[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Restauration Rembrandt FE852D

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mi Jan 17, 2018 3:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Restauration Rembrandt FE852D
BeitragVerfasst: Fr Dez 25, 2009 16:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 26, 2008 2:19
Beiträge: 2745
Wohnort: Mecklenburg- Vorpommern
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
Her also der längst überfällige Restaurationsbericht eines Rembrandt FE852D.
Die übliche Kondensator- Wechselorgie brauche ich sicher nicht darstellen,
nur die Anzahl. Rembrandt enthält 33 Kandidaten (einer nicht auf dem Bild,
der hatte sich versteckt- aber ich fand ihn...).

1 Widerstand war durch einen defekten C abgeraucht (Schirmgitter- R der dicken
Zeilenend- Pulle).

Ausnahmslos alle C's über 22 nf waren Totalschrott, mit Isolationswerten
im Bereich einige Kiloohm bis nahe Null Ohm.
Die kleineren brauchbar, aber bedenklich.

Wer's nicht glaubt, oder Bedenken hat- kann die C's gern haben, überprüfen,
oder die gerade noch brauchbaren zum Verbauen haben.

Interessant könnte die Potireparatur sein, die ist bei Rembrandt des öfteren
angesagt: Einige Schleifbahnen werden stark belastet (Schärferegler), und
die Messingnieten, die die Schleifbahnen mit den Kontaktösen verbinden,
reißen -das ist eine Eigenschaft von Messing, nicht nur DDR- typisch, auch
andere Hersteller bauten Potis mit solchen Nieten, die nach ...zig Jahren aufgaben.

Wertvolles Hilfsmittel: Die "Dritte Hand"... trotzdem flog mir beim Montieren ein Schleifer-
Kohlepimpel weg... 2 Stunden Suchen sorgten für Abwechslung von der eintönigen Löttätigkeit...
:-)

Insgesamt gesehen, eine "kleine Restauration zwischendurch"- ohne Probleme...
nach der großen Kondensatorkur sind bei solchen Geräten kaum echte Fehler
vorhanden.

Allerdings habe ich mangels echtem Fernsehsender einen Videorecorder als Signalquelle-
und Amplitudensieb/ Vertikalgenerator wollen da nicht mitziehen, die richtige Frequenz
erst am unteren Regleranschlag- und Zittern... mit 4,7 nf im Amplisieb statt 5nf geht's
schon mal gar nicht, da mußten 5 nf her, und Vertikalfrequenz- C- da half nur empirisches
Ermitteln. (R's übrigens überprüft, alle ok).
Exakt dasselbe übrigens bei 2 Rembrandts.

Edi

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Alles voll mit schwarzen Teer- und Wachskondensatoren

Bild

Bild

Bild
Nach Wechsel der C's über 22nf schon mal Hochspannung da, Vertikalstufe will aber
noch nicht so, wie soll.

Bild
Alle Kondensatoren, 1 Widerstand

Bild
Sieht besser aus.

Bild
Styroflexer eingebaut.

Bild
Defekte Messingniete

Bild
Schleifbahn Schärferegler, verbrutzelt.

Bild
Ersatzpoti als Quelle für die Schleifbahn

Bild
"Statt Nieten kleine Schräubelein,
das geht ganz gut, und regelt fein !" (Edi)

Bild

Bild
"Dritte Hand" zum Halten der Teile

Bild
Etwas Draht durch die Nietenlöcher erleichtert die Montage

Bild
Letzter Check des Potis

Bild
Schrauben statt Nieten- Fertig !

Bild
Defekter Vertikalsteller hinten (Bildlinearität)

Bild
Ist ein Drahtpoti- ein Defekt ist nicht zu erkennen,
ist aber kaputt.

Bild
Ein Doppel- Drahtpoti mit dem gleichen Innenleben dient als Quelle
für einen neuen Drahtregler.

Bild

Bild
Und... Fertig.


Zuletzt geändert von edi am Sa Dez 26, 2009 11:15, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Dez 25, 2009 19:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Aug 20, 2009 10:59
Beiträge: 439
Wohnort: Delmenhorst
Hallo Edi,

herzlichen Glückwunsch zu deiner gelungenen Restauration. Ein schönes Gerät hast du da.

Grüße

Nicolai


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Dez 25, 2009 21:46 
Offline
† Siemens D-Zug
† Siemens D-Zug
Benutzeravatar

Registriert: Di Feb 05, 2008 18:41
Beiträge: 3354
Wohnort: Göppingen
Hallo edi,

klasse gemacht! :super:

Sowas hatte ich noch nie auf dem Tisch.
Das wäre mal was anderes.


Gruß

Rocco11

_________________
The Times They Are A Changin' (Bob Dylan)
http://www.youtube.com/watch?v=PZUL6cPc26g&feature=related


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Restauration Rembrandt FE852D
BeitragVerfasst: Fr Dez 25, 2009 22:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mai 24, 2009 22:18
Beiträge: 1930
Wohnort: Duisburg
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
edi hat geschrieben:
Wertvolles Hilfsmittel: Die "Zweite Hand"... trotzdem flog mir beim Montieren ein Schleifer-
Kohlepimpel weg... 2 Stunden Suchen sorgten für Abwechslung von der eintönigen Löttätigkeit...
:-)


Kann es sein das ich so etwas kenne? :-) Beispiel letzten Mittwoch; Meine Frau bügelt und ich möchte ein fertiges Philips wieder zusammenbauen. "Mach doch" sagt meine Holde. "Ich bin in einer Stunde fertig und dann können wir uns langsam fertig machen" (wir wollten Essen gehen). Eine Stunde... pff, bis dahin habe ich drei von den Teilen zusammengebaut! Bis die Sache mit der Messingblende für die EM kam und vor allem dem klitzekleinen Nagel.... einmal kurz danebengehauen und weg war er! Nach einer Stunde sah ich aus wie ein Wildschwein nach dem Schlammbad und den Nagel hatte ich immer noch nicht (habe ich bis jetzt nicht!) gefunden! :-)

Gruß... Hotte


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Dez 25, 2009 22:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Aug 20, 2009 10:59
Beiträge: 439
Wohnort: Delmenhorst
Dann könnte ich dir die "Königin von Saba" empfehlen!

Die ist sehr platzsparend 8_)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Dez 26, 2009 11:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Feb 25, 2009 9:48
Beiträge: 246
Hallo Edi,

schönes Gerät hast du da. Woher hast du denn die Ersatzbahn für das Poti genommen? Ich habe nämlich das Gleiche problem aber bis jetzt noch nichts passendes gefunden.

Gruß

Markus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Dez 26, 2009 11:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Nov 09, 2008 13:28
Beiträge: 514
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Hallo,
schöner Restaurationsbericht und sehr schönes Gerät. Ich hätte auch gerne einen Rembrandt oder Rubens, leider stehen die Geräte meist auf der von mir gesehenen anderen Seite Deutschlands, und Versand ist mir bei dem Gerät zu gefährlich. :(
Gruß
Denis

_________________
"Wenn wir schon so sind, dann wollen wir auch so sein"

Suche: (Schlacht)Chassis Körting Trixor R2200WL, (Schlacht)Chassis Lorenz Frankfurt LW


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Dez 26, 2009 15:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 26, 2008 2:19
Beiträge: 2745
Wohnort: Mecklenburg- Vorpommern
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
@weiss:
Zitat:
Woher hast du denn die Ersatzbahn für das Poti genommen? Ich habe nämlich das Gleiche problem aber bis jetzt noch nichts passendes gefunden


Ich habe einige Ersatzschleifbahnen. Und zwar aus Potis mit exakt derselben Schleifbahn- manchmal mit anderen Widerstandswerten, da hilft das altbekannte Shunten.
Siehe in meinem Restaurationsbericht das Foto "Ersatzpoti als Quelle für die Schleifbahn".
Kann es sein, daß Sie Anfang Dezember woanders deshalb schon mal posteten ?
Wenn Sie nicht per PM oder Mail mit jemand, der was hat, das Sie benötigen... wird Ihnen wohl kaum jemand helfen können (üblicherweise sollte man ja wenigstens Adressen austauschen, oder wie im Agentenfilm einen "toten Briefkasten" vereinbaren, in dem man die heiße Ware deponiert.... :D ), und davon ausgehen, daß Sie das Problem selbst gelöst haben.

@Denis:
Zitat:
Ich hätte auch gerne einen Rembrandt oder Rubens...

Bitte mal in die PM schauen.

Edi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Dez 26, 2009 16:33 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do Aug 18, 2005 17:40
Beiträge: 3030
Wohnort: bei Koblenz
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo!

Wirklich schöner Bericht und schönes Gerät! :o

Mal ab damit zu den Fernsehern, sonst geht er hier unter. ;)

Gruß Christopher :)

_________________
Administrator http://www.dampfradioforum.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum