[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Kleiner Beitrag Berührungsschutz bei Allstromgeräten

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Sa Jan 21, 2017 11:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo Dez 30, 2013 14:26 
Offline

Registriert: Sa Feb 26, 2011 19:44
Beiträge: 1858
Wohnort: Oberhausen
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo,

hab vor einiger Zeit mal etwas zum Thema Berührungsschutz un Allstromgeräte geschrieben. Siehe Anhang.

Gruß und guten Rutsch
Oliver



Editiert:
Neue Version liegt hier :
http://dampfradioforum.de/upload/Beruehrungsschutz_bei_Allstroemern_Ausgabe_2.pdf

_________________
Nette Grüsse aus dem Ruhrgebiet.


Zuletzt geändert von olli0371 am Fr Mai 15, 2015 13:30, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Dez 30, 2013 14:39 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Fr Nov 29, 2013 15:27
Beiträge: 1364
Wohnort: Kreis Kleve
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Ein guter Text, vor allem für Anfänger sehr interessant und anschaulich.

Bei der Stelle musste ich ein wenig grinsen :mrgreen: :
Zitat:
Damit ist der Stromkreis geschlossen und unserer armer Radiohörer hat das Nachsehen. Ob seiner Frau das klar war, kann jeder für sich selbst entscheiden.


Gruß,
Lukas

_________________
:mauge: Röhrenradios: Siemens 6S 5609; Grundig 4010; TFK 766W; Graetz Comedia 4R/216; Komtess 03c; Aristona SA 4139A; NM 325W; Elektra 4/613; Carmen 4/618; Phlips B2D13A; Wega Lux 325W-4; Saba Freiburg 11 :mauge:
Mehr:http://lukas-sammlung.lima-city.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Dez 30, 2013 23:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Okt 20, 2013 10:48
Beiträge: 137
Wohnort: Herford Ostwestfalen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Ich bin ja auch ziehmlich neu in dieser (Restaurierungs-) Materie. Bin als Kind mit den Radios zwar groß geworden, aber das bei fehlendem Drehknopf die Achsen unter Spannung stehen können bzw. diese kleine Madenschraube im Drehknopf selbst, davon war meiner Erinnerung nach nie die Rede. Danke für alle Warnhinweise die man hier im Forum finden kann!

_________________
Liebe Grüße, Klaus.

"Unter dem Chassis sieht es aus wie in einem gemischten Bauernsalat ..."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Dez 31, 2013 2:12 
Offline

Registriert: Di Jun 19, 2012 22:12
Beiträge: 2251
Wohnort: Bubenreuth
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hi Oliver,
Super!! Der Text erinnert mich an uralte Bücher wie "Du und die Elektrizität" , die ich in meiner Kindheit verschlungen hatte. Alles war irgendwie in eine kleine Geschichte verpackt und dadurch war es viel anschaulicher, interessanter, kurzweiliger und eingängiger. Solche Bücher scheint es heute nicht mehr zu geben.
Du solltest ein solches über alte Radios schreiben. Es würde in Insiderkreisen sicherlich ein riesiger Erfolg.

Gruß,
Achim

p.s. vielleicht wäre es noch erwähnenswert, dass die Löcher der Madenschrauben der Drehknöpfe im Originalzustand mit einem Plastikstöpsel verschlossen oder mit Wachs aufgefüllt waren, so dass man mit einem Schraubendreher erst gar nicht rankam.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Dez 31, 2013 10:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Okt 15, 2012 14:38
Beiträge: 1361
...sehr schön geschrieben, Oliver, vorallem auch die Beispiele am Schluß, das sollten sich alle Neulinge unbedingt durchlesen. :super:
Grüße
-charlie-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Jan 04, 2014 23:03 
Offline

Registriert: Do Dez 19, 2013 21:53
Beiträge: 48
Wohnort: Havelland
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
prima Beitrag , hatte vor kurzem meinem Cousin vesucht zu erklären , das selbst Madenschrauben an einem Allstromradio
kreuzgefährlich sind
Grüße Paul

_________________
Die Wege Gottes , der Frauen und der Hochfrequenz sind unergründlich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Jan 14, 2014 15:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jan 02, 2014 10:12
Beiträge: 138
Wohnort: Andechs
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Vielen Dank für den informativen Artikel. Ich glaub ich laß die Finger von den Allstromgeräten...

Wie ist das dort dann eigentlich mit dem FI im Hausnetz?

Ciao

recycler (Michael)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Jan 14, 2014 15:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Okt 15, 2012 14:38
Beiträge: 1361
FI kann niemals schaden. Sollten Deine Finger an eine berührungsgefährliche Stelle des Radios gelangen, fliegt der FI sofort raus (bei Überschreitung des Auslösestromes).

Ich bin auch kein Freund von Allströmern, aber das ist Geschmacksache.

Grüße vom
-charlie-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Jan 14, 2014 18:40 
Offline

Registriert: Sa Feb 26, 2011 19:44
Beiträge: 1858
Wohnort: Oberhausen
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hi,

auf den FI sollte man sich nicht verlassen. Es gibt welche für 30 MA die in neueren Installationen verbaut sind.
Die Loslassschwelle liegt bei 10 MA. Ab dann verkrampft man unter Umständen und kommt nicht mehr weg. Auch ist der FI mitunter nur für Badezimmerstromkreise angeschlossen.

Gruß
Oliver

_________________
Nette Grüsse aus dem Ruhrgebiet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Jan 14, 2014 22:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Okt 15, 2012 14:38
Beiträge: 1361
nein man sollte sich nicht darauf verlassen.

Ich dachte, es gibt auch FI Schalter mit 10 mA Auslösestrom? Diejenigen, die hohe Empfindlichkeiten haben, sind natürlich auch am teuersten. Es ist anzuraten, wenigstens die Werkstatt, in der man arbeitet, das Bad und ggf. den Keller, wo evtl. Waschmaschinen / Trockner stehen, mit FI abzusichern.

Natürlich fließt im "schadhaften Berührungsfall" der Strom durch den Körper, die FI Schalter haben auch eine Ansprechzeit (im Millisekundenbereich) während dieser Zeit muss man den Strom "erst mal aushalten". :mrgreen: Trotzdem nützt es schon was. FI ist jedenfalls der Nullung turmhoch überlegen. Nullung kann lebensgefährich werden, nämlich dann, wenn der Nullleiter unterbrochen ist (wegfault, abgeht). Dann funktionieren angeschlossene Geräte zwar nicht, stehen aber am Gehäuse voll unter Netzspannung. Wir hatten schon mal darüber berichtet. Ansonsten mache ich nochmal ein kleines Bildchen rein....

Freundliche Grüße vom
-charlie-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Jan 15, 2014 19:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Jul 13, 2008 17:51
Beiträge: 2821
Wohnort: Rigodulum
Trotz Fi würde ich nicht an der Steckdose Lecken :mrgreen: .Wir haben noch einen Altbau,hier ist die erfindung des Fi noch nicht durchgedrungen,da muß man erhöhte vorsicht walten lassen. Hab schon mal eine gepfeffert gekriegt,1x rangefasst wo man nicht fingern soll,schon zuckt man zusammen :mrgreen:

_________________
Mfg.
Mario


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Jan 30, 2014 11:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Okt 30, 2011 9:11
Beiträge: 799
Wohnort: Nußdorf bei Landau
Hallo!

Ein wirklich prima geschriebener Beitrag.
Vielleicht könnte man den in den Grundsatzthreat, "Spartrafo, Allstrom und andere Gemeinheiten" kopieren, als zusätzlichen Warnheinweis.
Ich persönlich würde keinen Allströmer ohne Trenntrafo betreiben.

Viele Grüße
Frank

_________________
Viele Grüße aus der Pfalz!

Nicht nur Röhren klingen schön, sondern auch alte Flugzeuge klick


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Mai 14, 2015 21:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jul 22, 2009 17:27
Beiträge: 5816
Wohnort: 66763 Dillingen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Oliver (oli0371) stellt dem DRF seine pdf zur Verfügung. Ich habe sie in den FTP Bereich geladen:

Beruehrungsschutz_bei_Allstroemern_Ausgabe_2.pdf

_________________
Gruß,
Jupp
------------------------------
Der Sammler "an sich" wird einfach nie ethisch oder moralisch sein. Liegt in der Sache der Natur... Sonst wären wir ja keine "Sammler & Jäger", sondern biedere Heimchen (Marek)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Mai 14, 2015 21:13 
Offline

Registriert: Sa Feb 26, 2011 19:44
Beiträge: 1858
Wohnort: Oberhausen
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hi,

danke fürs hochladen der aktualisierten Version.

Grüße
Oliver

_________________
Nette Grüsse aus dem Ruhrgebiet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Mai 15, 2015 9:20 
Offline

Registriert: Mi Mär 13, 2013 11:21
Beiträge: 139
Hi,
Ausgabe_2 lässt sich nicht öffnen (Datei beschädigt, oder so..) Reader 11 und Acrobat DC
Ausgabe 1 geht
Gruß
Hans


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum