[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Philetta 321 deLuxe B3D21A, Sender nachregeln, Wärmeproblem?

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mi Dez 13, 2017 8:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa Jan 12, 2013 23:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Jul 02, 2012 22:11
Beiträge: 274
Wohnort: Singen
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo zusammen,

nachdem meine Philetta 311 nun klaglos ihren Dienst in meinem Arbeitszimmer verrichtet (viewtopic.php?f=2&t=13302&p=120488#p120488), habe ich aber einmal mehr ein Ochs-vor-Berg-Problem mit einer ersten Erkenntnis: die Problemlösungsmethoden „Aussitzen“ und „Gerät anstarren“ müssen noch etwas überarbeitet werden :wink:

Wenn ich meine Philetta 321 de Luxe (B3D21A) einschalte, ist der Sender deutlich verstellt. Einmal Nachregeln hält ca. 15 min. Nach dem 2. Nachregeln ist dann alles i.O. Ab da läuft das Radio beliebig lange ohne Probleme.

- Sämtliche Röhren habe ich durch „neue“ von ATR ersetzt – bezüglich dieses Problems ohne Änderung.
- Die 2 Ero-Papierkondensatoren habe ich ausgetauscht, war aber eh im NF-Bereich.
- Hochohmige Widerstände habe ich keine gefunden.
- Alle Spannungen entsprechen den Vorgaben lt. Schaltplan, lediglich am Pin 8 der EHC81 messe ich statt den vorgegebenen 70V gar keine Spannung. Aber wie gesagt, der Widerstand davor ist ok.
- Ansonsten ist der ganze HF-Bereich mit all seinen Filtern, Keramikkondensatoren, Schwingungen etc. völlig jungfräulich, denn ich hab davon gar keine Ahnung – aber wirklich so gar keine!

Vielleicht hat auch hier einer von euch einen Tip?

schöne grüße
andi

Nachtrag: bevor ich diese Anfrage jetzt veröffentlichte, habe ich mir den ersten Entwurf, der ein paar Tage im Arbeitsspeicher lagerte, nochmal durchgelesen. Mit etwas Abstand könnte man ja ein Wärmeproblem dahinter vermuten!? Also habe ich die Warmlaufphase beschleunigt indem ich eine 60W-Lampe nahe an den unteren Bereich der ECC85 gehalten habe und siehe da: es wird deutlich besser, nicht perfekt, aber deutlich hörbar! Nur, was mache ich jetzt mit der Erkenntnis :?:
Die 70V an Pin 8 der ECH81 fehlen übrigens immernoch..

Dank im Vorraus
Gruß Andi

_________________
"Wir essen jetzt Opa!" Satzzeichen retten Leben!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jan 13, 2013 8:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 18, 2008 6:27
Beiträge: 3218
Wohnort: Nettetal
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo Andi,

die Spannung an dem Pin8 der ECH81 wirst Du nur bei den AM-Bereichen messen können, das ist die Anode des Triodensystems und das arbeitet nur bei AM.

Der Wärmefehler kann eine einfache und eine komplexe Ursache haben. Die einfache Ursache kannst Du ausschließen, indem Du mal eine andere, möglichst neue ECC85 einsetzt. Wenn das Problem dann weiterbesteht, ist irgendein frequenzbestimmendes Bauteil im UKW-Tuner aus der Toleranz gelaufen, das zu finden ist, gerade bei der beengten Bauweise einer Philetta, nicht eben einfach.

Grob gesagt ist es so, daß so eine Schaltung temperaturkompensiert angelegt ist. D.h. beim Einfluß von Wärme durch den Betrieb der ECC bewegen sich bestimmte Bauteile in die eine Richtung, bestimmte andere Bauteile in die andere Richtung, was in der Summe dazu führt, daß das ganze System frequenzstabil arbeitet. Weigert sich nun ein Bauteil, hast Du die schönste "Drift".

H.

_________________
UKW: Wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe.....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jan 13, 2013 9:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 5203
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Andi,
ich denke es ist hier schon geschrieben worden, das an der ECH 81, Pin 8 (Anode der Triode) nur im AM-Bereich spannung anliegen muss. Im FM-Bereich wird der Triodenbereich dieser Röhre in den meißten Radios nicht benötigt.
Für das Wandern des FM-Senders nach einschalten, käme natürlich zuerst die ECC 85 in frage, aber auch Wertänderungen von Kondensatoren und Widerstandständen im Oszillatorbereich des FM-Tuners sowie nachlaßende Betriebsgleichspannung an den Anoden der ECC 85.

M.f.G.
harry

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jan 13, 2013 10:01 
Offline

Registriert: Do Mär 17, 2011 16:23
Beiträge: 5936
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Moin Andi,

eine andere Ursache könnte die "Reinigung" z.B. der Röhrenfassung im UKW-Tuner mit einem falschen Mittel im Vorleben des Gerätes sein. In meiner Praxis hatte ich diesen Fall bereits mehrfach. Es kursiert nämlich hartnäckig die Meinung, dass "WD40" und Co. DAS Allheilmittel für ALLES sei - auch im Radio, auch im UKW-Tuner. DAS IST ABSOLUTER NONSENS! :wut: Nichtflüchtige Mittel (wie z.B. eben WD40 und Kontakt 60"solo", also ohne Nachspülung mit WL) haben in Hochfrequenzschaltungen nichts verloren! Warum diese stringente Aussage? Ganz einfach:

> Öle und Co haben eine "Dieelktrizitätskonstante" von etwa 2. Das bedeutet, dass sich die Kapazität z.B. zwischen Röhrenfassungskontakten, wo vorher Luft (DEK=1) war, nahezu verdoppeln kann
> Die Dichte dieser Stoffe verändert sich mit der Temperatur - das führt bei Oszillatoren zu einer temperaturabhängigen Drift.
> Diese Stoffe verklumpen, verharzen im Laufe der Zeit. Das erzeugt neue Übergangswiderstände, die eine erneute Reinigung erfordern
> Die Schmier-Ablagerungen sind wie ein Magnet für Staub. Im Laufe der Zeit bilden sich "Briketts" daraus, die leitfähig werden können und Nebenschlüsse bilden

Und: Öle sind brennbar! Hohe Temperatur, hohe Spannungen... - ein Fünkchen kann dann schon ausreichen!

Übrigens: Wenn ein Radio viele Jahre seines Lebens in einer Küche gestanden hat, sind schmierige Ablagerungen zu erwarten, die ähnlich Kummer bereiten können.

Eine eingehende Sichtkontrolle des UKW-Tuners auf Ablagerungen der genannten Art würde ich für sinnvoll halten. Bei Befund käme eine gründliche Reinigung mit z.B. "Tuner600", einem sehr wirksam fettlösenden und vollständig verdunstenden Reiniger in Betracht.

Viele Grüße,
Herbert


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jan 13, 2013 15:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Jul 02, 2012 22:11
Beiträge: 274
Wohnort: Singen
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
hallo zusammen, hallo holger und harry,

da bin ich zunächst einmal froh! denn wenn pin 8 an der ech81 nur bei AM spanung hat, ist meine 2. philetta 321 mit dem selben "problem" völlig ok :D und das nach 30 jahren stillstand in der küche meiner tante... (als in den 70ern unterbauradios mit uhr und telefonsound auf den markt kamen, wurde sowas angeschafft und die philetta diente nur noch als ständer für heiligenbildchen...)

aber zurück zum problemfall (die stammt aus dem büro meines onkels, nur so nebenbei):
wie ich schon geschrieben habe, ist da eine "neue" ecc85 drinn und der austausch mit der, von der problemfreinen küchenphiletta und der, von der reparierten philetta 311 brachte nichts. also doch eher bauteile? aber da traue ich micht nicht ran. dann wird sie halt zum pc-lautsprecher degradiert :| (immerhin einer mit eingebautem radio :mrgreen: )


hallo herbert,

tuner 600 habe ich nach dem thread mit der philetta 311 besorgt. das werde ich noch probieren, die hoffnung stirbt zuletzt. ich werde vom ergebnis berichten...

soweit vielen dank und
schöne grüße
andi

_________________
"Wir essen jetzt Opa!" Satzzeichen retten Leben!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Jan 15, 2013 1:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Jul 02, 2012 22:11
Beiträge: 274
Wohnort: Singen
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
hallo alle miteinander,

tja, was soll ich sagen? asche auf mein haupt! obwohl ich die diversen tauschversuche mit den ecc85 aus meinen diversen radios ohne ergebnis vollzog, hatte ich jetzt bei einem weiteren versuch mit einer röhre aus einem idr unbenutzten radio (blaupunkt ballett 2300, für mich unrestaurierbar) tatsächlich den erstrebten erfolg. Die philetta 321 spielt vom ein- bis zum auschalten frequenzstabil.

:D haleluja :D

fragt mich jetzt nicht, warum eine röhre in einem radio funktioniert, im anderen nicht und eine andere röhre sich genau andersherum verhält; :?: ich hab keine ahnung. aber ich vermute, daß ich bei dem ganzen hin-und-her-getausche den überblick verloren und mir insofern den erfolg selbst verbaut hab. als konsequenz muß ich mir wohl etwas mehr ordnungsdisziplin auferlegen, sonst wir das nix. nun gut, letzlich funktionieren jetzt alle 3 philettas einwandfrei. der umstand, dass bei dieser 321 eine röhre wohl verschlißen war, bei der ich meinte, sie wäre i.o., lehrt mich, dass man manchmal auch das unmögliche in betracht ziehen sollte!

jedenfalls bedudelt jetzt die 311 das arbeitszimmer, diese 321 wird tatsächlich pc-lautsprecher (mit eingebautem, funktionierendem radio) und die zweite 321 steht für Guerillazwecke im regal bereit.

vielen dank für die hilfe :danke: und
schöne grüße :hello:
andi

ps: mein nächstes projekt wird wohl unser Saba Freudenstadt 11, welches als weiteres familienerbstück seit jahr und tag noch unbehandelt im täglichen einsatz ist...

_________________
"Wir essen jetzt Opa!" Satzzeichen retten Leben!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ghe, Google [Bot] und 12 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum