[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Lautstärken-Potentiometer Telefunken Concertino 7 defekt

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Do Okt 01, 2020 15:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr Jun 26, 2020 20:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jul 18, 2019 21:39
Beiträge: 9
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo,
ich bin derzeit damit beschäftigt, ein Telefunken Concertino 7 zu überholen. Es macht soweit einen wirklich guten Anschein, zumindest nachdem die dicke Staubschicht entfernt wurde. Bei einem kurzen Test hat es gut gespielt. Einen großen Teil der Kondensatoren und Elkes habe ich schon getauscht, die Achsen der Umlenkrollen gereinigt und geölt. Die Tastatur ist ebenfalls wieder schmutzfrei. Ich wollte nun das Lautstärkenpoti und die Anzeige für die Ferrit-Antenne reinigen. Nach dem Zerlegen habe ich folgendes feststellen müssen: der innere Ring des Potis hat nicht nur den Großteil seiner Beschichtung verloren, sondern ist zudem auch noch gebrochen. Entsprechend den Abnutzungsspuren ist der Bruch schon eine ganze Weile her...

Im online Auktionshaus bekommt man ein entsprechendes Poti für 40€, was meiner Meinung nach ziemlich teuer ist. Vielleicht kann mir dabei jemand seine Erfahrungen teilen, was die Preise für bestimmte Ausführungen angeht.

Vielmehr bin ich aber daran interessiert, ob es eine Möglichkeit gibt, das Poti zu retten, bzw. den inneren Ring zu ersetzen, ohne die Eigenschaften zu verändern. Ansonsten würde ich mich sehr freuen, wenn mir jemand eine Adresse nennen kann, die Potentiometer anbietet. Conrad oder Reichelt haben leider keine geeigneten Ausführungen im Angebot.

Benötigt wird ein logarithmisches Poti mit einem Widerstand von 1Meg Ohm. Die Achse hat einen Durchmesser von 6mm und eine Länge von gut 63mm (inkl. Gewinde (M10)). Die Kerbung ist zu vernachlässigen, diese lässt sich mit der Drehbank nachfertigen.

Mit freundlichen Grüßen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jun 26, 2020 20:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Okt 24, 2006 22:39
Beiträge: 987
Wohnort: Hilden im Rheinland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo

Hat das Poti eine oder mehrere Mittelanzapfungen?

_________________
Grüße aus dem Rheinland
Roman


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jun 26, 2020 20:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mär 23, 2014 22:00
Beiträge: 808
Wohnort: Esslingen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo,

die Angaben zum Poti sind etwas dürftig, trotzdem versuche ich mal, eine Antwort darauf zu geben.

Potis mit 1 M-Ohm logarithmisch gibt es, sowohl mit als auch ohne Schalter, als Neuware bei den einschlägigen Elektronikversendern.
Allerdings haben diese Potis dann überwiegend Kunststoffachsen.

Ob die angegebenen Abmessungen stimmen oder ob ggf. die Achse gekürzt werden muss, habe ich jedoch nicht überprüft.

Zu kurze Achsen lassen sich mit Achsverlängerungen anpassen, die benötigten Teile gibt es ebenfalls bei den Versendern.

Problematisch wird es allerdings dann, wenn das Poti eine Anzapfung für die gehörrichtige Klangkorrektur hat.
Solche Potis werden heute nicht mehr hergestellt.

Möglicherweise hat ja einer der Forumskollegen was passendes liegen.

Ich habe aber eben gesehen, dass es bei Jan Wüsten unter der Bezeichnung WID754 ein Poti 1,3 M-Ohm mit Anzapfung zum Preis von 6,26€ gibt.
Es kann allerdings sein, dass die Achse von der Länge angepasst werden muss.
Der Durchmesser des Potikörpers beträgt ca. 45mm.


Viele Grüße

Martin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jun 26, 2020 21:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 7205
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Ergänzend zu Martins Beitrag, sind Bilder nicht nur nur willkommen, sondern auch sehr hilfreich, d,h, das Bilder vom "Bruch " des alten, sehr interessant wären .

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Jun 27, 2020 20:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Okt 24, 2006 22:39
Beiträge: 987
Wohnort: Hilden im Rheinland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo

Ich hatte mal ein Concertino 7 in Arbeit.Soweit ich mich erinnere,sitzt auf dem Lautstärkepoti der Steller für die drehbare
Ferritantenne samt Skala.Eine Plastikachse könnte zum Problem werden,da durch die Seilspannung seitlicher Zug auf die Achse
kommt.Der Regler hat 2 Anzapfungen.

Aus einem Concertino 6 habe ich noch einen Regler da. Der hat 1,3M/log.

_________________
Grüße aus dem Rheinland
Roman


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Jun 29, 2020 15:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jul 18, 2019 21:39
Beiträge: 9
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo,
anbei mal ein Bild vom gebrochenen Massering. Den Löt-Steg habe ich selbst abgpetzt, um ihn entfernen zu können.
Im Netz habe ich entweder nur Potis mit Schalter oder zu kurzer Achse finden können. Wie Valvotek schon schreibt, läuft auf der Achse auch der Stelle und die Skala für die Ferritantenne. Daher kommt eine Verlängerung leider auch nicht in Frage. Trotzdem vielen Dank, ich wusste bisher nicht, dass es so etwas gibt.

Mir kam aber spontan noch eine Idee: Ich hatte zufällig den Massekontakt, ein Ring mit Steg, von einem alten Becherelko in der Hand, den ich provisorisch erst einmal anstelle des alten Rings in das Poti gelegt habe. Das Ergebnis war nicht schlecht - ca. 950kOhm von 1mOhm. Den Ring habe ich befestigt und werde das Gerät erst einmal damit spielen lassen, wenn es sich bewährt.

Ich habe mich dennoch mal im Shop von Jan Wüster umgeschaut - werde ihn für die Zukunft auf jeden Fall im Hinterkopf behalten.


Dateianhang:
IMG_3457.JPG
IMG_3457.JPG [ 148.63 KiB | 608-mal betrachtet ]



Viele Grüße
Leon


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 32 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum