[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Die Werte von alten Elkos

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: So Apr 05, 2020 5:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Die Werte von alten Elkos
BeitragVerfasst: Mo Jan 06, 2020 21:49 
Offline

Registriert: So Sep 10, 2017 19:04
Beiträge: 89
Wohnort: Ahaus
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo

Zwischen den Feiertagen habe ich ein wenig an meinem Phillips Capella 663 gebastelt.

Und zwar habe Ich Die vier koppelelkos und die beiden,...ich glaube 250 microfarad Elkos auf der Oberseite gewechselt. Das Radio läuft besser aber leider immer noch nicht wie ich es gern möchte.

Man sagt ja immer das die Elkos austrocknen und wenn ich mich richtig ersinne an Kapazität verlieren.

Ich habe sie spaßeshalber mal mit meinem Multimeter welches was ich nicht mal wusste das es das kann gemessen!

Die kleinen Elkos hatten noch ziemlich genau die aufgedruckten Werte.
Aber die beiden Großen hatten den ca dreifachen Wert!

Ich habe vorher einen neuen Elko gemessen und dort passte der Wert fast ganz genau so das ich eine fehlmessung fast ausschließen möchte.

Ich kann mir kaum vorstellen das Phillips anstatt 250 mal eben 750 microfarad genommen hat? Auch schon einfach aus Kostengründen.
Kann es denn sein das der elektrische Wert größer wird mit dem Alter?

Das hat mich nun erstaunt! :shock:

Mit freundlichen Grüßen, Günter

_________________
Lehrling


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Werte von alten Elkos
BeitragVerfasst: Mo Jan 06, 2020 22:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 6954
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin moin,
starke Kapazitätsabweichungen nach unten oder oben sind bei gealterten Elkos oft anzutreffen, neben der Kapazitätsabweichung gibt es aber weitere Elko Größen wie ESR und Verlustfaktor, auch die erhöhen sich bei alternden Elkos. Verkehrt ist es somit nicht, Elkos die älter als 30 Jahre sind, grundsätzlich zu wechseln.
Besondre Vorsicht ist bei Hoch Volt (350V) Elkos geboten, diese sollten nach langer Lagerung immer formiert werden, sonst kann es passieren, das sie im betrieb so heiß werden, das sie mit lautem Knall und viel dreck platzen.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Werte von alten Elkos
BeitragVerfasst: Mo Jan 06, 2020 23:01 
Offline

Registriert: So Sep 10, 2017 19:04
Beiträge: 89
Wohnort: Ahaus
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Und ich dachte immer das die Kapazitäten nur nach unten wandern können. Man lernt halt immer dazu!

Das außer den Kapazitätswerten auch andere Dinge wie leckstrom sich verändern hatte ich gewusst. Eigentlich sollte man wohl wirklich alle Elkos dann tauschen?

Ich habe für das Phillips Capella anstatt 24 Volt 350 Volt genommen weil ich die grade da hatte. Das kann ja nichts schaden oder? Außer dem Preis und das sie etwas mehr Platz brauchen.

_________________
Lehrling


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Werte von alten Elkos
BeitragVerfasst: Mo Jan 06, 2020 23:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 6954
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Höher belastbar geht immer, umgekehrt nie !
Ist halt nur größer im Körper Volumen., wegen stärkerer Isolation.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Werte von alten Elkos
BeitragVerfasst: Mo Jan 06, 2020 23:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 09, 2010 16:49
Beiträge: 2420
Wohnort: Sauerland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Günter,
timmi351 hat geschrieben:
Ich kann mir kaum vorstellen das Phillips anstatt 250 mal eben 750 microfarad genommen hat? Auch schon einfach aus Kostengründen.
Kann es denn sein das der elektrische Wert größer wird mit dem Alter?
soweit ich weiß, erhöhen Elkos im Laufe ihres Lebens die Kapazität nicht.
Im Laufe der Jahre sinkt die Kapazität, und der Leckstrom wird größer.

An diesem Effekt dürfte die Meßmethode "schuld" sein; der große Leckstrom bei Deinem Kondensator sorgt bei Deinem Meßgerät für eine zu hohe Kapazitätsanzeige.
Es zeigt nur richtig an, wenn der Leckstrom sehr klein ist.
Miß doch mal die Kapazität eines neuen Elkos. Dann schalte sagenwirmal 1 kOhm - als Leckstromsimulation - parallel und miß nochmal. Das müßte einen ähnlichen Effekt haben.

Gruß, Frank

_________________
Die nächsten Termine Versender von Elektronik und Dampfradiobedarf

Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es schon, wenn's Spaß macht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Werte von alten Elkos
BeitragVerfasst: Di Jan 07, 2020 14:52 
Offline

Registriert: So Sep 10, 2017 19:04
Beiträge: 89
Wohnort: Ahaus
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo Frank,

Das teste ich spaßeshalber bei Gelegenheit mal an um es genau zu wissen.

Mit freundlichen Grüßen, günter

_________________
Lehrling


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Werte von alten Elkos
BeitragVerfasst: Di Jan 07, 2020 14:59 
Offline

Registriert: So Sep 10, 2017 19:04
Beiträge: 89
Wohnort: Ahaus
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Da fällt mir noch folgendes ein.

Wenn es so ist kann man sich ja eigentlich das messen Ganz sparen und präventiv neue Elkos einbauen genau wie die papierwickler.?... :shock: :(

Ich hatte zu den Elkos eigentlich immer noch wohl einiges Vertrauen, grade die SIEMENS Elkos dachte ich wären meist noch wohl gut?

_________________
Lehrling


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Werte von alten Elkos
BeitragVerfasst: Di Jan 07, 2020 15:50 
Offline

Registriert: Mo Aug 27, 2012 14:47
Beiträge: 1166
Das Problem ist nicht der Elko sondern das Multimeter. Die Dinger sind ganz nett, um Strom oder Spannung zu messen, wenn es sich um Gleichspannung oder sinusförmige Wechselspannungen mit niedriger Frequenz handelt. Bei allem anderen sind es digital anzeigende Schätzeisen.

Ralf

_________________
Und wenn ich nicht mehr weiter weiß, dreh ich am Oszillatorkreis.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Werte von alten Elkos
BeitragVerfasst: So Jan 26, 2020 16:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Okt 10, 2016 9:50
Beiträge: 141
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Guten Tag!

Habe da auch eine Frage zum Thema, und zwar geht es um eine Elko "Elyt 50µF+100µF". Minuspol ist klar am Gehäuse, aber wie sind die Kapazitäten auf die Pins aufgeteilt? Logisch wäre erster Wert der Beschriftung an Pin 1 und zweiter Wert an Pin 2. Aber was ist logisch wann weiß ja nie :?:

MfG


Dateianhänge:
123.PNG
123.PNG [ 71.67 KiB | 680-mal betrachtet ]

_________________
„Manchmal muss man sich erst verirren, um etwas zu finden!“
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Werte von alten Elkos
BeitragVerfasst: So Jan 26, 2020 19:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 8:54
Beiträge: 2923
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Gegen Elko Fäule war auch Philips nicht verschont. Die im Bild gezeigten Elkos (Nennwerte zwischen 10uf und 50uf) haben noch Kapazitäten im nf Bereich. Der Ladeelko ist besonders gut mit 93nf, der Siebelko ist noch besser mit knapp 28nf.

Dateianhang:
DSCN3790web.jpg
DSCN3790web.jpg [ 144.99 KiB | 641-mal betrachtet ]

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Werte von alten Elkos
BeitragVerfasst: So Jan 26, 2020 22:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 09, 2010 16:49
Beiträge: 2420
Wohnort: Sauerland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Black Desire hat geschrieben:
Habe da auch eine Frage zum Thema, und zwar geht es um eine Elko "Elyt 50µF+100µF". Minuspol ist klar am Gehäuse, aber wie sind die Kapazitäten auf die Pins aufgeteilt? Logisch wäre erster Wert der Beschriftung an Pin 1 und zweiter Wert an Pin 2. Aber was ist logisch wann weiß ja nie :?:
Falls es nicht eindeutig gekennzeichnet ist - immer nachmessen. Dafür sind die Standard-Digitalmultimeter mit Kapazitätsmessung genau genug.
Vor der Messung sollten die Elkos formiert werden.

Gruß, Frank

_________________
Die nächsten Termine Versender von Elektronik und Dampfradiobedarf

Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es schon, wenn's Spaß macht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Werte von alten Elkos
BeitragVerfasst: So Jan 26, 2020 22:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Dez 03, 2018 0:33
Beiträge: 170
Wohnort: Essen NRW
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Bosk Veld hat geschrieben:
Vor der Messung sollten die Elkos formiert werden.

Gruß, Frank



und entladen werden :)

_________________
mit freundlichen Gruss

Uli


Erzähle es mir – und ich werde es vergessen.
Zeige es mir – und ich werde mich erinnern.
Lass es mich tun - und ich werde es behalten.

(Konfuzius)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Werte von alten Elkos
BeitragVerfasst: So Jan 26, 2020 23:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 09, 2010 16:49
Beiträge: 2420
Wohnort: Sauerland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Das ist gaaaanz wichtig! :)

Es sei denn, man will - als alter Praktiker - am Muskelzucken und Herzklabaster die Kapazität erkennen! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Gruß, Frank

_________________
Die nächsten Termine Versender von Elektronik und Dampfradiobedarf

Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es schon, wenn's Spaß macht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum