[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Längeres Leben für Smartphone-Akkus

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mo Aug 10, 2020 8:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di Jun 30, 2020 19:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 09, 2010 16:49
Beiträge: 2505
Wohnort: Sauerland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo zusammen,

vielleicht interessiert es den einen oder anderen, obwohl es nichts mit Dampfradios zu tun hat.

Vor zwei Jahren mußte ich nach einem mißlungenen Akkutausch ein neues Smartphone kaufen. Der Akku hatte nur 2 1/2 Jahre gehalten. Das war sehr ärgerlich und sollte mir nicht nochmal passieren.
Wem so etwas egal ist, der braucht nicht weiterzulesen. :D

Im Februar 2020 sah ich ein Video von Wolfgang Rudolphs Computer-Club 2 (cc2), in dem es um lebensverlängernde Maßnahmen für Smartphone-Akkus ging.
Er stellte unter anderem eine App namens AccuBattery vor, die es für iOS und Android gibt. Die App zeichnet Lade- und Entladezyklen auf, berechnet die Akkukapazität und den vermutlichen Verschleiß des Akkus.

Mein Smartphone-Akku hat eine Nominalkapazität von 2900 mAh; diese läßt sich in der App einstellen. Ich startete bei 82% Kapazität. Das ist ein ganz guter Wert für 19 Monate nach dem Kauf; allerdings benutze ich das Smartphone bestimmt unterdurchschnittlich oft.
Nach 2 Monaten, im April, war die Kapazität noch 80%. (Kann mehr oder weniger sein, es werden nur ganze Prozente angezeigt.)
79% 30.07.

Ich las mir einiges an - z.T. widersprüchlicher - "Online-Literatur" über dieses Thema durch und verbesserte das Lade- und Entladeverhalten.

Entladen
- nachts ausschalten
- Mobiler Datenverkehr ist nur ein paar Mal am Tag eingeschaltet.
- Bevor ich tagsüber das Smartphone weglege, beende ich alle aktiven Apps. AkkuBattery bleibt aktiv.
- nicht deutlich unter 20% entladen

Laden
- keine Schnellladung
- max. bis 80%, meist nur bis 50% .. 60% .
- evtl. mehrere Male nur für eine viertel oder halbe Stunde laden, keine langen Ladungen

Und sonst
- vermeiden, daß das Smartphone warm/heiß wird

Seit März beobachtete ich den Verschleiß mit diesem Verhalten, so alle 2 .. 3 Wochen.
Die Kapazitätsanzeige steht immer noch auf 80%. Anhand der zuletzt ermittelten Kapazität in mAh sieht man, daß sie in den letzten 2 Monaten um nur 0,3% - bezogen auf die Nominalkapazität - gesunken ist. Ich habe gestaunt und bin begeistert!

Wahrscheinlich gibt es noch mehr zielführende Maßnahmen; falls Ihr da Erfahrungen habt - immer her damit!

Viele von Euch benutzen das Smartphone wesentlich häufiger als ich und können/wollen nicht jeden Vorschlag durchführen. Einzelne Maßnahmen helfen aber auch schon; am meisten hat bei meinen Akku das schonendere Laden gebracht.

Gruß, Frank

_________________
Die nächsten Termine Versender von Elektronik und Dampfradiobedarf

Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es schon, wenn's Spaß macht.


Zuletzt geändert von Bosk Veld am Fr Jul 31, 2020 19:04, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Jul 01, 2020 18:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 28, 2007 0:19
Beiträge: 8414
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Die zielführende Maßnahme bei meinem Diensthandy war, eine Reihe von Apps zu deinstallieren. Am unsinnigsten war eine App mit Namen "Always On Display", die bewirkte, dass ständig die Uhrzeit angezeigt wird, aber der Akku schon nach 4 Stunden leer ist. Desweiteren alle Apps, die irgendetwas mit Google zu tun haben und offensichtlich in einer Tour nach Hause telefonieren. Nun hält der Akku länger als eine Woche (bei etwa 9-10 Stunden Betrieb und 10-20 Telefonaten am Tag). Aufgeladen wird das Handy in der Regel nur, wenn der Akkustand unter etwa 30% sinkt, also ungefähr einmal pro Woche. Der Akku macht so deutlich weniger Lade/Entladezyklen mit als bei täglicher Ladung und hält voraussichtlich länger.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Jul 02, 2020 20:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 09, 2010 16:49
Beiträge: 2505
Wohnort: Sauerland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
röhrenradiofreak hat geschrieben:
... Reihe von Apps zu deinstallieren ... Desweiteren alle Apps, die irgendetwas mit Google zu tun haben und offensichtlich in einer Tour nach Hause telefonieren.
Hast Du die Google-Apps nur sicherheitshalber deinstalliert, oder arbeiteten sie verborgen weiter, auch wenn alle Apps beendet worden waren?
Zitat:
Nun hält der Akku länger als eine Woche (bei etwa 9-10 Stunden Betrieb und 10-20 Telefonaten am Tag).
Der hält aber lange durch, Donnerwetter!
Machst Du denn mit dem Handy noch etwas anderes als telefonieren? Ist dabei "Mobile Daten" eingeschaltet?

Gruß, Frank

_________________
Die nächsten Termine Versender von Elektronik und Dampfradiobedarf

Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es schon, wenn's Spaß macht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Jul 02, 2020 22:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 28, 2007 0:19
Beiträge: 8414
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Die Google-Apps (und einige andere) habe ich aus zwei Gründen deinstalliert: sie verbrauchten Energie, und sie machten im Hintergrund Dinge, die ich nicht durchschaue und die auch nicht im Sinne eines Datenschutzes sind. Letzlich hat es auch den Gebrauch vereinfacht: Ich werde seitdem nicht mehr dauernd gefragt, weil irgendeine App im Sinne eines "besseren Nutzererlebnisses" meinen Standort oder irgendetwas anderes wissen oder Zugriff auf irgendetwas haben will.

Das Handy verwende ich wirklich nur zum Telefonieren. Mobiles Internet macht für mich keinen Sinn: die Dinge, die ich dienstlich brauche (hauptsächlich Dokumente und Tabellen), sind so umfangreich, dass sie sich auf dem Handy-Display nicht sinnvoll darstellen lassen. In sozialen Netzwerken treibe ich micht herum. Und wenn ich eine Dienstreise mit dem Auto mache, sind das Leihwagen, die seit Jahren immer mit einem Navi ausgestattet sind.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jul 03, 2020 7:25 
Offline

Registriert: Di Jun 19, 2012 23:12
Beiträge: 2594
Wohnort: Bubenreuth
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Lutz,
bei den Ladezyklen irrst du dich leider, das Gegenteil ist der Fall. Aus je mehr Teilzyklen sich ein Vollzyklus susammemsetzt, desto besser für den Akku. Je geringer die Entladetiefe desto besser.
Allerdings bist du mit 30% noch auf der sicheren Seite.
Die Anzahl der möglichen Vollzyklen in Abhängigkeit der Teilzyklen, kann manauf den Seiten der Zellenhersteller nachsehen.

Gruß,
Achim


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jul 03, 2020 9:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Feb 26, 2011 20:44
Beiträge: 2041
Wohnort: Oberhausen
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hi,

ich habe diese App auch eine Zeit benutzt hauptsächlich wegen des Ladealarms, damit man den Akku nicht immer 100% auflädt. Ich habe ein Samsung S7 und den Zustand des Akkus lese ich mit einer Testapp aus, die eigentlich nur auf eine bestimmte Datei guckt (Weiß gerade nicht mehr welche). Der Akku ist nach drei Jahren und nun 686 Zyklen trotz recht intensiver Nutzung noch bei 76% seine Originalleistung.
Da ich Google auch nicht so mag, nutze ich soweit möglich F-Droid als Appstore. Da ist freie Opensource Software hinterlegt, ohne Googlekram. Da gibt es eine App 'Battery Bot Pro' die macht nun den Aufladealarm.
(Unter anderem gibt es dort auch Newpipe - eine Youtube App ohne Googlezwang - das nur so am Rande).

Gruß
Oliver

_________________
Nette Grüsse aus dem Ruhrgebiet.

ollis tubes bei Youtube


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jul 03, 2020 16:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 09, 2010 16:49
Beiträge: 2505
Wohnort: Sauerland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
achim1 hat geschrieben:
Aus je mehr Teilzyklen sich ein Vollzyklus susammemsetzt, desto besser für den Akku.
Ein guter Hinweis!
Gerade habe ich danach gesucht; das steht z.B. auch im Kompendium Li-Ionen-Batterien, unter Systembelastung / Betriebsart und Umgang.
Eventuell spielt dabei auch die höhere Erwärmung bei einem Vollzyklus eine Rolle.
A propos Erwärmung: In einem der Ratgeber zu dem Thema stand, es würde den Akku zusätzlich belasten, wenn während des Laden auch noch stromfressende Apps laufen. Was die Lade/Entlade-Strom-Bilanz angeht, schont es den Akku natürlich eher, weil es den Ladestrom verringert. Aber die Ladeelektronik muß ja nun mehr leisten und kann den Akku aufheizen - und damit altern lassen.

olli0371 hat geschrieben:
Der Akku ist nach drei Jahren und nun 686 Zyklen trotz recht intensiver Nutzung noch bei 76% seine Originalleistung.
DAS ist doch mal ein guter Erfahrungswert! :super: :super:
Die App werde ich mir auch mal ansehen.

Gruß, Frank

_________________
Die nächsten Termine Versender von Elektronik und Dampfradiobedarf

Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es schon, wenn's Spaß macht.


Zuletzt geändert von Bosk Veld am Fr Jul 03, 2020 18:18, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jul 03, 2020 18:16 
Offline

Registriert: Fr Nov 18, 2011 0:30
Beiträge: 379
Wohnort: Mannheim
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
achim1 hat geschrieben:
... Aus je mehr Teilzyklen sich ein Vollzyklus susammemsetzt, desto besser für den Akku...

Andererseits erhöhen viele Teilzyklen auch die Anzahl der Steckzyklen der Verbindungsleitung mit den Buchsen, wenn man zur Ladepause die Leitung abzieht.

Bernhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jul 03, 2020 18:56 
Offline

Registriert: Di Jun 19, 2012 23:12
Beiträge: 2594
Wohnort: Bubenreuth
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Das ist ein gutes und stichhaltiges Argument bei den teils lausigen Steckverbindern. Vor allem wegen der Störanfälligkeit was den Datenaustausch betrifft. Hier wären getrennte Leitungen besser.
Man kann das aber durch induktives Laden vermeiden.
Schade dass es keine Ladeschalen mehr gibt wie seinerzeit beim Siemens S4

Gruß,
Achim


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jul 03, 2020 20:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jan 12, 2011 23:02
Beiträge: 640
Wohnort: Stolberg/Rheinland
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Achim,
nutzt Du induktives Laden?
Wie sieht denn das Spektrum aus, ich meine: sind mit dem induktiven Laden nicht alle AM-Bänder dicht? Kann man während des Ladevorgangs im gleichen Gebäude auf Lang- Mittel- Kurzwelle noch irgendwas empfangen außer den Störungen?
Ich meine nicht das zugehörige Schaltnetzteil, sondern den induktiven Ladevorgang selber, der zum Zweck des kabellosen Ladens ja wohl energiereiche magnetische Wechselfelder aussendet.
Wenn das nicht massive Störungen erzeugt...?
Bin neugierig,
Viele Grüße
Georg

_________________
Ein guter Irrtum braucht solide Fehlannahmen. :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jul 03, 2020 20:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 7145
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
@....Bin neugierig,

UND ICH erst.......obwohl meine Zahnbürste das schon seit Jahren ohne Probleme praktiziert.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jul 03, 2020 21:41 
Offline

Registriert: Di Jun 19, 2012 23:12
Beiträge: 2594
Wohnort: Bubenreuth
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Mit keinem meiner Radios kann ich auf dem AM Bändern hier an meinem Wohnort irgend etwas vernünftig empfangen. Das probiere ich von daher längst nicht mehr. Ganz unabhängig von induktivem Laden.
Ich bin froh wenn ich mit Aussenantenne auf UKW wenigstens so 4-5 Sender reinkriege und das sind dann meist Revolversender wie "Energy" die ich mir nicht freiwillig antue.

Das induktive Laden funktioniert super, ist aber etwas langsamer als über Kabel.

Gruß,
Achim

Gruß,
Achim


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jul 03, 2020 22:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 09, 2010 16:49
Beiträge: 2505
Wohnort: Sauerland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Tja, eine kaputte USB-Buchse ist mindestens ebenso ärgerlich wie ein verbrauchter Akku.
Ist Euch das schonmal bei einem Smartphone passiert?

Achim, wird das Smartphone beim induktiven Laden warm? Also wärmer als beim Laden per USB-Eingang?

Gruß, Frank

_________________
Die nächsten Termine Versender von Elektronik und Dampfradiobedarf

Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es schon, wenn's Spaß macht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Jul 04, 2020 11:41 
Offline

Registriert: Di Jun 19, 2012 23:12
Beiträge: 2594
Wohnort: Bubenreuth
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Ja, es wird ein wenig warm, aber deutlich weniger als beim Schnellladen mit der Powebank oder einen starken Netzteil.
Das induktive Ladepad kühlt allerdings auch mittels Lüfter.
Mit der Powerbank ist es in einer Stunde von null auf hundert.
Ich komme mit einer Ladung über den Tag nicht ganz aus. Von daher ist das Schnellladen für mich sehr nützlich.

Gruß,
Achim


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum