[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - hohe Stromaufnahme Schaub Adria55

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Do Jun 04, 2020 9:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: hohe Stromaufnahme Schaub Adria55
BeitragVerfasst: So Feb 02, 2020 17:42 
Offline

Registriert: Sa Okt 04, 2008 23:18
Beiträge: 84
Hallo liebe Röhrenfreunde,
ich habe gerade einen Schaub Adria 55 auf dem OP Tisch.
Die Teerbomben habe ich schon ausgetauscht. Nach dem Austausch von ein paar maroden Heizleitungen und dem ersten vorsichtigen Anheizen des Trafos ( habe ihn vorsichtshalber vom Rest der Schaltung abgeklemmt) zeigte sich dass der Trafo vermutlich einen internen Windungsschluss hat.
Aber ich hatte noch Glück im Unglück und konnte bei ebay

https://www.ebay.de/itm/R%C3%B6hrenvers ... 2749.l2649

einen passenden Ersatztyp bekommen.
Alle Bereiche,AM und FM funktionieren gut.

Momentan betreibe ich den Schaub noch mit 2 Netzteilen für Heizung und Anodenspannung.
Beide besitzen eine Strombegrenzung.
Der Heizstrom ist OK.
Der Anodenstrom macht mir etwas Sorgen.
Habe zum besseren Verständnis einen Ausschnitt aus dem Schaltplan angehängt.
Den kompletten Schaltplan gibt’s unter:

https://elektrotanya.com/schaub-lorenz_ ... nload.html

Ich habe beim Netzteil für die Anodenspannung die Strombegrenzung auf 55 mA eingestellt und speise 205 Volt ein. ( an den 2 Stellen der 50uF Netzteilelkos)
Die EZ80 und Die EM 85 habe ich momentan herausgenommen.
Der defekte Trafo ist natürlich abgeklemmt.
Da die Strombegrenzung der Hochspannung bei 55 mA den Strom begrenzt erreiche ich nur eine Anodenspannung von 187 Volt.
Ich traue mich aber nicht die Strombegrenzung auf einen höheren Wert einzustellen.
Kann mir jemand sagen,wie hoch der Gesamtstrom der Hochspannung des Radios sein darf?
Wenn ich die Anodenströme zusammenzähle komme ich auf

10mA für die ECC81
5mA für die ECH81
10mA für die EF93
0,7mA für die EABC80
30mA für die EL41

also insgesamt ca. 55 mA für alle Röhren.

Bei der EZ80 ist ein Strom von 72 mA angegeben was mich verwirrt.
Kann ich die Strombegrenzung auf 72 mA einstellen oder kann ich dadurch möglicherweise eine Schaden am Radio anrichten????????
Leider ist der Schaltplan etwas unleserlich.
Es wäre sehr nett, wenn mir jemand hierzu ein paar Tips geben könnte.

Didi


Dateianhänge:
Dateikommentar: Ausschnitt Schaltplan Schaub Adria55
Ausschnitt Schaub Adria55.jpg
Ausschnitt Schaub Adria55.jpg [ 137.78 KiB | 916-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Feb 02, 2020 17:52 
Online

Registriert: Do Okt 05, 2017 20:39
Beiträge: 208
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo,

kann jetzt nicht alles erkennen... wenn das Radio mit der externen Speisung erstmal funktioniert, würde ich mir über die exakte Stromaufnahme nicht so einen Kopf machen, wenn (!):

- Koppel-C am g1 der EL41 NEU gemacht wurde (das ist sehr oft dringend nötig !)
- die Katodenspannung an der EL41 stimmt (dann zieht diese Röhre den richtigen Anodenstrom)
- die Elkos keinen Strom ziehen oder andere Kondensatoren leck sind

Zu hohe Ströme an den anderer Röhren sind seltener, kann man dann im Betrieb mal checken. Generell sind auch hier die Problemkondensatoren ein Thema, die hattest Du ja weitgehend getauscht wie Du schreibst, fehlende Regelspannung z.B. kann etwas zu hohen Strom der ZF-Röhren bedeuten etc.

Wichtig ist die Endstufe und die Glättung/Siebung, denn auch wenn das Radio funktioniert, kann dort ungewollter Strom fließen, der die Röhre...Ausgangsübertrager überlastet bzw. bei den Elkos zum Erwärmen und Platzen führen kann.

Gruß Ingo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Feb 02, 2020 17:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 7046
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin moin,
der Koppelkondensator zwischen der NF-Vor,- und Endstufe ist ebenfalls erneuert.
Ist der Becher Elko formiert worden, wie hoch ist sein Leckstrom ?
Auch mal eine andere EL41 eingesteckt.
Wie hoch ist den die Kathodenspannung der EL41 ?

Ps: der Ingo war etwas schneller

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Feb 02, 2020 17:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 13, 2008 8:16
Beiträge: 6460
An der EZ80 steht bei UKW 72,5mA Stromaufnahme. Und die rechne ich auch zusammen wenn ich mir die Schaltung anschaue. Du hast lediglich die Anodenströme gerechnet, die Schirmgitterströme fallen bei Deiner Rechnung unter den Tisch.
Also stelle Dein Netzteil auf etwa 80mA ein und gut ist.

paulchen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Feb 02, 2020 18:12 
Offline

Registriert: Sa Okt 04, 2008 23:18
Beiträge: 84
Hallo EABC,
der Netzteilelko war leider defekt.
Habe ihn vorsichtig ausgebohrt.Werde ihn mit 2 nueen Elkos bestücken und mit Heisskleber verschliessen.
Wird man von aussen nicht sehen.
Der Anodenstrom der Endröhre ist OK.

Didi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Feb 02, 2020 18:20 
Offline

Registriert: Do Jul 08, 2010 22:17
Beiträge: 1322
Moin,
die Summe der Schirmgitterstroeme duerfte so gross aber auch nicht sein.
Wenn man wissen will, ob da irgendwas "Strom stiehlt":
Alle Roehren ziehen oder nicht heizen, Anodenspannung draufgeben und den Strom messen. Radios wie diese hier haben sehr selten Spannungsteiler von +Ub gegen Masse, der Strom sollte sehr klein sein. In den meisten Faellen bleibt nur der Reststrom der Netzteilekos uebrig. Vorsicht, wenn der Strom nahe Null lag, die Elkos muss man dann "manuell entladen". Man kann es "automatisieren", indem man parallel zum Lade- oder Siebelko einen 220k Ohm Widerstand loetet. Dann muss man nur ein paar Minuten warten, bis die Kondensatoren entladen sind.
Ansonsten, am Ladekondensator 275V einstellen und das Geraet den Strom ziehen lassen, den es haben will. Dann erfaehrt man mehr. Mit ueberkritisch eingestellter Strombegrenzung wird das nichts.

73
Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Feb 03, 2020 7:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 13, 2008 8:16
Beiträge: 6460
Zitat:
die Summe der Schirmgitterstroeme duerfte so gross aber auch nicht sein.

Anoden laut Plan: 61,4 mA
Schirmgitter laut Plan: 12,2 mA
Macht unterm Strich bei der Rechnung 73,6mA.

paulchen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Feb 03, 2020 18:59 
Offline

Registriert: Do Jul 08, 2010 22:17
Beiträge: 1322
Moin,
doch so viel. So kann man sich verschaetzen...

73
Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Mär 01, 2020 16:03 
Offline

Registriert: Sa Okt 04, 2008 23:18
Beiträge: 84
Hallo liebe Röhrenfreunde,
der Schaub Adria läuft wieder.
Das Problem war dass ich die alte EF93 ( Lag bei 50 % Anodenstrom) gegen eine neue ausgetauscht hatte.
Die fast neue Röhre lag bei ca. 10%.
Nach dem einstecken der alten EF93 läuft er wieder.
MFG
Didi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Mär 01, 2020 22:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mär 23, 2014 22:00
Beiträge: 762
Wohnort: Esslingen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Didi,

Zitat:
Lag bei 50 % Anodenstrom


lt. Max Funke ist 40 - 60% Emission der brauchbare Bereich!

Bezüglich nachlassender Emission sind nach meiner Erfahrung die meisten Radioschaltungen sehr tolerant.
Lediglich im UKW-Tuner kann es sein, dass sich nachlassende Emission sehr früh in nachlassendem Empfang bemerkbar macht.


Grüße

Martin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum