[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Alter Holländer mit Geschmack: Erres KY509

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: So Nov 19, 2017 20:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr Feb 03, 2012 21:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 18, 2008 6:27
Beiträge: 3180
Wohnort: Nettetal
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo Forum,

da ist mir wieder ein ganz dicker Fisch ins Netz gegangen. So hin und wieder surfe ich mal die Seiten des holländischen http://www.marktplaats.nl an, das ist eine ebay-Tochter, das System funzt aber anders, ebay selber konnte sich bei unseren Nachbarn nie so recht durchsetzen.

Um den Jahreswechsel war mir eine Anzeige aufgefallen, in der gleich 9 Radiogeräte zum Preis von 140 Euro angeboten wurden, oder jedes für sich zum Preis von 20 Euro. Eines interessierte mich sogleich, ein Erres KY509 von 1950, der Zeit gemäß noch ohne UKW.

Ich habe dann die Verkäuferin (tatsächlich eine früher radiobegeisterte Frau, jetzt hat sie Kinder !) angemailt und sie hat mir dann das Radio bis vorgestern zur Seite gestellt. Vorgestern war wieder einmal das Treffen der "Limburgse Radiovrijnden", durchaus vergleichbar unserem Stammtisch, in Heerlen, der Abholort war davon nur 15 KM entfernt. Also habe ich erst das Gerät abgeholt, damit ich das den Sammlerkollegen auch vorstellen konnte. Die machten ganz schön Augen, als ich den Kaufpreis von nur 20 Euro nannte.

Ich habe schon begonnen, das Gerät aufzufrischen, der Lack ist noch sehr gut beisammen, Politur mit "Stahlfix" reichte, um den groben Dreck herunter zu bekommen. Darunter sieht es fast makellos aus.
Die Technik dieses auch in NL seltenen Spitzengerätes hinterläßt einen etwas zwiespältigen Eindruck: Gegentaktendstufe mit ECC40 und 2*EL41 und zu deren Versorgung 2*AZ41. Das eigentliche Empfangsteil ist dagegen Standard: ECH42, EF41, EBC41 und Schluß.

Den Hersteller Erres gibt es bis heute und er hat sogar noch etwas für sein altes Gerät von damals übrig:
http://www.vanderheem.info/ky509.html
Beachtet unten die Links zu Serviceanleitung und zu dem niedlichen Prospekt !

Auch diese Sammlerseite zeigt Details und ein bißchen Firmengeschichte:
http://www.hupse.eu/radio/frameset.htm? ... ntentFrame

Aber nun ein paar Bilder vom Objekt:

Bild

Bild

Bild

Bild

Wie man sieht, habe ich schon einige Bauteile getauscht. Folgende Fehler waren auffällig und wurden behoben:

1) Markerschütternder Brumm, kein Signal kam durch. Sieb- und Ladeelko waren ausgetrocknet und wurden getauscht, danach brummte es immer noch, nach Tausch der Koppel-Cs der beiden EL41 war aber schon Empfang möglich. Zwei weitere Elkos mt 50µF in einem Becherelko wurden auch abgehängt und ersetzt. Leider immer noch unangenehmer Brumm.

2) Schwinggeräusch beim Abstimmen, jeweils beim Entfernen von der Sendermitte. Ursächlich war ein defekter Kondensator an der ECH.

3) Spannungen am ersten Elko um fast 100 Volt zu niedrig, Ursache: verschlissene AZ41. Zwei gut geprüfte gebrauchte rein und die Werte stimmten.

4) Restbrumm von fast 300mVeff am Lautsprecher (bei TA-Betrieb, LS-Regler zugedreht) hatte eine simple, aber doch nicht häufige Ursache: die ECC40 war defekt, eine gebrauchte Tauschröhre brachte den Restbrumm auf einen Wert von 3mVeff ! Erfreulicherweise fand ich eine gebrauchte Röhre im Fundus, es wären aber noch zwei neue da gewesen....

Dann habe ich noch ein paar weitere Kondis getauscht und schon spielt er wie neu. Razzia mache ich hier nicht, da ich das Gerät sowieso behalten werde und es sicher keine hunderte Stunden wird spielen müssen. Der Witz ist: das mag. Auge hat auch noch wenigstens 50% Leuchtkraft.

Ich halte dieses Gerät für eines der am besten proportionierten Radios der Vor-Tasten-Zeit. Es ist irgendwie elegant, finde ich. Jedenfalls habe ich meinen Spaß dran und die Empfangsergebnisse sind sehr gut. Der Klang auch, was sicher der Endstufe und dem kolossalen Breitbänder zu verdanken ist.

Hier wurde ja schon häufiger über holländische, aber auch deutsche Philips-Radios geschimpft, von wegen Aufbau, Verlötung und sonstiger Verarbeitung. Nichts davon trifft hier zu. Das Gerät ist gründlich durchdacht, mit solidem Material aufgebaut worden und hat ein stabiles, mit Intarsien versehenes und perfekt lackiertes Gehäuse. Ein Radio für die Ewigkeit, aus einem anderen Jahrhundert. So deutlich, wie hier, ist mir das selten aufgefallen.

Also ein alter Holländer mit Geschmack, aber wirklich kein Käse !

H.

_________________
UKW: Wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe.....


Zuletzt geändert von holger66 am Di Apr 10, 2012 7:48, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Feb 03, 2012 21:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jul 22, 2009 17:27
Beiträge: 5879
Wohnort: 66763 Dillingen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
immerhin gibt es zwei abgestimmte Vorkreise, wenn auch passiv (wenn ich das richtig deute). Also hohe Selektion.

_________________
Gruß,
Jupp
------------------------------
Der Sammler "an sich" wird einfach nie ethisch oder moralisch sein. Liegt in der Sache der Natur... Sonst wären wir ja keine "Sammler & Jäger", sondern biedere Heimchen (Marek)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Feb 03, 2012 21:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 18, 2008 6:27
Beiträge: 3180
Wohnort: Nettetal
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo Jupp,

ja, so sehe ich das auch. Aber die zehnte Röhre haben sie doch nicht mehr eingebaut. Wäre ja als Vorstufe wohl eine EF42 geworden. Oder eine EF22. Das hätte den Preis rund gemacht: 500 Gulden statt 475. Eine Wahnsinnsansage, wie mir meine älteren holländischen Kollegen gestern sagten.

H.

_________________
UKW: Wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe.....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Feb 03, 2012 21:41 
Offline

Registriert: Sa Feb 26, 2011 16:24
Beiträge: 1101
Wohnort: mit dem Herzen in Lüttich, mit dem A.... in Köln
Im Lauf der Jahre gefällt mir diese Aufteilung mit Skala auf der einen und Lautsprecher auf der anderen Seite immer besser. Hier ganz besonders. Schön auch die Übersichtlichkeit unter dem Chassis.

Ralf

_________________
Industriefotos und O-Töne aus Belgien und Nordfrankreich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Feb 03, 2012 23:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jan 12, 2011 22:02
Beiträge: 391
Wohnort: Stolberg/Rheinland
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Holger,
ein wunderschönes Gerät, der Lack und das Furnier sind wunderbar, das Design gefällt mir!
Ich finde auch das Chassis sehr ordentlich. Glückwunsch!
Grüße,
Georg N.

_________________
Ein guter Irrtum braucht solide Fehlannahmen. :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Feb 04, 2012 6:51 
Offline
User gesperrt
User gesperrt

Registriert: Mo Apr 05, 2010 18:00
Beiträge: 2883
Ein aufwendig gebautes Radio, in einem sehr schönen Zustand.
:super:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Feb 04, 2012 11:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mai 24, 2009 22:18
Beiträge: 1904
Wohnort: Duisburg
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
holger66 hat geschrieben:
Wie man sieht, habe ich schon einige Bauteile getauscht.


Schönes Radio und auch ein schöner Bericht. Aber er hat mir doch auch gezeigt das ich in meinem anstehendem Urlaub unbedingt mal zum Optiker muß. Irgendwie habe ich Probleme mit dem Erkennen von Farben. Ich sehe da nämlich GELBE Kondensatoren. Das kann ich mir nun gar nicht vorstellen, wo Du die Dinger doch sonst eher verfluchst :-)

Gruß... Hotte

_________________
Persönliche Kontaktaufnahme nur per E-Mail, nicht per PN!
Die Adresse findet man hier: http://www.hottes-radios.de/Impressum/impressum.htm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Feb 04, 2012 14:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 18, 2008 6:27
Beiträge: 3180
Wohnort: Nettetal
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo Hotte,

Du hast scharfe Augen, die 2 Dinger sind auch nicht aus der üblichen Quelle, die nehme ich nach wie vor nicht. Die stammen aus USA und sind daher zunächst einmal unbedenklich. Leider sind die auch mit gelber Folie bewickelt. Schön finde ich die nicht.

H.

_________________
UKW: Wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe.....


Zuletzt geändert von holger66 am Sa Feb 04, 2012 15:34, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Feb 04, 2012 14:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 26, 2008 2:19
Beiträge: 2745
Wohnort: Mecklenburg- Vorpommern
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
Ja, Gratulation zu dem schönen Gerät !
:super:

Sieht wirklich außen, innen und untendrunter top aus. OK, ist nicht Philips... aber selbst Philips konnte damals auch sehr gute Geräte bauen. Und dieser Erres... hebt den Ruf der holländischen Radios definitiv.

Die komplette Kondi- Razzia würde ich dennoch in Erwägung ziehen... auch wenn es nicht lange Spielzeiten ertragen muß, aber jeder alte Kondi, der kurz vor dem Ende steht, klaut Leistung, und wenn es nur Prozente sind, die Anzahl summiert die Prozente ja doch. Wenn die schwarzen Rollen noch alte Papierblöcke sind- die sehen leicht erreichbar aus.

Die gelben Quietschies... was soll's- das ist ja nun wirklich nur Optik, und unter'm Chassis...

Edi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Feb 04, 2012 22:41 
Offline

Registriert: Sa Feb 14, 2009 20:32
Beiträge: 204
Wohnort: BW
Hi Holger 66 :hello:
mir gefallet dein Niederländer rein optisch auch sehr gut :super: er sieht sehr harmonisch und elegant aus, wunderschönes Nussbaumfurnier... sehe ich das richtig das Chassis ist ausschliesslich mit 40er Röhren bestückt?
mfg Audimike


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Feb 04, 2012 22:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 18, 2008 6:27
Beiträge: 3180
Wohnort: Nettetal
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo,

naja fast, die Bestückung ist ECH42, EF41, EBC41, ECC40, EL41, EL41, AZ41, AZ41, EM34. Soweit ich weiß, gab es gar keine Anzeigröhre aus der 40er-Serie, weiß jemand, wieso ? EM40-magische Nase ?

Ich war heute mal wieder in Köln, habe schon wieder einen Erres gesehen, aber wegen fehlender Skala stehen lassen. Es war ein KY477 mit Schlüsselröhren-Gegentaktendstufe: 2*EBL21. Irre, oder ?

H.

_________________
UKW: Wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe.....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Sep 18, 2016 17:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Aug 28, 2015 19:38
Beiträge: 83
Wohnort: Bochum
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Das Gerät hat bei mir eine neue Heimat gefunden :hello: :hello: Der heutige Kontakt mit Holger auf der Radiobörse war sehr nett :bier: für einen Schwatz finden wir hoffentlich einmal mehr Zeit. Meine (maskuline) Begleitung wollte leider wieder fix los.

Bild

:mauge: :mauge: :mange:

Nachtrag nach einen Tagen der Nutzung:
Die zuvor von Holger beschriebenen Empfangs- und Klangeigenschaften bestätigen sich. Nach einigen Probeläufen in den frühen Morgenstunden kann ich festhalten, dass Kurz- Mittel- und Langwelle mit dem Erres keineswegs tot sind. Hinzu kommt, dass sich das Gerät auch klanglich nicht verstecken muss. Mit einem am externen Eingang angeschlossenen Google Chromecast Stick lassen sich diverse Internetradiosender mit der passenden Musik aus den 40ern/50ern empfangen. Dabei blüht das Gerät vom Sound her richtig auf. Kurzum: Er macht eine Menge Spaß und die Restarbeiten sind es wert noch gerichtet zu werden :super:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Mai 17, 2017 20:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mär 29, 2015 11:50
Beiträge: 382
Wohnort: 48xxx
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Nabend zusammen!

Der alte Holländer steht seit einiger Zeit bei mir und hat noch etwas technische Zuwendung bekommen. Nun ist er komplett fertig.

Danke Dirk für das tolle Radio. Ist ein echtes Hochlicht meiner Sammlung. :danke:

Dateianhang:
erres1.jpg
erres1.jpg [ 158.27 KiB | 1279-mal betrachtet ]

_________________
Grüsse aus dem Münsterland

Thorsten


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Mai 19, 2017 5:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Aug 28, 2015 19:38
Beiträge: 83
Wohnort: Bochum
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Sehr gut - es freut mich, dass er weiterhin in guten Händen ist :super: :mauge:

Das Plätzchen bei mir am Sessel wäre nun prädestiniert für einen Telefunken Sessel-Phono-Super, doch das wird wohl noch eine Weile dauern. Dieses Jahr steht ganz im Zeichen der Aufarbeitung bzw. Optimierung meiner bestehenden Geräte. Zum Glück sind das alles keine großen Baustellen :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Mai 19, 2017 8:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 18, 2008 6:27
Beiträge: 3180
Wohnort: Nettetal
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo Thorsten,

da das Gerät ja mal meines war und auch 4 Jahre in meiner Sammlung zugebracht hatte, interessiert es mich, was Du noch gemacht hast. Hast Du alle verbliebenen schwarzen Philips-Knollen (die Holländer haben dafür ein nicht zitierfähiges Wort) herausgeworfen ?

Gruß
Holger

_________________
UKW: Wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe.....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum