[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Gerätevorstellung: Blaupunkt 7W79

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: So Apr 23, 2017 18:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Gerätevorstellung: Blaupunkt 7W79
BeitragVerfasst: So Dez 23, 2007 12:45 
Offline

Registriert: Mi Okt 11, 2006 20:11
Beiträge: 70
Hallo Radiofreunde.
Ich möchte an dieser Stelle mal ein Röhrenradio aus meiner Sammlung vorstellen.
Zwar habe ich das auch schon in einem anderem Radioforum getan, denke aber das
hier vielleicht noch ein anderer Leserkreis angesprochen wird.
Es geht um meinen Blaupunkt Super 7W79. Das Radio ist Baujahr 1939 und hatte
damals einen Listenpreis von 305.-RM, was wohl ziemlich teuer war. Technisch ist
es ein Super mit HF Vorstufe, variabler Bandbreite, LW, MW und 3 KW Bändern.
Als Abstimmhilfe ist ein magisches Auge vom Typ EFM11 eingebaut.
Hier die weiteren technischen. Daten:

- Super mit HF Vorstufe
- 7 Kreise
- Röhrenbestückung: EF11, ECH11, EBF11, EL11, EFM11, AZ11
- Elektrodynamischer Lautsprecher
- Holzgehäuse 57x40x32
- Gewicht ca. 20kg

Dateianhang:
blaupunkt_7w79_front_500.jpg
blaupunkt_7w79_front_500.jpg [ 50.28 KiB | 1810-mal betrachtet ]


Gekauft habe ich das Radio für 55.-Euro bei eBAY. Der Zustand des Gehäuses war so
einigermaßen, dass Innenleben weitgehend noch original. Bei einer ersten vorsichtigen
Inbetriebnahme, konnte man dem Kasten allerdings nichts weiter als ein Brummen
entlocken. Naja, wie bei dem Baujahr nicht anders zu erwarten, waren praktisch alle
Wickelkondensatoren und Elkos unbrauchbar geworden. Der kombinierte Lade-/Siebelko
war in den 50er Jahren wohl schon mal durch ein DDR Fabrikat ersetzt worden.
Das gute Stück war zwischenzeitlich allerdings völlig taub geworden, was bei so einem
Becherelko ja eigentlich eher ungewöhnlich ist. Das das Gerät auch mal längere Zeit
am Stück spielen soll, habe ich alle Wicklelkondensatoren und Elkos durch neue ersetzt.
Im HF/ZF Teil wurden fast ausschließlich Keramik- und Glimmerkondensatoren verbaut.
Davon war nicht ein einziger schadhaft. Erstaunlich nach fast 70 Jahren.

Das Chassis selbst war noch gut erhalten, kaum Rost, aber natürlich reichlich Staub und
Dreck. Nach einer Stunde Einsatz von Staubsauger und Pinsel, war hier aber nichts weiter
zu machen. Nachdem alles wieder komplettiert war, habe ich das Radio dann in Betrieb
genommen. Es waren auch auf Anhieb mehrere Sender zu empfangen, dass ganze war
allerdings mit einen satten 50Hz Brumm unterlegt. Nach allerlei vergeblichen Experimenten
zeigte sich dann, dass die Mittelanzapfung der Heizwicklung irgendwie hochohmig geworden
war. Ein weitere Untersuchung ergab das der Draht für die Mittelanzapfung einfach stumpf
auf die Mitte der Heizwicklung gelötet ist. Im Laufe der Jahre ist diese Lötverbindung,
warum auch immer, irgendwie schlecht geworden. Nach blank machen und neu verlöten
war der Brumm dann völlig verschwunden.

Zum Abschluss habe ich das Gerät dann noch komplett neu abgeglichen, was aber eigentlich
nicht mal nötig gewesen wäre. Die nötigen Korrekturen waren eher gering. Das Radio spielt
wieder tadellos. An Klang und Empfindlichkeit merkt man heute noch, dass das mal ein
Spitzengerät war.

Das Gehäuse war, wie oben bereits geschrieben, in relativ gutem Zustand. Der Lack war
natürlich hinüber. An den Kannten gab's auch kleinere Furnier Schäden. Mit etwas Holz
Spachtelmasse und einer neuen Lackierung war das ganze aber in Wohnzimmer tauglichen
Zustand zu bringen. Das Radio sieht zwar nicht aus wie aus dem Laden, dass muss es aber
nach fast 70 Jahren auch nicht. Ich bin da nicht so pingelig.
Holger

Hier noch einige Bilder vom Gerät:
Wenn jemand Fragen zur Technik des Gerätes oder zur Restauration hat, werde ich diese
gerne beantworten.

Holger

Hier noch einige Bilder vom Gerät:
Dateianhang:
blaupunkt_7w79_inside_500.jpg
blaupunkt_7w79_inside_500.jpg [ 57.57 KiB | 1810-mal betrachtet ]


Dateianhang:
blaupunkt_7w79_inside_detail_500.jpg
blaupunkt_7w79_inside_detail_500.jpg [ 88.02 KiB | 1810-mal betrachtet ]


Zuletzt geändert von Holger am Fr Mai 10, 2013 15:28, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Dez 23, 2007 13:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 28, 2006 17:03
Beiträge: 1888
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Hallo,

Glückwunsch zu deinem schönen Radio - sieht wirklich toll aus.

Zitat:
Im HF/ZF Teil wurden fast ausschließlich Keramik- und Glimmerkondensatoren verbaut.
Davon war nicht ein einziger schadhaft. Erstaunlich nach fast 70 Jahren.

Das ist m.E. eher die Regel, dass frequenzbestimmende Bauteile (Keramik-, Glimmer- und Styroflex-C) auch nach Jahrzehnten einwandfrei arbeiten. Weitaus anfälliger sind Wickel-Cs und Elkos, die mangelhafte Isolationswiderstände und/oder Kapazitätsverluste aufweisen.

Auf den Bildern steht der Netzspannungswähler auf 240V, ist das eine Vorsichtsmaßnahme oder liegt die Spannung bei euch tatsächlich an der oberen Toleranzgrenze (244V)?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Dez 23, 2007 14:49 
Offline

Registriert: Mi Okt 11, 2006 20:11
Beiträge: 70
Hallo Radiomann,
so ist auch meine Erfahrung, Keramik- + Glimmerkondensatoren sind selten kaputt. Allerdings hatte ich auch schon Glimmerkondensatoren der Fa. Ingelen mit Kontakproblemen. Die hatten dann zwar gute Isolationswerte aber keine Kapazität mehr. :-(
Das mit der Netzspannung ist mehr so eine Ansichtssache. Wir haben hier gut 230 Volt. Ob man nun 220V oder 240V einstellt ist wohl eigentlich egal. Ich nehme, wenn vorhanden, meistens die 240V Einstellung. Manchmal messe ich auch was sekundär seitig das beste Ergebnis liefert. (Heizspannung möglichst genau bei 6,3V)

Frohe Weihnachten!
Holger


Radiomann hat geschrieben:
Hallo,

Glückwunsch zu deinem schönen Radio - sieht wirklich toll aus.

Zitat:
Im HF/ZF Teil wurden fast ausschließlich Keramik- und Glimmerkondensatoren verbaut.
Davon war nicht ein einziger schadhaft. Erstaunlich nach fast 70 Jahren.

Das ist m.E. eher die Regel, dass frequenzbestimmende Bauteile (Keramik-, Glimmer- und Styroflex-C) auch nach Jahrzehnten einwandfrei arbeiten. Weitaus anfälliger sind Wickel-Cs und Elkos, die mangelhafte Isolationswiderstände und/oder Kapazitätsverluste aufweisen.

Auf den Bildern steht der Netzspannungswähler auf 240V, ist das eine Vorsichtsmaßnahme oder liegt die Spannung bei euch tatsächlich an der oberen Toleranzgrenze (244V)?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Mär 04, 2008 16:58 
Offline

Registriert: Mo Mär 03, 2008 19:39
Beiträge: 20
Wohnort: Delmenhorst
Hallo,
ich habe das Blaupunkt 7W79D
das ist glsub ich das gleiche nur mit spiecher tasten für MW (7stk)
dadrauf sind sogar kleiner schilder für sender die man dort einspeichern kann das ist schön aber es gehen nur die stäksten einzustellen (Bremen 1)
aber mit dem haupt empfänger mit der großen scala kriegt man wirklich auch den schwächsten sender rein mein radio ist noch bestens in schuss habe es von einem Radiobastler und ehemaligen Radio fernsehtechniker gekauft der hat es immer in schuss gehalten(so wie es sein muss -hehe-)

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Mär 04, 2008 17:00 
Offline

Registriert: Mo Mär 03, 2008 19:39
Beiträge: 20
Wohnort: Delmenhorst
AHH ohh gott :shock: wie kann denn das wieder rückgangig machen?
das war ausversehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Mär 04, 2008 17:41 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do Aug 18, 2005 17:40
Beiträge: 2982
Wohnort: bei Koblenz
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Tannhäuser hat geschrieben:
AHH ohh gott :shock: wie kann denn das wieder rückgangig machen?
das war ausversehen.


Hallo!

Wirklich schönes Gerät! :D
Hab das Doppelposting mal entfernt.

Gruß Christopher :)

_________________
Administrator http://www.dampfradioforum.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Mär 04, 2008 18:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 28, 2006 17:03
Beiträge: 1888
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Zitat:
Hallo!

Wirklich schönes Gerät!

Hallo,

dem kann ich mich nur anschließen.

Interessant sind die Stationstasten - funktionieren die ähnlich wie die beiden späteren Fernsehern ab den 60ern, also rein mechanische Verstellung eines Drehkos? Variocaps gab es schließlich zu der Zeit noch nicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Mär 04, 2008 20:44 
Offline

Registriert: Mo Mär 03, 2008 19:39
Beiträge: 20
Wohnort: Delmenhorst
Bild

Bild


Bild

Bild

das sind ein paar fakten die ich zusammen tragen konnte denn ich bin leider noch nicht so bewandert mit dem Thema.
vielleicht kan man damit was anfangen.
MfG Timo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Mär 04, 2008 21:55 
Offline

Registriert: Mi Okt 11, 2006 20:11
Beiträge: 70
Hallo Timo,
da werde ich ja direkt neidisch. :wink:
Die Version mit den Stationstasten hätte ich auch gerne gehabt. Leider gibt es davon nicht mehr sehr viele.
Auch wenn die Stationstasten damals noch nicht wirklich ausgereift waren, ist die Lösung doch technisch sehr interessant.

Holger


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Mär 05, 2008 9:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 28, 2006 17:03
Beiträge: 1888
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Hallo Timo,

danke für die Bilder zu den Stationstasten und Schaltungsauszügen.
Wenn ich es richtig sehe, dürfte es sich um eine Art Variometerabstimmung handeln.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Mär 05, 2008 21:51 
Offline

Registriert: Mo Mär 03, 2008 19:39
Beiträge: 20
Wohnort: Delmenhorst
aha aha das ist gut zuwissen wie das heist muss ich mir mal merken.

Danke MfG Timo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Nutzi und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum