[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Das erste Transistorradio mit UKW

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Do Mai 28, 2020 21:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Das erste Transistorradio mit UKW
BeitragVerfasst: So Mai 03, 2020 14:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 28, 2007 0:19
Beiträge: 8303
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Was macht man bei schlechtem Wetter und wenn wegen der Corona-Beschränkungen nur wenige Beschäftigungsmöglichkeiten bestehen? Dinge, die schon länger in der Warteschleife sind.

Gestern war ein Kofferradio Neckermann 820/30 dran. Dieses ist von der Firma Südfunk gebaut worden und hat dort die Bezeichnung K986. Es ist das erste Transistorradio mit UKW auf dem deutschen Markt. Ich finde es bemerkenswert, dass die relativ kleine Firma Südfunk 1959 das erste UKW-Transistorradio auf den Markt brachte und nicht eine der großen Firmen, die auch Transistoren fertigten und sicher schon länger in diesem Bereich geforscht haben, wie z.B. Telefunken oder Philips.
https://www.radiomuseum.org/r/neckermann_82030.html

Das Radio hatte ich vor einigen Jahren günstig auf einem Garagenflohmarkt erstanden und repariert. Letztes Jahr wurde der Empfang langsam leiser, bis kaum noch etwas zu hören war.

Durch den ZF-Verstärker ging kaum noch ein Signal durch. Der Fehler schien im Bereich der ersten ZF-Stufe zu liegen. Gerade dieser Bereich ist schlecht zugänglich. Um an alle Bauteile heranzukommen, muss man die ZF/NF-Platine ausbauen. Dann kann man natürlich keine Messungen mehr im Betrieb machen.

Die Transistoren (OC 614) waren in Ordnung, die wichtigsten Kondensatoren auch, und die ZF-Filter ebenfalls - zumindest nach Widerstandsmessung. Im Gerät waren durchgängig die berüchtigten Kohlemassewiderstände verbaut, diese hatten alle um 10...30% zu hohe Widerstandswerte. Das kann bei einem Transistorgerät z.B. die Basisvorspannung eines Transistors so verändern, dass er nicht mehr verstärken kann.

Also habe ich alle Kohlemassewiderstände ersetzt. Nach dem Zusammenbau die Enttäuschung: das Radio spielt immer noch nicht. Aber immerhin ist das Grundrauschen des NF-Verstärkers leiser geworden.

Nach längerer Suche fand ich an der UKW-Taste zwei Lötfahnen, die sich berührten. Sie gehören zu einem Schaltkontakt, der einen Transistor bei MW als selbstschwingende Mischstufe, bei UKW als 1. ZF-Stufe umschaltet. Nach Auseinanderbiegen spielte das Radio wieder, als wenn nichts gewesen wäre.

Erstaunlich, dass das eine langsame, aber stetige Abnahme der Empfangsleistung bewirkte. Ich hätte bei so einer Ursache eher mit einem Aussetzfehler gerechnet.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Mai 03, 2020 20:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Aug 19, 2010 22:51
Beiträge: 417
Wohnort: Barsinghausen
Hallo, Lutz,
das ist ein hübsches, kleines Ding. Tja, solche Fehler kenne ich nur zu gut von den Geräten in der Firma, besonders gerne erscheinen sie montags.
Intakt weggestellt, nach Wochenende wieder eingeschaltet - und nix!
In Deinem Fall hat vielleicht der Schalter immer ein bisschen nachgegeben, bis die Lötfahnen nach dem xten Schalten endlich soweit waren, wer weiß.

VG John

_________________
ECH81 im Eimer? Mischen impossibel.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Mai 28, 2020 11:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Dez 14, 2013 0:52
Beiträge: 955
Wohnort: Südbadischer Schwarzwald
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
röhrenradiofreak hat geschrieben:
Es ist das erste Transistorradio mit UKW auf dem deutschen Markt. Ich finde es bemerkenswert, dass die relativ kleine Firma Südfunk 1959 das erste UKW-Transistorradio auf den Markt brachte und nicht eine der großen Firmen


Das finde ich auch interessant, ein schönes Gerät :super:

Habe nun auch einen Südfunk vom Neckermann Vertrieb, es kommt diesem hier sehr nahe:

https://www.radiomuseum.org/r/neckerman ... koffe.html

Allerdings noch mit altem Schriftzug, der Antenne an der Seite und einem Tonsieb anstatt AFC.

Was bei diesem Gerät auffällt ist die für meinen Geschmack enorme Empfindlichkeit, speziell auf AM.
Das Gerät empfängt selbst am Nachmittag schon einen spanischen Mittelwellensender in relativ guter Qualität, auch das Kurzwellenband ist sehr voll und stabil beim Empfang.

Faszinierend was die da gebaut haben, wo es ja eigentlich keine besonders teuren Geräte waren und eben eine so kleine Firma.
Da kommen einige teure Geräte nicht mit finde ich.


Robin

_________________
Schützt die Antennenwälder, erhaltet die Sendervielfalt!

R.I.P. LW 153KHz (1967 - 2014)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum