[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Mediator MD 3529 A - 11 Röhren, 4 Lautsprecher, 1 Motor

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Fr Jun 23, 2017 13:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa Apr 20, 2013 17:14 
Offline

Registriert: Do Dez 06, 2007 18:56
Beiträge: 929
Wohnort: bei Bern, Schweiz
Hallo

Nach monatelanger Bastelabstinenz (Beruf und kalter Keller :cry: ) habe ich nun wieder mal ein Gerät repariert, das die recht aufwändige Arbeit und den Materialeinsatz voll rechtfertigt:

Dateianhang:
Mediator_MD3529A_Front.jpg
Mediator_MD3529A_Front.jpg [ 55.76 KiB | 1502-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Mediator_MD3529A_innen.jpg
Mediator_MD3529A_innen.jpg [ 62.39 KiB | 1502-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Mediator_MD3529A_Chassis.jpg
Mediator_MD3529A_Chassis.jpg [ 50.66 KiB | 1502-mal betrachtet ]


8 AM und 11 FM-Kreise; 11 Röhren; 4 Lautsprecher; 6 Senderspeicher mit motorischer Einstellung.

Verstärker für Bass- bzw. Mittel- und Hochton-Bereich getrennt, eisenlose Endstufe und daher hochohmige Lautsprecher (echter Bi-Ampli).

Das Gerät ist trotz Mediator-Beschriftung in Skala, Typenschild und Rückwand eigentlich ein BD 753 A - Capella 753 / 4E / 3D.

Bei diesem Gerät hatte der Netztrafo früher mal so warm gehabt, dass der Teerverguss Blasen geworfen hat - er hat aber überlebt und jetzt nach der Revision auch schon viele Stunden Spielzeit klaglos erduldet.

Bei diesem Gerät habe ich, da es im Alltagsbetrieb laufen soll, eine radikale Kondensatorkur gemacht. Die 8 uF Elkos in der Endstufen sollte man zum Schutz der empfindlichen Hochohm-Lautsprecher ohnehin ersetzen.

Die meisten Röhren waren auch verbraucht und mussten ersetzt werden.

Der Motor war fest und musste zerlegt, gereinigt und neu geschmiert werden. Der Gummi der Schwungscheibe zeigt Alterung. Da die motorische Abstimmung aber funktioniert, habe ich den belassen.

Der Skalenhintergrund ist vergilbt. Da er aber aus recht stabilem Material und mit Nieten zum Einspannen versehen ist, habe ich auf einen Ersatz verzichtet - der Skalenzeiger ist halt so nicht sehr gut zu sehen.

Dem Selengleichrichter habe ich nicht getraut - zu recht wie nach dem Öffnen zu sehen war. Da hatte es schon partielle Überhitzung gegeben....

Dateianhang:
Mediator_MD3529A_Selengleichrichter.jpg
Mediator_MD3529A_Selengleichrichter.jpg [ 50.33 KiB | 1502-mal betrachtet ]


Das Gestänge habe ich so konfiguriert, dass nun zwei Mittelwellen-Sender und 4 UKW-Stationen gespeichert werden können.

Dateianhang:
Mediator_MD3529A_Senderspeicher.jpg
Mediator_MD3529A_Senderspeicher.jpg [ 59.71 KiB | 1502-mal betrachtet ]


Das Gehäuse war nur dreckig, der Lack aber noch recht gut - da musste man nicht viel machen.

Das Gerät hat einen sehr druckvollen Klang, es ist eines der bestklingenden Tischradios das ich kenne. Im direkten Vergleich mit der Siemens M7 hat der Mediator mehr "Körper" zulasten einer Transparenz des Klangs mit dem der M7 punktet.

Gruss und ein gutes Wochenende! Walter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Apr 27, 2013 22:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Apr 28, 2008 21:51
Beiträge: 1959
Wohnort: Aachen
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Hallo Walter,

ein sehr schönes Gerät und wieder auch in einem schönen Zustand :super: .

Wie hast Du denn das Gleichrichterproblem gelöst, wenn ich fragen darf?

Gruß und schönes Wochenende,

Ralph

_________________
Und klingt der Netzbrumm schauerlich, das Radio spricht: NOCH LEBE ICH!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Apr 28, 2013 14:12 
Offline

Registriert: Do Dez 06, 2007 18:56
Beiträge: 929
Wohnort: bei Bern, Schweiz
Hallo Ralph

Ganz einfach: mit 4 Silizium-Dioden.

Meist kann man ja die Flachgleichrichter ersetzen ohne einen zusätzlichen Widerstand - so auch hier.

Meiner Erfahrung nach brauchen dagegen die Geräte, die original Selen-Säulen-Gleichrichter haben, meist einen zusätzlichen Widerstand.

Gruss, Walter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Apr 30, 2013 11:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Apr 28, 2008 21:51
Beiträge: 1959
Wohnort: Aachen
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Hallo Walter,

danke für die Antwort und schönen Tag der Arbeit morgen, denn den gibt es, wie ein Blick gerade auf den Kalender gezeigt hat, auch bei euch in der Schweiz.

Gruß Ralph

_________________
Und klingt der Netzbrumm schauerlich, das Radio spricht: NOCH LEBE ICH!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Mai 01, 2013 8:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Mär 16, 2013 22:03
Beiträge: 382
Wohnort: Weserbergland
Hallo Walter
Ein sehr schönes wirklich klassisches Radio. Es gefällt mir sehr gut, auch durch den klaren Aufbau der Front. Das mittig angebrachte Magische Auge erscheint wie eine Krönung über der geordneten Skala mit den Bedienelementen. :super:

Radigrüße :hello:
Hans Detlef


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum