[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Fernseher Rubens von RAFENA Allstromgerät und weitere Frage

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Di Nov 12, 2019 23:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 61 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi Jun 01, 2016 16:46 
Offline

Registriert: Mo Jul 29, 2013 19:24
Beiträge: 210
Hallo in die Runde,

ich bin sozusagen wie die Jungfrau zum Kinde in den Besitz eines alten Rubens FS von RAFENA gekommen. Das Angebot konnte ich einfach nicht ausschlagen, zumal ich besonders dieses Design schon immer irgendwie schön fand. Das Gerät steht wohl seit den 60ern unbenutz und war Schaustück in einer Fernsehwerkstatt. Nunja. Abgeholt habe ich das schwere Ungetüm noch nicht. Dennoch wollte ich mich schon mal informieren, was drin steckt und ob sich das gute Stück sogar wiederbeleben ließe und nicht nur als Schmuckstückmöbel herumstehen muss.

Kann mir jemand diesbezüglich sagen, ob der Rubens von RAFENA ein Allstromgerät ist und hier die Gefahr von Stromschlägen bei Chassisberührung besteht? Ich dachte, diese Geräte haben keinen bzw. nur einen Sparnetztrafo? Laut Schaltplan ist aber ein Trafo verbaut... :roll: Ok, ich hatte den falschen Plan (Rembrandt) und sehe grad, dass es nur für die Röhrenheizung einen Trafo gibt und die Netzspannung direkt weitergereicht wird.
Dateianhang:
fe855c1_small.gif
fe855c1_small.gif [ 105.83 KiB | 10591-mal betrachtet ]

Dann stelle ich die Frage nochmal anders und einige weitere hinterher:

1. Wie kann ich besagte Stromschlaggefahr umgehen oder kontrolliert einschränken auch ohne Trenntrafo?
2. Ich habe gelesen, die Bildröhre wäre sehr empfindlich und die Implosionsgefahr mangels Schutzeinrichtungen sehr hoch. Wie ist das einzuschätzen und was kann ich tun, um die Gefahr zu minimieren?
3. Kann das Gerät etwas mit dem heutigen analogen Kabelnetz anfangen bzw. was braucht es - vorausgesetzt alles andere funktioniert einwandfrei - damit man mit dem Rubens wieder fernsehen kann?
4. Sicherlich ist ein FS etwas anderes als ein Röhrenradio und die Kondensatorkur sicherlich nichts das einzige, was getan werden müsste. Sollte ich mir hierfür lieber einen Fachmann heranziehen, um nicht mehr kaputt zu machen (inklusive mir) als über die Jahre eh schon passiert? Und daran anknüpfend:
5. Hätte jemand im Raum Leipzig an der Reparatur Interesse? Oder könnten wir das hier im Forum zusammen angehen?

Vielen Dank für Eure Einschätzungen, Tipps und Hilfe,
dela

_________________
VG,
dela


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Jun 01, 2016 16:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 6479
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Der Rubens FE855C1 ist vom Sachsenwerk und ein reines Wechselspannungsgerät, aber nicht Netzgetrennt, ob wohl mit Trafon ausgerüstet, ist dieser Trafo ein SPARTRAFO, deshalb vorsicht.
Der Rubens von Rafena aber ist ein Allstromer !
Rep. daher bitte nur mit Hilfe eines Trenn Stell Trafo durchführen.
Eine Kondensatorkur sollte an diesem Gerät nur von Fachkundigen ausgeführt werden
Da es kein Analoges Fernsehn mehr gibt, wirst du ohne Modulator/Wandler nichts empfangen können.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Jun 01, 2016 17:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Dez 24, 2013 23:00
Beiträge: 1287
Wohnort: Ich bin ein Ruhrpottwestfale
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Einen guten Modulator gibt es hier.

https://www.amazon.de/Goobay-HF-3300-Breitband-Audio-Modulator/dp/B001C6M2I4/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1464799981&sr=8-1&keywords=goobay+hf+3300

Daran kannst Du zB. einen DVD Player oder Videorecorder anschließen. Meines Wissens sollte dann über das analoge Kabelnetz auch TV Empfang möglich sein.

Tolles Gerät allerdings wäre mir für den vermehrten Gebrauch die Bildröhre zu klein.

_________________
Freundliche Grüße
und
guten Empfang
Hennes

Guten Empfang gibt es nur mit genügend Lötzinn auf der Rolle!

https://www.radiohennes.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Jun 02, 2016 12:58 
Offline

Registriert: Mo Jul 29, 2013 19:24
Beiträge: 210
Hallo und danke für die Antworten und Hinweise!

Mittlerweile habe ich hier im Forum verschiedenes zum Thema FS-Reparatur gelesen und im Netz Infos zum Typ Rubens eingeholt.
Aufgrund der Gefährlichkeit beim Hantieren mit den alten Bildröhren - wenn ich den Thread dazu lese, geht mir richtig die Muffe! Und wegen dem nicht netzgetrennten Chassis und mangels eines Trenntrafos sowie meiner fehlenden Erfahrung beim Thema FS denke ich, werde ich das Gerät zwar ersteinmal abholen und es gut und sicher verwahren, mich aber um professionellen Rat und professionelle Tat bemühen. Vielleicht finde ich einen Fernsehtechniker, der das noch kann und machen würde. Kennt jemand jemanden im Raum Leipzig? Sicherlich müsste ich dann aber auch Aufwand-Nutzen-Kosten überdenken.

Auch wenn man mit allem ja irgendwann mal starten muss, um eigene Erfahrungen und Fähigkeiten zu erwerben, möchte nach allem, was ich gelesen habe, das nicht mehr allein machen. Maximal unter Anleitung in einer entsprechend ausgerüsteten Werkstatt. :( Leider ist der FS-Techniker mit Werkstatt irgendwie ausgestorben in einer Zeit, wo einfach neu gekauft wird. Zumindest ist mir hier in Leipzig kein "praktizierender" bekannt. Mal sehen. Ich würde mich schon sehr freuen, wenn das Gerät dereinst wieder flimmert. :D

Viele Grüße,
dela

_________________
VG,
dela


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Jun 02, 2016 13:12 
Offline
User gesperrt
User gesperrt

Registriert: Do Mär 17, 2011 16:23
Beiträge: 5838
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Moin dela,

vielleicht hilft ein Blick in die Mitgleiderkarte: sites/m1p.htm. In wiefern der Kollege "crazy cactus" aus Leipzig mit TV-Geräten vertraut ist, kann ich leider nicht sagen. Bitte setze Dich doch einfach einmal per PN in Verbindung.

Franfurt/Main, wo meine Winzigkeit lötet, ist für Dich wahrscheinlich ebbes weit weg, denke ich...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Jun 02, 2016 15:57 
Offline

Registriert: Mo Jul 29, 2013 19:24
Beiträge: 210
Hallo Herbert,

ich habe Cactus kontaktiert. Mal schauen, ob er fachkundig weiterhelfen kann. Und ja, Frankfurt ist derzeit vielleicht noch ein bissel weit für mal eben vorbeikommen und reinschauen ins Gerät. Sollte ich aber hier niemanden finden, wäre das aber durchaus eine Option, insofern du darauf Lust und dafür Zeit hast. :D

Danke und VG,
dela

_________________
VG,
dela


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jun 03, 2016 18:37 
Offline

Registriert: Di Apr 19, 2016 19:33
Beiträge: 644
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo,

auf dieser Mitgliederkarte fehlen aber viele Mitglieder. Ich zum Beispiel.

Und @ Dela: Nicht verrückt machen lassen, das ist ein Fernseher und kein Kernreaktor! Ran an den Speck! Das Forum gibt Unterstützung!

Gruß
Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jun 03, 2016 19:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Dez 24, 2013 23:00
Beiträge: 1287
Wohnort: Ich bin ein Ruhrpottwestfale
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Hallo Stefan,

Du musst Dich selber dort eintragen!

http://www.dampfradioforum.de/sites/m1p.htm

_________________
Freundliche Grüße
und
guten Empfang
Hennes

Guten Empfang gibt es nur mit genügend Lötzinn auf der Rolle!

https://www.radiohennes.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jun 03, 2016 19:50 
Offline

Registriert: Di Apr 19, 2016 19:33
Beiträge: 644
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Aah, alles klar. Danke!

Gruß
Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Jun 04, 2016 16:47 
Offline

Registriert: Mo Jul 29, 2013 19:24
Beiträge: 210
Hi Stefan, hallo in die Runde,

klar: Nicht verrückt machen lassen, das ist ein Fernseher und kein Kernreaktor! Ran an den Speck! Das Forum gibt Unterstützung!

Da gebe ich dir prinzipiell Recht, aber da mir neben dem Wissen insbesondere wichtige Geräte fehlen (Trenntrafo vor allem...) und der nötige große Werkelplatz für solcherlei Arbeiten - meine Freundin möchte das Ding verständlicherweise auch nicht in der Wohnung repariert haben - möchte ich das doch lieber in erfahrene und gut ausgestattete Hände geben.

Cactus hat zwar noch nicht geantwortet, doch hab ich hier in Leipzig eine Werkstatt gefunden, die auch Röhrenfernseher repariert. Wohl schon in zweiter Generation. Keine Werbung, aber vielleicht ist die jemandem hier sogar bekannt: http://www.radiohenne.de/.

Ich denke, dort mal einen Check machen zu lassen und dann zu entscheiden, ob sichs für mich lohnt. Es wirkt zumindest recht seriös. 23€ für einen Komplettcheck mit Kostenvoranschlag. Was sagt ihr?

Und dann mal sehen. Ansonsten kümmere ich mich doch selbst, implusionsängstlich dick in Decken gewickelt in der Garage meines Vaters um die Flimmerkiste... Muss halt noch ein Trenntrafo her.

Was hab ich mir da nur ans Bein gebunden. Aber bei alten Geräten habe ich immer dieses Gribbeln in Bauch und Fingern. :D

VG,
dela

P.S.: in die Karte habe ich mich eingetragen!

_________________
VG,
dela


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jun 05, 2016 23:14 
Offline
User gesperrt
User gesperrt

Registriert: Do Mär 17, 2011 16:23
Beiträge: 5838
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Hi dela,

nun - "lohnen" liegt immer im Ermessen des Betrachters. Es ist ein Hobby, was sich nun einmal nicht wirklich im wirtschaftlichen Sinne "lohnt". Es ist vielmehr die Freude daran, so einen Veteranen wie zu Urzeiten zum Laufen bekommen zu haben - und das ist eben eine spezielle Art des "sich lohnens". Nun liegt es auch im eigenen Ermessen, welchen (finanziellen) Aufwand man zu tragen bereit ist. Und da kommt schon der "Knackpunkt". Wenn das Gerät in einer kommerziellen Werkstatt aufgearbeitet wird, liegen die Kosten entsprechend hoch - schließlich muss der Operateur davon leben können. Anders bei Leuten wie uns hier im Forum, die einen gewissen Idealismus haben und sich primär mitfreuen, der monetäre Aspekt ist dabei untergeordnet. Schade wäre es in jedem Fall, wenn es an den Kosten scheitert und das Gerät seinem Ende in der Presse entgegen sehen würde. Tja, was tun... - keine leichte Entscheidung, oder?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Jun 08, 2016 10:07 
Offline

Registriert: Mo Jul 29, 2013 19:24
Beiträge: 210
Hallo Herbert, hallo in die Runde,

ja, ich stimme dir ganz zu, dass sich "lohnen" schwer fassen lässt und das jeder für sich entscheiden muss. Um den Geldwert geht es mir allerdings auch nicht, wohl aber muss ich sehen, was ich ausgeben kann. Klar, ein Profi, der das noch beruflich ausübt, davon leben muss, soll das auch angemessen bezahlt bekommen!

Nun ja, inzwischen habe ich das Stück abgeholt hier in der Nähe. Es stammt nicht aus einer Werbefirma als Deko, wie ich dachte, sondern stand als Schaustück in einer Radio- und Elektrogerätereparaturwerkstatt. Radio Hönig in Bad Lausick. Vielleicht kennt den ja sogar jemand hier.
Der alte Meister löst momentan sein Geschäft auf und mistet aus. Rente und Hausverkauf. Sehr netter älterer Herr, mit dem ich, nachdem er gemerkt hat, dass bei mir echtes Interesse und ein wenig, wenn auch hobbymäßige Ahnung von der Materie da ist, sehr nett ins Gespräch kam. Da gabs sogar die eine oder andere Anekdote aus Lehr- und Berufszeit zu hören.

Schließlich durfte ich auch in das ehemalige Herz der Werkstatt, hinten im Haus. Und da sah es genauso aus wie vorgestellt und hier im Forum schon gesehen: Werkbank, zahlreiche Messgeräte, Stromversorgungsgerät (alles aus DDR-Tagen oder sogar noch älter, schwer, groß und wertig), Lötkolben, Strippen und auch der obligatorische Spiegel.... Sehr schön. Da wurde mir fast ein bisschen wehmütig bei der Vorstellung, wie er hier gesessen hat und unzählige Geräte wieder zum Leben erweckt hatte, was nun Geschichte ist. Klar, schon nach der Wende als alle plötzlich neue FS kauften, hatte es wohl schon einen Bruch gegeben (ab da wurde lieber immer neu gekauft als weggebracht und Instand gesetzt), aber er hatte weitergemacht. Aber Flachbild, meinte er, macht eigentlich nicht mehr wirklich Spaß zu reparieren... :lol:

Ich musste ihn auch fragen bezüglich der gesteigerten Implosionsgefahr bei den Rundröhrentypen. Er meinte, die Sicherheitsvorkehrungen haben auf jeden Fall ihren Sinn, allerdings hat er im Berufsalltag auf übermäßigen Schutz, der beim Hantieren eher hinderlich war, lieber verzichtet und ihm ist nie etwas passiert bzw. hat er nie eine Implosion erlebt. Jedem Laien rät er keine Angst zu haben und aber auch zur Vorsicht, gerade beim Thema Ablage des Chassis usw. Das hat mich ja tatsächlich auch wieder etwas ermutigt. :D

Leider habe ich von der Werkstattauflösung nicht eher erfahren, denn sonst hätte ich das eine oder andere der Werkstattausstattung haben können. Aber auch weitere alte Schaustücke. :x So war das meiste wohl schon weg. Aber immerhin soll ich mich nochmals bei ihm melden, da er eventuell noch einen Trenntrafo, den er sich dereinst hat wickeln lassen, und einen Stelltrafo für mich hat. Das wäre ja toll.

Soweit dazu. Nun steht das Gerät erstmal auf dem elterlichen Boden und wartet auf weiteres. Außen sind einige Schäden, so fehlt der Lautsprechergrill bzw. er ist heraus gebrochen (sieht man öfter beim Typ Rubens), die beiden Schalter sind nicht original (die waren wohl nicht toll und wurden häufig damals schon getauscht) und am Furnier und der Lackierung rund um die Mattscheibe wäre einiges zu tun. Der Blick ins Innere war hingegen überraschend. Denn da war es sehr sauber, sehr wenig staub und selbst die Röhren hatten noch ihren Glanz. Er meinte, in der Werkstatt ist weniger Staub als in einer Wohnung. Angerührt hat er das Gerät seit Jahrzehnten aber nicht.

Angenommen ich hätte den notwendigen Trenntrafo (zumindest ein Minimum an Sicherheitsmaßnahme) und ich wagte mich doch selbst an die Reparatur, wie und wo fange ich am Besten an?

Ich denk mal, vorsichtig das Chassis aus dem Gehäuse ausbauen, vorsichtig umkippen und ablegen und erstmal die mutmaßlich chaotische Verdrahtung auf der Unterseite studieren? :?:

VG,
dela

_________________
VG,
dela


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Jun 09, 2016 17:11 
Offline

Registriert: Sa Dez 04, 2010 15:32
Beiträge: 264
Wohnort: Dresden-Ost
Der Rubens ist ein Wechselstromgerät, ur mit einem Trafo für Heiz und 2509 V Anodenspannung ausgeüstet.Wenn Du einen Phasenprüfer hast ,prüfe ,ob am Chssis Spannung anliegt.Falls ja dann den Netzstecker drehen und markieren. Das reicht für Reparaturzwecke. Gruß aus DD vom Ulli


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jun 10, 2016 17:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 6479
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Ulli, lese mal bitte alle Beiträge und Urteile dann, um welchen Rubens es sich handelt !

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Jun 11, 2016 14:15 
Offline

Registriert: Sa Dez 04, 2010 15:32
Beiträge: 264
Wohnort: Dresden-Ost
Harry,ich habe im Rafenawerk in Radeberg gelernt und gearbeitet.Dort wurde nur der 855C gefertigt,mit Heiztrafo für die E-Röhren Serie.Die Anodenspannung wurde ausder Primärwicklung gewonnen.Gruß Ulli aus DD.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 61 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum