[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Es geht los...Der gewaltige Überholungsbericht meiner Truhe

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mi Jan 17, 2018 3:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do Jun 13, 2013 14:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jan 31, 2013 14:46
Beiträge: 837
Wohnort: Hildesheim
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo zusammen,

Es ist nun an der Zeit einen Bericht über die Wiederauferweckung meiner Truhe zu beginnen.
Zugegeben, irgendwie sind es einige Fotos, aber ich persönliche habe Spaß daran ausführliche Berichte zu lesen.

4 Euro Fünfzig,
das war mein Höchstgebot, für das ich den Zuschlag bekam.

Abholung war angesagt. Also den koreanischen SUV zum Lademeister umfunktioniert und letzten Donnerstag nach der Schule
mit meinem Vater ins Extertal fahren. Hildesheim nach Extertal, 70 wunderbare Kilometer, pro Weg.
Einige sinnlose Anweisungen des Navi später, war der Ort des Geschehens schon mal halbwegs gefunden.
Nach sachdienlichen Beschreibungen näherer Anwohner auch die extrem steile Kiesauffahrt gefunden, von der später
gleich etwas auf der Straße lag, Heckschleuder + Kies, urks...

Vor Ort präsentierte sich mir dann eine Schaub Lorenz Balalaika 7046.

Zustand erschien gut, also spontan 15€ auf die Motorhaube und ab in den Kofferraum damit.
Restlos von irgendeinem Klappern entnervt, waren wir 1,5 Stunden später wieder zu Hause.

Später stelle sich die Wechslerachse als Nervensäge heraus.

Das Radio soll kürzlich mal zum Laufen gebracht worden sein.
Was auch immer das heißen mochte. Ich tippe mal auf plötzliche Wiedererweckung aus 20 Jahre stromlosem Zustand
oder so.

Nun ging es los:

Vorschaltlampe riet dringend vom Einschalten ab: Kurzschluss im Gerät !

Leider versäumte ich es Bilder vom Außenzustand zu machen, die reiche ich selbstverständlich nach...

Um den Plattendreher als Störefried auszuschließen, wurde dieser Kurzerhand demontiert.
Hier ein Bild nach den Reinigung der unteren zwei "Ebenen":

Bild

Dabei fiel mir auf, dass die Rückwand mit abartig vielen Schrauben festgemacht war, das werde ich ändern.

Hier ein paar Bilder des Innenzustandes:

Bild

Bild

Bild

Dann das Chassy raus, noch mehr Siff:

Bild

Bild

War für ein Dreck, Igitt... :kotz:

Unglaublich praktisch fand ich aber das hier:

Bild

Chassy-Ausbau ohne Lötkolben, so langsam wird mir mein Projekt symphatisch... :bier:

Das war also Teil 1.

Mängel bis jetzt:

-Skalenhintergrund in fragwürdigem Zustand
-Kurzschluss im Gerät

Also erst mal eine Bestellung bei ATR gemacht, auf die ich noch warte.
Dann möge mir bitte jemand erklären, wofür diese Metall(?)folie am Skalenhintergrund gut ist...

Bild

Teil 2 der Überholung beginnt.

Bonbons wurden lokalisiert, Bonbons tarnen ---> Halte ich für Unsinn.
Darstellen möchte ich einen Zustand, wie er wohl bei einem übermäßig gepflegten Zustand, irgendwann in
den 70ern möglich gewesen wäre. Damit passt die Truhe sogar in meine favorisierte Modellbahnepoche... :mrgreen:

Nun erstmal mit einem Pinsel grob reinigen, richtig sauber kommt später.

Nun, es war mir leider nicht möglich, ein Foto zu machen, auf das ich vernünftig mehrere Cs draufkriege, also werde
ich nun alle Leser etwas langweilen... :devil: :roll:

Jeweils ein Foto vorher, danach ein Foto selbiger Stelle nachher.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Dem 100 µF hier ist wohl im wahrsten Sinne des Wortes beinahe der Kragen geplatzt, als er aus dem Ruhestand gerissen
wurde. Also auch neu.

Bild

Bild

Nun zwei Durolit an einer schon im Vorleben des Gerätes ersetzen EZ80, ebenfalls neu machen.

Bild

Bild

Der 1,5 KiloOhm ist wider Erwarten noch in Ordnung.

Nun habe ich wieder die Vorschaltlampe befragt, nach 5 min. wird sie schon merklich dunkler.
Nun ein Einschalten ohne Letztere gewagt, läuft!
Aber sobald ich an Bässe oder Höhen denke, klingt das mehr nach überfordertem Rasenmäher, als nach Musik. :? :shock:

Weitere Mängel bis jetzt:

-Verzerrt wie doof, bei Höhen und Bässen
-Grottiger UKW-Empfang, neue ECC85 muss her, mit ebenfalls nicht mehr toller ECC wird's aber schon etwas besser
-Magisches Auge reagiert nur, wenn die UKW-Taste mehrmals ganz durchgedrückt wird

Also werde ich die nächsten Tage wohl mal Klavierspielen...

Nun erstmal einen Blick auf dem AÜ werfen. Hmm, bipolarer Frako, kommt neu.

Bild

Aber was sehe ich denn da noch?

Bild

Der hat sein Leben aber wohl beendet.
Um den C zu wechseln, habe ich den AÜ kurzerhand abgeschraubt.

Nachher sah es dann so aus:

Bild

Die Klangprobleme sind weg, Erfolg! :super:

Weitere Probleme:

Drehkos und Skalenzeiger wollen sich nicht bewegen.
Ursache: Ausgelutschtes Stahl-Skalenseil, welches die jeweiligen Bereiche auf die Senderwahlachse drückt.
Werde ich durch Nachziehen beheben.

Das wars dann so weit.
Sämtliche verbliebene Papier-Cs werden noch gegen getarnte ersetzt.

Bericht wird fortgesetzt ...

_________________
Schöne Grüße, Tim-Peder

"Mangelnde Motorleistung erfordert besondere Fahrmanöver" :P

Ewiges Familienmitglied:
Bruns Super 8250 A

Zuletzt irgendwann von TPM bearbeitet, insgesamt sehr oft bearbeitet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Jun 13, 2013 18:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Aug 20, 2006 23:11
Beiträge: 2342
Wohnort: Zwischen Oldenburg/Bremen
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hi Tim-Peder,

na das sieht doch schonmal ganz gut aus. Aber ein paar Lötstellen sehen nicht ganz so gut aus.

Mit wieviel Watt lötest du? Also 60W sollten es bei Masseverbindungen schon sein, sonst kommt man mit 40W gerade so hin :hello:


Und immer gutes Lot nehmen, bloß kein Bleifrei oder 100% Zinn. Es muss Flussmittel drin sein ganz wichtig :hello:

Achja wegen der ECC85 hast du PN! :super:

_________________
--->lg Basti

--->Freund der glühenden Glasrollen<---
--->Schönste Geräte aus der Sammlung:
--->Lorenz Konzertmeister GW Bj.35<---
--->AEG Magnetophon 85 Bj. 58 <---


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Jun 13, 2013 19:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Apr 25, 2012 16:30
Beiträge: 3624
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
ECC85 ist bei mir keine Mangelware, ebenso EL84, aber würde gerne an bedürftige Leut abgeben ;-)
(gut dass solcher Röhren kaum in meine Bereich auftritt)

Grüss
Matt

_________________
"Die Grenzen meine Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt."
unbekannt

"Nur die Lüge braucht Stütze. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht"
Thomas Jefferson

"Wer im Netz seinen Humor verliert, der hat schon verloren."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Jun 13, 2013 19:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jan 31, 2013 14:46
Beiträge: 837
Wohnort: Hildesheim
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo zusammen,

@Basti,

Tja, 20 Watt sind nicht so das Wahre, wie ich feststellen muss.
Kann man so etwas hier Vertrauen schenken ?
http://www.ebay.de/itm/InLine-Lotkolben-60W-230V-/151060097569?pt=DE_Computing_Kabelwerkzeuge&hash=item232be22a21
Zum Lot:
Ich nehme verbleites, allerdings ist der Hauptanteil des Flussmittels als Füllung in der Mitte.
Damit lässt sich ganz gut arbeiten, aber die Lötstellen werden nie "glänzend"...

@Matt,
ECC85 habe ich ja von Basti, aber irgendwie scheint die EL84 auch schlecht zu sein.

Heute waren die Eltern mal außer Haus, also etwas lauter probegehört.
Zimmerlautstärke ---> Super
Höhere Lautstärke ---> Furchtbar

EL84 aus anderem Radio nehmen ---> Problem ist weg.

Also gehöre ich zu den Bedürftigen... :wink:

_________________
Schöne Grüße, Tim-Peder

"Mangelnde Motorleistung erfordert besondere Fahrmanöver" :P

Ewiges Familienmitglied:
Bruns Super 8250 A

Zuletzt irgendwann von TPM bearbeitet, insgesamt sehr oft bearbeitet.


Zuletzt geändert von TPM am Fr Jun 14, 2013 21:43, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Jun 13, 2013 19:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Aug 20, 2006 23:11
Beiträge: 2342
Wohnort: Zwischen Oldenburg/Bremen
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hey Tim-Peder,

wieso sagst du nichts, du bekommst ne gute EL84 als Geburtstagsgeschenk dazu :bier: :hello: :fete:

_________________
--->lg Basti

--->Freund der glühenden Glasrollen<---
--->Schönste Geräte aus der Sammlung:
--->Lorenz Konzertmeister GW Bj.35<---
--->AEG Magnetophon 85 Bj. 58 <---


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Jun 13, 2013 19:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jan 31, 2013 14:46
Beiträge: 837
Wohnort: Hildesheim
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Mooment, jetzt habe ich eine zu viel...

Von Matt eine und von Dir?
Hmm.

Da müsste man sich jetzt einigen, wer was abgibt... :wink:

_________________
Schöne Grüße, Tim-Peder

"Mangelnde Motorleistung erfordert besondere Fahrmanöver" :P

Ewiges Familienmitglied:
Bruns Super 8250 A

Zuletzt irgendwann von TPM bearbeitet, insgesamt sehr oft bearbeitet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Jun 13, 2013 19:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Aug 20, 2006 23:11
Beiträge: 2342
Wohnort: Zwischen Oldenburg/Bremen
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Also mich stört es nicht,

ich schicke ja eh nen Päkchen zu dir damit habe ich ja keinen Versand :hello:

Habe genug geprüfte EL84 im Lager :mrgreen: :bier:

_________________
--->lg Basti

--->Freund der glühenden Glasrollen<---
--->Schönste Geräte aus der Sammlung:
--->Lorenz Konzertmeister GW Bj.35<---
--->AEG Magnetophon 85 Bj. 58 <---


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Jun 13, 2013 23:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mär 21, 2010 22:34
Beiträge: 2212
Wohnort: Lemgo
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Tim.
Erstmal, gute Arbeit!
Allerdings etwas scharfe Kritik!
Die Gelben "Bon Bons" wie am LS Regler, sind super gute Kondis von Philips, die bekommst du nicht kaputt, also können bleiben.
Dazu kommt, die beiden an der EZ80, schmeiss die sofort raus!
Da gehören welche hin, die min. 1250Volt Gleichspannung aushalten, sowie bestimmte Sicherheiten haben, wie nichtemflambarkeit und sowas!
Allerdings kannst du das Radio getrost ohne die beiden laufen lassen.
Die die dort jetzt drin sind, sind absolut fehl am Platze und werden in nicht allzuferner Zeit das Zeitliche segnen.
Dabei können sie dir den Netztrafo sowie die EZ80 töten.
Grüße Manu

_________________
Grüße Manu
Nix schwingt, ausser die Messspitzen von Kontakt zu Kontakt.
Der Hund bleibt Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
http://www.Quadbahn-Bispingen.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jun 14, 2013 7:11 
Offline

Registriert: Fr Aug 21, 2009 20:57
Beiträge: 1152
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Die gelben Kondis sehen leider nur auf den ersten Blick wie die guten Philips/Valvo Kondensatoren aus. Ich würde die auch als sehr bedenklich einstufen.

_________________
Grüße
Christoph


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jun 14, 2013 8:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Apr 25, 2012 16:30
Beiträge: 3624
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Zustimmung, da der für mich eher nach Eletrica Kondensator (wegen Kratzer) aussieht, da ist unwarscheinlich dass Philiüps/Valvo senfgelbe Kondensator in Gerät aus 1956 zu finden. Nebenbei hat der recht harte Gehause.


@ TPM und basti.

OK, basti kann beide dich geben.... 7B92 ...arrgh..
Grüss
Matt

_________________
"Die Grenzen meine Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt."
unbekannt

"Nur die Lüge braucht Stütze. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht"
Thomas Jefferson

"Wer im Netz seinen Humor verliert, der hat schon verloren."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jun 14, 2013 10:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Aug 20, 2006 23:11
Beiträge: 2342
Wohnort: Zwischen Oldenburg/Bremen
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Moin Matt,

macht der Einschub immer noch ärger? Klingt irgendwie nach viel arbeit damit :mrgreen:

_________________
--->lg Basti

--->Freund der glühenden Glasrollen<---
--->Schönste Geräte aus der Sammlung:
--->Lorenz Konzertmeister GW Bj.35<---
--->AEG Magnetophon 85 Bj. 58 <---


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jun 14, 2013 10:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Apr 25, 2012 16:30
Beiträge: 3624
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
tja, schei? Texas Instrument Fassung. Hatte eben Fassung erneuert, dann ging jetzt fast komplett gut, trotzdem hat der Glück dass ich keien Dynamit/C4 hat. (Fehler, hatte ich aufgehört zu zählen)

Jetzt nur noch mit Jitter von Delaying-Pickoff (dt. Verzögerungsauskopplung) kümmern..

Grüss
Matt

_________________
"Die Grenzen meine Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt."
unbekannt

"Nur die Lüge braucht Stütze. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht"
Thomas Jefferson

"Wer im Netz seinen Humor verliert, der hat schon verloren."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jun 14, 2013 13:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jan 31, 2013 14:46
Beiträge: 837
Wohnort: Hildesheim
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo zusammen,

Zu den Bonbons:
Die senfgelben von Philips kenne ich, aber hier war durch die Bank Electrica-Schrott verbaut.

Zu den Cs an der EZ80:

Also Erfofol wieder weg. Okay.
Für mich habe ich die Entscheiodung getroffen, dass kein Bauteil weggelassen wird, allerdings ist es für mich in Ordnung,
andere Typen als die Originalen einzubauen.

Da ich auch auf AM ebenfalls viel Wert lege, sollen die Entstör-Cs ersetzt werden.

Bitte genaue Vorschläge bezüglich des einzusetzenden Typs con Cs geben.
Zum Beispiel so was wie, WIMA Dingenskirchns x Volt...

Kurzer aktueller Zwischenstand:

Gerade eben eine Platte von den Beach Boys aufgelegt, da bekommt "Good Vibrations" doch mal eine im
ganzen Raum zu spürende Wirkung...
Zumindest habe ich dann wohl doch keinen Fehler beim Kauf gemacht.

Die Bestellung von ATR kam heute, im Forum hat jemand mal eine PDF-Datei mit Banderolen hochgeladen,
die musste ich z.T. etwas anpassen, also erstmal neue alte EROs produzieren und einbauen.

Wie ich den Becher von F&T aufgehübscht kriege, weiß ich noch nicht.
Mal ausprobieren, ob mein Drucker mit selbstklebener Folie klar kommt. :|

P.S: Ich brauche dringend eine Status Quo Scheibe...

_________________
Schöne Grüße, Tim-Peder

"Mangelnde Motorleistung erfordert besondere Fahrmanöver" :P

Ewiges Familienmitglied:
Bruns Super 8250 A

Zuletzt irgendwann von TPM bearbeitet, insgesamt sehr oft bearbeitet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jun 14, 2013 22:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jan 31, 2013 14:46
Beiträge: 837
Wohnort: Hildesheim
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Guten Abend ins Forum...

Kurzer Fortschritt.
Die ATR-Bestellung ist da, hier eine Übersicht was ungefähr ins Radio wandert.

Bild

Den Becher habe ich von der Folie befreit, da muss ich sehen wie ich jetzt die Beschriftung auf eine selbstklebende
transparente Folie aufgedruckt bekomme...

Weiterhin nutze ich die Vorlagen für ERO-Banderolen von "Mr. Woodenapple", um daraus selbst passende zu erstellen.
Danach die neunen Cs damit verkleben, morgen kommt dann die Füllmasse.

Währenddessen habe ich noch überlegt, was ich mit dem 3µF-Elko mache.
Meine Wahl fiel auf einen 2µF und einen 1µF, beide parallel geschaltet, damit sich die Kapazitäten addieren.

Bild

Da dann morgen eine Banderole drum, Teerverschluss kommt auch noch.

Dann noch zu der Sache mit den Cs an der GL-Röhre...
Manu hat mir zu WIMA FKP1 geraten, also nahm ich zwei dieser impulsfesten Cs, die 2000V DC verkraften.

Daraus werde ich Cs in der Optik von ERO-Paüierkondensatoren machen, wie sie auch in der flachen Bauform
hergestellt wurden.

Bild

So weit der Plan, was draus wird, werde ich dann morgen sehen...

_________________
Schöne Grüße, Tim-Peder

"Mangelnde Motorleistung erfordert besondere Fahrmanöver" :P

Ewiges Familienmitglied:
Bruns Super 8250 A

Zuletzt irgendwann von TPM bearbeitet, insgesamt sehr oft bearbeitet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Jun 15, 2013 12:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jan 31, 2013 14:46
Beiträge: 837
Wohnort: Hildesheim
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo zusammen,

Alle die nix von Tarnung halten ---> Ab hier nicht mehr weiter lesen. :wink:

Gestern habe ich ja mit dem Tarnen abgefangen.

Meine Vorgehensweise:
Banderole zusammenstellen und ausdrucken.
Von links nach rechts einen Sekundenkleberstrich machen, der Kleber darf nicht anlösend sein.
Dann auf den Sekundenkleber den oberen Rand von der Banderole aufdrücken ---> Bombenfest
Die Restliche Banderole mit lösemittelfreiem Alleskleber (Uhu Flinke Flasche) dünn einpinseln und um den neuen C rumwickeln.
Trocknen lassen.
Nun Teerkrümel seitlich reinfüllen, diese dann mit dem Lötkolben verschmelzen, das sieht bis jetzt nicht besonders aus.
Damit die Optik passt, nun mit kleiner Flamme vom Feuerzeug glattschmelzen.

Fertich!
Darf gerne nachgemacht werden, allerdings:
Jegliche Haftung für Personenschäden und Sachschäden schließe ich hiermus aus.

Bild

Bild

Das wurde aus den Entstör-Kondensatoren:

Bild

So viel dazu...

Nachtrag:

Nun sind auch die ERO100 mit der weißen Vergussmasse fertig.

Einer davon:

Bild

Was es noch zu tun gibt:


-Becher beschriften
-Den anderen Entstör-C auf Alt tarnen
-Den 3µF Elko-Ersatz auf Alt tarnen
-Den 0,25µF im Metallrohr neu befüllen

-Teile einbauen
-Skalenseil nachspannen
-Außen polieren
-Zusammenbau

Bis dahin will ich heute kommen.

Wenn ich dann noch Lust habe, irgendwas mit dem Plattendreher machen...

_________________
Schöne Grüße, Tim-Peder

"Mangelnde Motorleistung erfordert besondere Fahrmanöver" :P

Ewiges Familienmitglied:
Bruns Super 8250 A

Zuletzt irgendwann von TPM bearbeitet, insgesamt sehr oft bearbeitet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum