[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Unbrauchbare Bedienungsanleitung

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Sa Apr 20, 2024 18:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Unbrauchbare Bedienungsanleitung
BeitragVerfasst: Do Dez 26, 2019 14:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 9908
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Meine Tochter schenkte meiner Frau zu Weihnachten eine LED-Lichterkette in Form eines Tannenbaums für den Innen- und Außenbereich.

Am Anschlusskabel klebte ein Aufkleber in 14 Sprachen. Darauf steht, man dürfe die Lichterkette nicht ohne alle ordnungsgemäß angebrachten Dichtungsringe benutzen. Was für Dichtungsringe gemeint sind, erschließt sich dem geneigten Leser nicht: weder sind Teile an der Lichterkette angebracht, die man als Dichtungsringe bezeichnen könnte, noch liegen irgendwelche Teile bei. Es steht auch darauf, dass man den Aufkleber nicht entfernen darf. Dann kann man aber das Anschlusskabel nicht abwickeln.

Auf der Verpackung steht noch mehr Unsinn, auch in 14 Sprachen. Zum Beipiel, dass die Lichterkette nur für den Betrieb an 115 V AC geeignet sei. Das beiliegende Schaltnetzteil hat aber einen Eingangsspannungsbereich von 100 bis 240 V. Dass die Leuchtmittel nur gegen Leuchtmittel mit gleichem "Rating" ausgetauscht werden dürften - die LEDs sind aber nicht austauschbar. Und dass man die Lichterkette vor Hitze, Kälte und Feuchtigkeit schützen und außer Reichweite von Kindern und Tieren aufbewahren solle - wie soll das im Außenbereich gehen?

Das ist wieder einmal ein Beispiel, wie ein Hersteller versucht, sich gegen alle Eventualitäten abzusichern, es aber dem Verfasser der Anleitung völlig an dem dafür nötigen Sachverstand mangelt. Hoffen wir, dass die elektrische Konstruktion der Lichterkette nicht ebenso mangelhaft ist. Das Steckernetzteil ist jedenfalls mit Sicherheitszeichen aller Herren Länder vollgestempelt.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unbrauchbare Bedienungsanleitung
BeitragVerfasst: Fr Mär 27, 2020 0:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 9908
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Und noch ein Beipiel für eine unsinnige Anleitung. Dieses Mal gehört sie zu einer Gruppe Terrassenmöbel.

Mehr als die Hälfte der Seiten enthalten Warnungen und wichtige Sicherheitshinweise. Zum Beispiel:
- Stellen Sie sicher, dass Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren ... nicht den Artikel unbeaufsichtigt nutzen.
- Halten Sie unbefugte Personen und Haustiere von dem Produkt fern.
- Bewahren Sie den Artikel sicher vor Kindern, Jugendlichen unter 16 Jahren, unbefugten Personen und Haustieren auf.
- Tragen Sie während des Aufbaus und der Benutzung zur eigenen Sicherheit Schutzhandschuhe.
- Lassen Sie den Artikel nicht längere Zeit unbeaufsichtigt stehen.
- Schützen Sie den Artikel vor Feuchtigkeit und Nässe wie z.B. Regen, Schnee, Hagel und ähnlichem Wetter.

Wie soll man das alles bei Terrassenmöbeln sicherstellen? Das geht eigentlich nur in geschlossenen Räumen. Aber wofür dieser ganze Unsinn dient, erfährt man auf der letzten Seite: Der Hersteller übernimmt keine Gewährleistung, wenn nicht alle Punkte der Anleitung beachtet werden. Da niemand Schutzhandschuhe trägt, wenn er auf seiner Terrasse sitzt, ist der Hersteller somit von der Gewährleistung befreit.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unbrauchbare Bedienungsanleitung
BeitragVerfasst: Fr Mär 27, 2020 10:17 
Offline

Registriert: Di Mai 18, 2010 8:45
Beiträge: 2602
Wohnort: Unterfranken-W
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
röhrenradiofreak hat geschrieben:
...
- Tragen Sie während des Aufbaus und der Benutzung zur eigenen Sicherheit Schutzhandschuhe.
- Lassen Sie den Artikel nicht längere Zeit unbeaufsichtigt stehen.
....


Ich stelle mir gerade vor, wie Du Deine Terrassenmöbel schutzhandschuhbewehrt rund um die Uhr bewachst, um nicht die Gewährleistung des Herstellers aufs Spiel zu setzen :mrgreen:



k.

_________________

k. steht für klaus

Kenntnisse kann jeder haben, aber die Kunst zu denken ist das seltene Geschenk der Natur.
(Friedrich II.)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unbrauchbare Bedienungsanleitung
BeitragVerfasst: So Nov 06, 2022 13:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 9908
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Gestern benutzte ich zu ersten Mal einen Kompressor, den ich letztes Jahr zu Weihnachten geschenkt bekommen habe.

Die Sicherheitshinweise, oft doppelt und dreifach in den Unterlagen enthalten, umfassen fast drei Viertel des Textes. Viele treffen auf das Gerät, dem sie beiliegen, nicht zu. Dabei geht es zum Beispiel um fest installierte Kompressoranlagen, um Kompressoren, die als Anhänger von einem Fahrzeug gezogen werden, um den Wechsel des Keilriemens (an diesem Kompressor gibt es keinen) oder um Zubehör, das nicht im Lieferumfang enthalten ist.

Dafür ist die Montage der Räder und des Standfußes, die dem Gerät lose beilagen, zwar bildlich dargestellt, aber nicht erklärt. Nun gut, mit ein wenig Technikverständnis ist das selbsterklärend. Und es gibt ein Blatt mit Zeichnungen von Druckluftkupplungen, die nicht im Lieferumfang sind. Das Blatt ist im Stil der Ikea-Anleitungen gestaltet, aber was der Hersteller damit sagen will, erschließt sich mir nicht. Ein Satz ist völlig unverständlich: "Es ist notwendig, Abscheider, Fänger und Abflussmöglichkeiten zu verwenden, die zur Bearbeitung der vom Kompressor produzierten Flüssigkeiten vor Inbetriebsetzen der Kompressoranlage erforderlich sind." Was für Flüssigkeiten produziert der Kompressor vor der Inbetriebnahme?

Bei der eigentlichen Bedienungsanleitung ging man offensichtlich davon aus, dass den Anwendern der Umgang mit Kompressoren geläufig ist, denn manche Bedienvorgänge sind nur unvollständig oder gar nicht erklärt. Die Sicherheitshinweise enthalten dagegen viele Dinge, die für jeden halbwegs vernünftigen Menschen selbstverständlich sind. Aber das ist heute wohl immer so, der Hersteller will sich gegen alle Dummheiten des Anwenders absichern.

Tatsächlich habe ich gegen zwei Vorschriften in der Bedienungsanleitung verstoßen. Laut diesen darf das Gerät nur in trockenen Räumen und nur zum Erzeugen von Druckluft für zugelassene druckluftbetriebene Werkzeuge verwendet werden. Ich habe aber damit im Freien meine Gartenbewässerung ausgeblasen, damit sie im Winter nicht kaputtfriert. Nun ist die Garantie erloschen, und ich habe, wenn man der Anleitung glauben darf, großes Glück gehabt, keinen Unfall mit ernsten Verletzungen erlitten zu haben.

Jeder, der die Anleitung liest, muss sich veralbert fühlen...

Lutz


Zuletzt geändert von röhrenradiofreak am So Nov 06, 2022 16:04, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unbrauchbare Bedienungsanleitung
BeitragVerfasst: So Nov 06, 2022 16:00 
Offline

Registriert: Do Feb 13, 2020 13:52
Beiträge: 99
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Oh ja,

Früher stand in der Bedienungsanleitung eines Autos, wie man die Ventile am Motor einstellen muss.
Heutzutage steht da drin, das man die Batteriesäure nicht trinken darf... :wut:


Viele Grüße,
Axel :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unbrauchbare Bedienungsanleitung
BeitragVerfasst: So Nov 06, 2022 19:43 
Offline

Registriert: Mi Okt 14, 2009 9:34
Beiträge: 919
Wohnort: 258xx Plattstedt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Heutzutage steht in der Anleitung oft als Erstes, wie das Gerät zu entsorgen ist.
Das läßt tief blicken.
Gruß Gerrit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unbrauchbare Bedienungsanleitung
BeitragVerfasst: Fr Mär 08, 2024 18:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 9908
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Heute löste bei einer Strommessung eine der Schmelzsicherungen in dem Digital-Multimeter aus, das ich aktuell benutze. Bei dieser Gelegenheit schaute ich einmal in die Bedienungsanleitung.

Die üblichen Sicherheitshinweise, die den Weltuntergang verkünden für den Fall, dass der Benutzer sich nicht genauestens an alle Vorschriften in der Anleitung hält, enthalten auch das ausdrückliche Verbot, das Gerät zu öffnen. Man soll es bei Störungen zu einem Fachbetrieb bringen. Das macht bei einem Gerät aus der 12€-Klasse nur Sinn, wenn es ein Fachbetrieb der Entsorgungswirtschaft ist.

In der Tabelle "Problembehandlung" steht u.a., dass die Gerätesicherungen defekt sein können, wenn kein Messwert angezeigt wird, und man diese überprüfen und ggf. ersetzen soll. Auf der nächsten Seite ist beschrieben, wie das gemacht wird. Obwohl darüber steht, dass das nur ein Fachmann tun darf, ist die Beschreibung für jeden formuliert, der einen Schraubendreher halten kann.

Der Wert der Sicherung, die ich ersetzen musste, ist widersprüchlich angegeben: Auf der Platine unterhalb des Sicherungshalters steht 0,2A, verbaut ist aber eine 0,5A-Sicherung. In der Anleitung findet man auf unterschiedlichen Seiten beide Angaben.

Das Gerät enthält eine "NCV-Funktioin", das ist eine berührungslose Spannungserkennung. An der Stirnseite befindet sich ein "NCV-Sensor". Wird dieser in die Nähe einer Wechselspannung gebracht, gibt das Gerät optischen und akustischen Alarm.

Der "NCV-Sensor" besteht aus einem Draht, der an der Gehäusewand zu einer flachen Spirale aufgewickelt ist. Neugierig, ob das funktioniert, hielt ich das Gerät in unterschiedlichen Positionen an verschiedene 230V führende Leitungen. Bei einer einadrigen Leitung funktioniert das, bei einer mehradrigen Leitung nicht zuverlässig.. Diese Einschränkung wird aber in der Anleitung nicht erwähnt.

Anstelle des NCV-Sensors kann man auch die + Messstrippe als Sonde verwenden. Das soll ab 15V funktionieren, funktioniert tatsächlich aber erst ab ca. 100V..

Ein Sicherheitshinweis lautet: "Führen Sie immer eine zweipolige Spannungsprüfung mit einem geeigneten Messgerät durch, bevor Sie Arbeiten an einer Stromleitung durchführen. Die Phasenprüfung sollte stets einpolig durchgeführt werden..." Ja was denn nun? Und ist dieses Multimeter ein "geeignetes Messgerät" dafür? Ein Benutzer, dem auf einer anderen Seite erklärt werden muss, wie die Messleitungen für Spannungs-, Strom- und Widerstandsmessungen anzuschließen sind, kann mit diesem Hinweis sicher nichts anfangen.

Ds Messgerät soll bis zur Messkategorie III bis zu einer Spannung von 500V geschützt sein. In der DIN EN 61010-1, die ausdrücklich genannt wird, gibt es keine Kategorie 500V, aber wenn man interpoliert, muss das Messgerät Spannungsspitzen von über 5 kV verkraften, ohne dass der Benutzer gefährdet wird. Dass das mit den beiliegenden mickrigen Messleitungen möglich ist, wage ich zu bezweifeln.

Abgerundet wird der Unsinn durch Sicherheitshinweise, die sich auf Kapazitätsmessungen beziehen. Das Gerät hat aber keine Kapazitätsmessfunktion.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unbrauchbare Bedienungsanleitung
BeitragVerfasst: Sa Mär 09, 2024 17:41 
Offline

Registriert: Di Dez 07, 2021 15:40
Beiträge: 61
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
Was kann man von einem 12€ Teil auch schon erwarten.
Sicher keine gut verständliche Anleitung,
Sicher keine qualitativ guten Funktonen, das Nötigste wird wird gehen, vielleicht
und sicher auch keine längere Lebensdauer.
Hannes


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unbrauchbare Bedienungsanleitung
BeitragVerfasst: Sa Mär 09, 2024 21:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 9908
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Vor Jahren hatte ich mir ein hochwertiges Multimeter geleistet. Damit passierte mir ein Missgeschick: auf den Messeingang gelangte eine Spannungsspitze, danach zeigte das Gerät in fast allen Bereichen völlig falsche Werte an. Selber reparieren war mangels Unterlagen nicht möglich. Der Kostenvoranschlag des Werkskundendienstes lag kaum unter dem Neupreis, oder anders ausgedrückt, der Schaden bei 400 Euro. Das war der Anlass, als Ersatz das besagte preiswerte Multimeter zu kaufen. Es steht dem teuren Gerät in fast nichts nach, wenn man von der unbrauchbaren NCV-Funktion, dem Unsinn in der Bedienungsanleitung, den lächerlichen Messschnüren und einigen fehlenden Funktionen, die ich aber nicht unbedingt brauche, absieht. Die Verarbeitung und die Funktion sind gut, bisher hat sich das Gerät bewährt. Wofür sollte ich dann hunderte Euro ausgeben?

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unbrauchbare Bedienungsanleitung
BeitragVerfasst: So Mär 10, 2024 13:25 
Offline

Registriert: Sa Apr 04, 2015 20:47
Beiträge: 431
Wohnort: Dortmund
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Auch meine Erfahrung, das billigste Multimeter leistet 99% vom teuersten. Wenn man nicht das billigste kauft sondern ein günstiges, bekommt man auch alle Funktionen die man wünscht. Warum also ein Vielfaches ausgeben?

Dass die Anleitungen für die Tonne sind ist schon klar, müssen aber dabei zwecks Maschinenrichtlinie oder sonstwas. Wer eine Idee hat wie ein solches Messmittel einzusetzen ist, braucht keine Anleitung.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum