ich also einen x-beliebigen Vorverstärker hinter den Tonkopf "löten" und danach einen simplen 2W Verstärker? Ach so Schaltplan habe ich.

_________________
Ich lache nicht, weil ich glücklich bin. Ich bin glücklich weil ich lache


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sonett 77 oder Typ: 1803.02
BeitragVerfasst: Di Mai 19, 2020 19:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 7033
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Wo siehst du ein Problem, das "Sonett" so wie es die deutschen Ingenieure konstruiert haben, zu belassen und es zu reparieren, denn außer den Elkos die heute idR bereits ausgetrocknet sind, zu ersetzen um es dann mit dem aufgearbeiteten KGB zu komplettieren, um den analogen Klang zu genießen ?

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sonett 77 oder Typ: 1803.02
BeitragVerfasst: Mi Mai 20, 2020 18:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jan 23, 2020 19:09
Beiträge: 3
Wohnort: Baden Württemberg
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo eabc,

mein Kollege stellte mir Januar die gleiche Frage, als ich mit dem Grundig anfing. Ich wollte es entkernen und nur die Hülle lassen. Innendrinnen den ganzen Elektronikschrott, aus den üblichen Katalogen verbauen (Bluetooth, mp3 usw). Aber als Kind kannte ich den Sound von Röhrenradios und fing an mein Projekt zu planen. Man hat ja jetzt genug Zeit.
Es war in diesen Zeiten der schönste Moment, als das uralte Teil seinen ersten verständlichen Ton von sich gab. Das nervige Suchen nach Ersatzteilen (und hier noch mal danke an alle hier), Das Suchen nach Unterlagen und meine schlechte Ausrüstung hier zu Hause, es war vergessen. Genauso wie ich vergessen hatte, das man für Röhrenradios extra das Wort dudeln erfunden hat.
Mittlerweile ist es soweit, es dudelt vor sich hin und hängt seit drei Wochen nicht mehr am Trenntrafo.
Was es mit den Sonett zu tun hat?
Ganz einfach, mein Gerät zu DDR-Zeiten war und ist heute noch ein "Tesla B115". Ich mochte die Kassettenrecorder nicht. Sie waren nach zwei Jahren Leierkästen und die Batterien waren nach 2 Stunden (ohne zu spulen) leer und teuer waren sie auch noch. Das Geracord war mein Liebling, weil es vom Innenaufbau und sogar von der Qualität besser war als mancher "Japaner", aber ich hatte mein Tesla und bis heute noch 32 gutgefüllte Bänder.
Das Sonett wird also wirklich nur äusserlich als Deko aufgebaut, mit einem XTR-Kabel an das Grundig angeschlossen und soll nur noch meine sechs heissgeliebten Kassetten abspielen. Oder auch nicht, vielleicht ;-)


Dateianhänge:
96735692_2584620818533070_7556655216808951808_o.jpg
96735692_2584620818533070_7556655216808951808_o.jpg [ 99.56 KiB | 534-mal betrachtet ]

_________________
Ich lache nicht, weil ich glücklich bin. Ich bin glücklich weil ich lache
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sonett 77 oder Typ: 1803.02
BeitragVerfasst: Fr Mai 22, 2020 14:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 28, 2007 0:19
Beiträge: 8303
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Ich würde mich bei der Überarbeitung des Sonett am Originalzustand orientieren, denn:

Für das Gängigmachen des Laufwerks ist es egal, ob das Gerät aufnehmen können soll oder nicht. In beiden Fällen muss das Laufwerk das Gleiche machen: das Band mit konstanter, korrekter Geschwindigkeit am Tonkopf entlang transportieren.

Der Signalpegel an einem Tonkopf ist sehr klein. Bei einer neuen Vorverstärkerschaltung muss man daher aufpassen, dass man sich nicht Brummen oder Rauschen einfängt.

Einen x-beliebigen Vorverstärker mit linearem Frequenzgang kann man nicht verwenden. Er muss an den Frequenzgang des Signals angepasst sein, das vom Tonkopf kommt.

Das Beseitigen vorhandener Defekte und der Ersatz eventuell defekter Teile wie z.B. die von Harry erwähnen Elkos, macht daher wahrscheinlich weniger Arbeit, und das Risiko, dass es nicht zufriedenstellend funktioniert, ist sicher auch geringer.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sonett 77 oder Typ: 1803.02
BeitragVerfasst: Di Mai 26, 2020 16:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jan 23, 2020 19:09
Beiträge: 3
Wohnort: Baden Württemberg
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Also gut ihr habt mich überzeugt. Ich werde das Sonett, auch von innen, wieder auf Vordermann bringen. Übrigens ist es jetzt komplett zerlegt.
Bei der Demontage habe ich festgestellt, es gab nicht nur den sogenannten KGB4 sondern auch einen KGB1. Nun ich hoffe, dass jetzt der Schaltplan nicht auch noch "aktualisiert" wurde. Mein Mechaniker, falls es interessiert, hat übrigens den Riemenumfang ausgerechnet und kam auf 289 mm. Der Vierkant hat 1mm. Kann ich mich darauf verlassen? Und wenn ich schon so blöde Fragen stelle, hat einer brauchbare Federgrössen für diese Mechanik? Drei Stück sind hinüber und mit dem Messchieber kann man keine brauchbaren Ergebnisse erzielen.
Ach und zum Schluss. Ich habe ausser den Schaltplan noch die komplette Stückliste, sowie eine Schaltungsbeschreibung vom Sonett weiter einen kompletten "Tesla B115" Schaltplan mit Stückliste, Platinendruckvorlage für alle Platinen und Bestückungsplan. Alles nur in Papierform, aber wenn Interesse besteht...

_________________
Ich lache nicht, weil ich glücklich bin. Ich bin glücklich weil ich lache


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum